Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Äthiopien Äthiopien (ETH)

Äthiopien ist ein Binnenstaat im Nord-Osten Afrikas und die Heimat zahlreicher Spitzenläufer.

Äthiopien grenzt an Eritrea, den Sudan, Kenia, Somalia und Dschibuti.

Mit einer Fläche von 1.104.300 km² ist es dreimal so groß wie Deutschland, hat aber mit rund 88 Millionen nur etwa 6 Millionen mehr Einwohner. Äthiopien ist neben Lesotho das am höchsten gelegene Land des Kontinents: 50 % seiner Fläche liegen höher als 1200 Meter, mehr als 25 % über 1.800 Meter, über 5 % erreichen gar Höhen über 3.500 Meter. Dennoch hat der größte Teil des Hochlandes Mittelgebirgscharakter. Zwischen 1952 und 1993 hatte Äthiopien einen Zugang zum Meer, der jedoch mit der Unabhängigkeit Eritreas verloren ging. Durch die historischen Spannungen herrscht eine große Rivalität zwischen Läufer der beiden Länder.

Höhenbedingt gibt es innerhalb Äthiopiens starke klimatische Unterschiede. In den Tiefebenen ist es heiß und in den Hochebenen relativ kühl. Äthiopien ist landwirtschaftlich geprägt. Das wichtigste Exportgut ist Kaffee. Mit einem jährlichen Pro-Kopf-Einkommen von durchschnittlich von etwa 120 US-Dollar zählt das Land zu den ärmsten der Welt. Selbst regional liegt es damit deutlich unter dem Durchschnitt.

Die Läufer
In Äthiopien gibt es eine Vielzahl verschiedener Ethnien. Die größte unter ihnen, die Oromo, stellt auch die meisten Spitzenläufer. Hinter Kenia ist Äthiopien international eines der erfolgreichsten Läuferländer. Obwohl sich in dem Land auch Fußball und Volleyball großer Beliebtheit erfreuen, nimmt der Laufsport seit dem Olympiasieg des Marathonläufers Abebe Bikila 1960 in Rom eine exponierte Stellung ein.

Bikila genießt auch Jahrzehnte nach seinem Tod Heldenstatus und hat Generationen von äthiopischen Läufern inspiriert. Darunter befinden sich Athleten wie Haile Gebrselassie und Kenenisa Bekele, die ihrerseits selbst zu prägenden Figuren der Szene avancierten.

Die Äthiopier - Männer wie Frauen - sind vor allem auf den Langstrecken von 5.000 Metern ab aufwärts bis zur Marathondistanz sowie im Crosslauf erfolgreich. Auf den Mittelstrecken und im Hindernislauf fehlt es hingegen an einer vergleichbaren Tradition wie in Kenia.
16.01.2012
ARTIKEL ZUM THEMA Äthiopien (ETH)
Haile Gebrselassie "Wir leben in Äthiopien - wozu brauchen wir Doping“

Haile Gebrselassie sprach anlässlich der Verleihung des "Lifetime Achievement Award" über Äthiopiens Abschneiden in Rio, Doping und den Athen-Marathon. ...mehr

Foto: AIMS
Haile Gebrselassie
Marathon-Olympia-Nominierungen Kenia und Äthiopien lassen Top-Läufer zu Hause

Die Funktionäre in Kenia und Äthiopien haben etliche Top-Läufer nicht für die Olympischen Spiele in Rio nominiert. Auch Kenenisa Bekele muss zu Hause bleiben. Ihm wurde damit die Chance genommen,... ...mehr

Foto: www.photorun.net
Marathon-Olympia-Nominierungen
Neue Dopingfälle Äthiopiens Läufer im Fokus des Dopingskandals

Äthiopiens Läufer rücken erstmals in den Fokus des internationalen Dopingskandals. Offenbar zu unrecht verdächtigt wurde Äthiopiens Marathon-Weltklasseläufer Tsegaye Mekonnen. ...mehr

Foto: photorun.net
Neue Dopingfälle
Housten-Marathon Mary Wacera läuft Halbmarathon-Weltklassezeit

In Houston, wo normalerweise die Marathon-Distanz im Mittelpunkt steht, sorgte die Kenianerin Mary Wacera beim Halbmarathon für Furore. Sie siegte mit der schnellsten je auf US-amerikanischen Boden... ...mehr

Foto: photorun.net
Housten-Marathon
Crossrennen Niederlage für Mo Farah

Der britische Olympiasieger Mo Farah musste sich beim Crossrennen in Edinburgh den US-Amerikaner Garret Heath geschlagen geben. Der Äthiopier Imane Merga siegte beim Campaccio-Crossrennen in... ...mehr

Crossrennen
MDG-Race in Gambella 2015 Äthiopisches Laufevent für Gleichberechtigung

2.000 liefen beim MDG-Rennen im äthiopischen Gambella für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Innerhalb weniger Tage waren alle Startplätze vergeben. ...mehr

MDG-Race in Gambella 2015
Berlin, Chicago, Frankfurt und New York Die Marathon-Höhepunkte im Herbst 2012

Am 30. September beginnt mit dem BMW Berlin-Marathon der spannende Marathon-Herbst. Unser ausführlicher Ausblick auf die Rennen in Berlin, Chicago, Frankfurt und New York. ...mehr

Foto: PHOTORUN/SCC EVENTS
Berlin, Chicago, Frankfurt und New York
Philadelphia-Halbmarathon Siegreiche Kenianer deklassieren die Konkurrenz

Über 18.000 Läufer gingen beim Philadelphia-Halbmarathon an den Start. Den Sieg sicherten sich Kenias Spitzenläufer.  ...mehr

Foto: photorun.net
Philadelphia-Halbmarathon
Halbmarathon Newcastle Dibaba siegte in ihrem ersten Halbmarathon

Gleich bei ihrem ersten Halbmarathon gelang es Tirunesh Dibaba, die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Beim Bupa Great North Run siegte sie in 67:35 Minuten. ...mehr

Foto: photorun.net
Halbmarathon Newcastle
BMW Berlin-Marathon Starke Konkurrenz für Geoffrey Mutai

Der Kenianer Geoffrey Mutai will beim diesjährigen Berlin Marathon den Weltrekord in Angriff nehmen. Starke Konkurrenz bekommt er dabei von zwei Newcomern. ...mehr

Foto: photorun.net
BMW Berlin-Marathon
Frankfurt-Marathon Patrick Makau will neuen Weltrekord

Die Spitze des Männerrennens beim Frankfurt-Marathon 2012 ist so stark wie nie. Der aktuelle Weltrekordhalter Patrick Makau traut sich den Sieg in neuer Weltrekordzeit zu. ...mehr

Foto: photorun.net
Frankfurt-Marathon
Olympischer Marathonlauf Marathon-Gold geht überraschend an Uganda

Stephen Kiprotich aus Uganda hat beim Olympia-Marathon die favorisierten Kenianer überrascht und sicherte sich nach 2:08:01 h die Goldmedaille. ...mehr

Foto: photorun.net

1 | 2 | 3

weiter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
4 Stunden HammerCrossDauerlaufen
Darmstadt-Cross 2017 Alina Reh, Konstanze Klosterhalfen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Dieter Baumann meldet sich in seiner aktuellen Kolumne ausnahmsweise nicht von der Laufstr... ...mehr

Wo Licht ist, ist auch Schatten
Laufen Sie im Winter mit oder ohne Stirnlampe?

Foto: Silva

Flutlicht kennt Dieter Baumann noch aus Leichtathletik-Stadien, nun wurde es beim abendlic... ...mehr

5.000 Meter unter 15 Minuten sind 2018 realistisch
Alina Reh

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

"Bestimmt werde ich im Laufe meiner Karriere Marathon laufen, sagt Alina Reh im Interview,... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG