Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Zweifache Marathon-Siegerin Anna Hahner

Anna Hahner, Zwillingsschwester von Lisa Hahner, ist seit 2012 auf der Marathon-Distanz unterwegs und gewann den Wien-Marathon 2014 sowie den Hannover-Marathon 2016.

Berlin-Marathon 2017 Anna Hahner Fünfte +
Foto: Norbert Wilhelmi

Beim Berlin-Marathon 2017 wurde Anna Hahner in 2:28:32 Stunden Fünfte und meldete sich erfolgreich zurück.

Anna Hahner ist eine deutsche Langstreckenläuferin. Sie wurde am 20.11.1989 in Fulda geboren und ist die Zwillingsschwester von Lisa Hahner. Seit 2011 startet sie für das Team RUN2SKY.com. Anna Hahner stammt aus Rimmels bei Fulda, lebt aber mittlerweile in Gengenbach im Schwarzwald. In Mainz hat Anna Hahner Religion und Französisch auf Lehramt studiert.

Anna Hahner entdeckte das Laufen erst spät für sich. Mit 18 Jahren begann sie zusammen mit ihrer Schwester Lisa Hahner beim PSV GW Kassel unter Trainer Jürgen Stephan. Schon im nächsten Jahr, 2008, sammelte sie ihre ersten Erfolge. Anna Hahner wurde Deutsche Vizemeisterin bei den Juniorinnen über 5.000 Meter. In diesem Jahr lief sie an die Spitze der Deutschen Bestenliste über 5.000 Meter.

Im Jahr 2009 wurde sie dreifache Vizemeisterin auf nationaler Ebene bei Juniorinnen-Wettkämpfen. Nach zwei Jahren wechselte Anna Hahner von ihrem ersten Trainer Jürgen Stephan zu Sascha Wingenfeld, der selbst erfolgreicher Läufer ist.

2010 heimste Anna Hahner mehrfache deutsche Meistertitel auf der Straße und im Cross mit der Mannschaft ein. Aber auch in der Einzelwertung ging es für Anna Hahner erfolgreich weiter. Im Cross wurde sie Deutsche Meisterin bei den Juniorinnen und auch bei den Frauen belegte sie den zweiten Platz.

2011 trat Anna Hahner bei ihren ersten Europameisterschaften im Cross an. Mit ihrer Mannschaft holte sie Silber und sie selbst belegte den fünften Platz in der U23. Im selben Jahr schaffte Anna Hahner erneut eine Top-Platzierung bei den Deutschen Crossmeisterschaften mit dem dritten Platz. Im Herbst lief Anna Hahner ihren ersten offiziellen Halbmarathon in Köln in 1:13:38 Stunden.

Marathon-Debüt beim Düsseldorf-Marathon mit 22 Jahren

Am 29. April 2012 gab Anna Hahner beim Düsseldorf-Marathon ihr Debüt über die 42,195 Kilometer. Mit 2:30:14 Stunden verpasste sie die deutsche Olympianorm von 2:30:00 Stunden nur denkbar knapp. Bei ihrem zweiten Marathon in Berlin war sie mit 2:30:37 Stunden erneut beste Deutsche und wurde Achte bei den Frauen.

Nach einem Ermüdungsbruch im linken Fersenbein im April 2013 griff sie erst beim Frankfurt-Marathon am 27. Oktober 2013, wo sie gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Lisa startete, wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Dort unterbot sie in 2:27:55 Stunden ihre frühere Bestleistung um mehr als zwei Minuten.

Im Jahr 2014 gewann Anna Hahner zunächst im April den Wien-Marathon in 2:28:59 Stunden und steigerte ihre Bestzeit Ende September in Berlin als Siebte auf 2:26:44 Stunden. Mit dieser Zeit rangiert sie auf Platz sieben der ewigen deutschen Bestenliste.

2015 ging Anna Hahner erneut in Wien an den Start, um ihren Vorjahressieg zu wiederholen. In 2:30:50 Stunden blieb sie etwas unter ihren Möglichkeiten und belegte in einem sehr engen Frauenrennen am Ende den fünften Platz. Im selben Jahr lief sie den Rio-Marathon als Test- und Vorbereitungslauf für den Berlin-Marathon und erzielte in 2:39:15 Stunden den zweiten Platz.

Beim Berlin-Marathon sollte dann die Norm für Rio fallen. Diese lag mit 2:28:30 Stunden fast zwei Minuten über ihrer Bestzeit aus dem vergangenen Jahr. Mit dem Ziel diese zu knacken, ging sie mit gut 73 Minuten bei der Halbmarathon-Marke durch. Kurz danach wurde sie jedoch immer langsamer, sodass sie alleine auf dem Abschnitt von Kilometer 35 bis 40 über 1:30 Minuten auf ihre Zielzeit verlor. Letztendlich lief sie nach 2:30:19 Stunden enttäuscht und mit hängenden Kopf als 13. ins Ziel.

Sieg beim Hannover-Marathon 2016 Monate später zugesprochen

Nach dem Frankfurt-Marathon 2013 stand Anna Hahner beim Hannover-Marathon im April 2016 erstmals wieder mit ihrer Zwillingsschwester Lisa an der Startlinie. In einem weiteren guten, aber nicht perfekten Marathon lief sie am Ende bis auf den zweiten Platz nach vorne und finishte nach 2:30:35 Stunden. Nach der Senkung der Olympia-Norm auf 2:30:30 Stunden und der Nominierung für Rio, ging Anna Hahner im Juli 2016 beim ersten Halbmarathon der Leichtathletik Europameisterschaften an den Start. Aufgrund einer suboptimalen Vorbereitung durch einen Radsturz und einer Wunde am Kopf, musste sie sich mit dem 74. Rang zufrieden geben. Dennoch hat sich für Anna und Lisa Hahner mit dem gemeinsamen Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ein großen Traum erfüllt.

Auch das Highlight, die Olympischen Spiele, auf die die Hahner-Zwillinge vier Jahre lang hingefiebert hatten, lief nicht optimal. Der Fahrplan im Hitze-Rennen war so definiert, dass durch einen konservativen Angang die zweite Hälfte noch ein wenig schneller gelaufen werden sollte. Diese war jedoch einige Minuten langsamer, sodass Anna Hahner nach 2:45:32 als 81. gemeinsam mit ihrer Schwester ins Ziel lief. Wenige Tage nach dem Olympia-Marathon wurde Anna Hahner zur nachträglichen Siegerin des Hannover-Marathons 2016 gekürt, da die bisherige Sieger des Dopings überführt wurde.

Erfolgreiches Comeback mit Platz fünf beim Berlin-Marathon 2017

Nach dem Olympia-Marathon wurde Anna Hahner ein Sehnenanriss im hinteren rechten Oberschenkel diagnostiziert. Das gesamte restliche Jahr setzte sie deshalb komplett aus, um ab dem 1. Januar 2017 wieder ganz langsam und vor allem komplett gesund neuanfangen zu können. Nach einem langen und geduldigen Aufbau, der immer wieder von kleinen Rückschlägen unterbrochen wurde, wollte sie am 24. September zum vierten Mal beim Berlin-Marathon starten. Sich einfach nur freuend, nach langer Zeit wieder völlig schmerzfrei laufen zu können, gab Anna Hahner keine konkrete Zielzeit bekannt, sondern wollte mit einem Lächeln über die Ziellinie laufen. Bis zur Halbmarathon-Marke lag sie als Elfte in 1:14:03 Stunden perfekt im Plan. Auf der zweiten Hälfte verlor sie nur jenseits der 35-km-Marke wenige Sekunden, machte aber Platz um Platz gut und setzte sich mit einem starken Finish sogar knapp als Fünfte durch. In 2:28:32 Stunden blieb sie zwar erwartungsgemäß etwas hinter ihrer Bestzeit von 2014 (2:26:44 Stunden) zurück, aber konnte sich über ein starkes Comeback nach langer Verletzungspause freuen.

Homepage: www.hahnertwins.com
Facebook: Anna Hahner auf Facebook
Instagram: Anna Hahner auf Instagram
25.09.2017
ARTIKEL ZUM THEMA Anna Hahner
Berlin Marathon 2017 Podcast mit Anna Hahner

Anna Hahner lief beim Berlin-Marathon 2:28:32 Stunden. Sie schildert uns im Podcast das Rennen aus ihrer Sicht.  ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin Marathon 2017
Berlin-Marathon 2017 Eliud Kipchoge gewinnt dramatisches Duell

Zwar ohne Weltrekord, aber in einem spannendem Duell in der Schlussphase gewann Eliud Kipchoge in neuer Jahresweltbestzeit. ...mehr

Foto: www.photorun.net
Berlin-Marathon 2017
Berlin-Marathon 2017 Gladys Cherono und Anna Hahner melden sich zurück

Mit fünf Athletinnen, die Bestzeiten von unter 2:25 Stunden aufweisen, ist das Frauenfeld beim Berlin-Marathon hochklassig besetzt.  ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2017
Berlin, Chicago, Frankfurt und New York Die vier Herbst-Marathon-Höhepunkte

In Berlin beginnt am 24. September die Serie der großen internationalen Herbst-Marathonläufe. Weitere sportliche Höhepunkte sind im Herbst in Chicago, Frankfurt und New York zu erwarten.  ...mehr

Foto: SCC-Events / Camera 4
Berlin, Chicago, Frankfurt und New York
Berlin-Marathon 2017 Einmalige Besetzung und Weltrekordjagd

Eliud Kipchoge, Kenenisa Bekele und Wilson Kipsang sind die drei zurzeit hochkarätigsten Marathonläufer der Welt. Alle drei werden am 24. September beim 44. Berlin-Marathon an den Start gehen.  ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2017
Deutsche 10-km-Meisterschaften Sabrina Mockenhaupt meldet sich zurück

Während sich Sabrina Mockenhaupt vor Anna Hahner ihren 45. Deutschen Meistertitel sicherte, siegte Amanal Petros in 29:02 Minuten bei den Herren. ...mehr

Foto: photorun.net
Deutsche 10-km-Meisterschaften
Berlin-Marathon 2017 Anna Hahner und Mona Stockhecke starten

Der Berlin-Marathon 2017 soll Anna Hahners erster Start über die 42,195 km nach Olympia in Rio 2016 werden. Mit Mona Stockhecke läuft eine starke nationale Konkurrentin.  ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2017
Marathon Luxemburg 2017 Heißer Lauf durch das Großherzogtum

Beim Marathon Luxemburg starteten am Samstag, den 27. Mai ab 19 Uhr alleine über die Marathon- und Halbmarathondistanz über 8.000 Läufer. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Marathon Luxemburg 2017
Citylauf Dresden 2017 Lisa Hahner Schnellste in Dresdner Altstadt

Alleine über die 10-km-Distanz verbuchte der Citylauf Dresden 2017 1.638 Finisher. Die Siege konnten dieses Jahr der Kenianer Nicholas Mulinge Makau und Lisa Hahner einfahren. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Citylauf Dresden 2017
Dresden Ehrenpokalabend Goldener Rudi 2017

Seit 2015 wird in Dresden der Goldene Rudi, Ehrenpokal des Laufsports, verliehen. Am Freitagabend, den 17. März durfte Karl-Heinz Leiteritz den ehrenvollen Preis entgegennehmen. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Dresden
Die deutschen Top-Marathonläuferinnen 2017 Sieben können unter 2:30 Stunden laufen

Mit einer sehr guten Breite in der Spitze geht der deutsche Frauen-Marathon in das Jahr 2017. Wir stellen die besten deutschen Marathonläuferinnen zum Start der Laufsaison 2017 vor. ...mehr

Foto: photorun.net / Redaktion
Die deutschen Top-Marathonläuferinnen 2017
Olympia aktuell Jemima Sumgong gewinnt Marathon-Gold

Kenia stellt zum ersten Mal die Olympiasiegerin im Marathon. Bei hohen Temperaturen überquerte Jemima Sumgong nach schnellen 2:24:04 Stunden die Ziellinie. ...mehr

Foto: photorun.net

1 | 2 | 3 | 4 | 5

weiter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Mary Keitany und Eliud Kipchoge Marathonläufer des Jahres
Mary Keitany Marathonläuferin des Jahres 2017

Foto: SEGAS-AMA

Als neue Afrika-Rekordinhaberin wurde Mary Keitany zum ersten Mal zur Marathonläuferin de... ...mehr

Laura Hottenrott lief zu schnell
Laura Hottenrott

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

"Wie die Sau haben wir aufgepasst", berichtet Dieter Baumann. Trotzdem hat er den Zieleinl... ...mehr

RUNNER'S-WORLD-Adventskalender 2017
RUNNER'S-WORLD-Adventskalender 2016

Foto: iStock.com/CHBD

Ausdauer lohnt sich - vom 1. bis 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen in u... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG