Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Toms Top Ten Born to Dream

Man sagt, wir seien evolutionär darauf ausgelegt zu laufen. Sind wir das auch für Hirnaktivität? Was treibt der evolutionäre Geist? Driften, träumen, fokussieren? Und wie hängt das mit dem Laufen zusammen?

Läufer mit Stirnlampe bei Nacht +
Foto: Tom

Laufen und träumen: Gar nicht so verschieden.

10. Schritte: Zwischen uns und dem Laufziel liegen meist einige davon. Es erfordert etwas Disziplin, sie zu laufen und nicht vorm ersten Anstieg aufzugeben. Hat man das gelernt, läuft man nicht nur weiter, sondern denkt auch weiter.

9. Möglichkeiten: Wer erlebt, was körperlich möglich ist, erweitert auch sein geistiges Spektrum. Plötzlich kommt die Lust an Herausforderungen, die vorher undenkbar waren.

8. Erschöpfen: Warum ist der Deckchair am Strand das erklärte Entwicklungsziel der Menschheit? Viel schöner als Rumdösen ist doch körperliche Erschöpfung beziehungsweise geistige Schöpfung, was gar nicht so unterschiedlich ist.

7. Ziel: Wer weiß, wo er hinwill, lässt sich nur schwer manipulieren und ablenken. Was er braucht, nimmt er sich, alles andere ficht ihn wenig an. Ein guter Test dafür ist ein Hotel-Frühstücksbuffet.

6. Erfahrung: Ist es ein Unterschied, ob man sich an Glauben oder an Überzeugung orientiert? Laufen Sie, weil Sie glauben, dass Laufen guttut, oder tun Sie’s, weil Sie wissen, dass es für Sie funktioniert?

5. Verdauen: Körperlich machen wir uns beim Laufen frei von Ballast wie Körperfett und zuviel Zucker. Das geht auch mit belastenden Gedanken.

4. Impulse: Sie prasseln auf uns ein. Manchmal so massiv, dass wir nur wollen, was wir wollen sollen. Dann wird’s schwer, den eigenen Weg zu gehen und Zeit, die Laufschuhe zu schnüren.

3. Freiheit: Geistige wie körperliche Freiheit hat viel zu tun mit herauskommen aus dem eigenen Saft, dem körperlichen und gedanklichen Schneckenhaus. Pointiert: Wer Rosen nur durch die eigene Unterhose riecht, sollte nicht sagen: „Die Welt ist Mist.“

2. Humor: Ist, wenn man trotzdem läuft.

1. Träume: Sie sind eine Mischung aus 4 bis 2. Glücklich der Läufer, der auf langen Läufen träumen kann. Romantik ist, wenn das Hirn dem Herzen zu Füßen liegt. Selbst, wenn die in Laufschuhen stecken.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Tom 04.03.2014
Toms Top Ten
Toms Top TenWohnst Du noch oder läufst Du schon?

Ein bekanntes schwedisches Möbelhaus hat die Läufer als Zielgruppe entdeckt. Hier die Top Ten der raffiniertsten Möbelnamen. ...mehr

Foto: Marvin Running
Toms Top TenLaufen im Fokus der Meinungselite

Was denken unsere Mitmenschen so über uns Läufer? Hier die schonungslose Top Ten.  ...mehr

Foto: Marvin Running
Toms Top TenLäufer-Lingo

Wenn Läufer fachsimpeln, fallen so einige große Begriffe. Toms Top Ten räumt mit Missverständnissen auf und erklärt sie. ...mehr

Foto: Marvin Running
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Community
„Schluss mit der falschen Scham!“
Yasemine Beyaz läuft mit ihrem Sohn Efe-Tan im Rollstuhl

Foto: Dirk Mathesius

Wenn Efe-Tan und seine Mutter Yasemin bei einem Lauf aufkreuzen, kommt gute Stimmung anger... ...mehr

Heute ist nichts mit Laufen!
Laufen verboten!

Foto: iStockphoto.com

Unser Kolumnist Dieter Baumann ist krank. Ein Bronchial-Infekt hat ihn aus der Bahn geworf... ...mehr

Der Traum vom Marathon
042019 IBEL Daniel Becker

Foto: Sebastian Arlt

Daniel Becker erfüllte sich seinen Jugendwunsch in einer Traumzeit: Er lief sein Marathon-... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Born to Dream
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft