Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Sänger Ein Lauf mit Helmut Lotti

"Bewegung macht uns gesund", sagt der Sänger Helmut Lotti und handelt danach: Drei bis vier Mal pro Woche läuft er 13 oder 14 Kilometer.

Helmut Lotti +
Foto: Sebastian Arlt

Helmut Lotti wurde in Deutschland und Belgien mit diversen Goldenen und Platin-Schallplatten ausgezeichnet, 2016 feierte der Sänger ein Comeback.

Trainingstagebuch
Strecke: Englischer Garten München
Ort: München
Wetter: Sonnig, 14 Grad
Distanz: 7 Kilometer
Zeit: 40 Minuten
Tempo: 5:41 Min./km

In einem TV-Porträt sah ich sie in wahnwitzigem Tempo rennen, sind Sie schon immer ein begeisterter Läufer?

Ja, ich habe schon immer viel Sport gemacht. Als Kind habe ich wie alle Jungs viel Fußball gespielt. Später kam ich zum Rennradfahren, aber ich war nie der Typ, der besonders schnell fahren konnte, aber dafür 350 Kilometer an einem Tag schaffte. Das Laufen habe ich auch schon sehr früh entdeckt. In meiner Jugend lief ich die 5.000 Meter in 17 Minuten, aber mittlerweile laufe ich lieber länger, aber dafür nicht mehr ganz so schnell.

Messen Sie denn Laufzeit, Distanz und Geschwindigkeit?

Oh nein, das ist nichts für mich! Ich will frei sein. Ich kenne meine Hausrunde und weiß, wie lang sie ist. Wenn ich loslaufe, schaue ich vielleicht mal auf die Uhr und wenn ich dann zurückkomme, schaue ich wieder, wie spät es mittlerweile ist. Das reicht mir als Richtlinie. Ich laufe so drei bis vier Mal pro Woche 13 oder 14 Kilometer in einer Stunde.

Sie müssten mal an Wettkämpfen teilnehmen.

Ich bin schon ein paar Mal die 20 Kilometer von Brüssel mitgelaufen. Zuletzt in einer Zeit von 1:40 Stunden, aber mein schnellstes Ergebnis waren mal vor ein paar Jahren 1:34. Aber ich habe mich nie systematisch vorbereitet, oder einen Trainingsplan verfolgt. Ich laufe einfach, weil ich es brauche und weil es mir Spaß macht. Manchmal lege ich einen 200-Meter-Sprint ein, manchmal laufe ich ein bisschen langsamer, ich höre da ganz auf mein Bauchgefühl.

Sie sind jetzt auf Tournee. Hilft Ihnen das Laufen dabei, die Tour gesund zu überstehen?

Das tut es mit Sicherheit. Aber ich muss es vorsichtig dosieren. Wenn ich zu schnell laufe, dann überfordere ich mich und kann am Abend nicht mehr anständig singen. Ich passe sehr auf meine Stimmbänder auf und achte beim Laufen auch immer auf einen bestimmten Atemrhythmus. Ich atme vier Schritte durch den Mund aus und zwei Schritte durch die Nase ein. Damit schone ich meinen Hals- und Rachenraum.

Also fallen Ihre Runden auf Tour etwas kürzer und langsamer aus als sonst?

Ja, das tun sie, denn ich weiß ja manchmal auch gar nicht, wo ich bin. Neulich lief ich in Köln und da fand ich eine wunderschöne Runde am Rhein, aber kurz darauf war ich in Frankfurt und kannte mich nicht aus, weshalb ich auf das Laufband ausgewichen bin. Das mache ich nicht oft, aber bei Schlechtwetter kommt es schon mal vor, dass ich im Fitnessraum des Hotels laufe.

Stichwort Fitness: Sie sehen sehr muskulös aus. Sie machen bestimmt auch Krafttraining?

Es gab mal eine Zeit, da habe ich sehr gezielt Muskelaufbau betrieben, was aber schon sehr viele Jahre her ist. Da bin ich wirklich ins Fitnessstudio gegangen und habe Gewichte im Maximalkraftbereich gestemmt. Meine Ernährung hatte ich damals ebenfalls gezielt umgestellt und mich in erster Linie von Fleisch & Co ernährt, was zur Folge hatte, dass ich in kürzester Zeit acht Kilogramm Muskelmasse zugelegt habe. Obwohl ich damit recht schnell wieder aufgehört habe, sind mir einige Muskeln scheinbar erhalten geblieben. Heute mache ich eigentlich nur noch meinen Ausdauersport und Dehnübungen, die mir ein Physiotherapeut empfohlen hat.

Waren Sie verletzt, oder warum hat der Therapeut Ihnen Übungen empfohlen?

Ach, das war schon Anfang der 90er Jahre. Da hatte ich Rückenprobleme und was deshalb beim Arzt. Aus meiner Radsportzeit hatte ich noch Kontakt zu einem ganz tollen Physiotherapeuten und der hat sich die Röntgenbilder ebenfalls angeschaut und gesagt: „Helmut, Du musst täglich Laufen und Dehnen, dann hast Du nie wieder Probleme“. Gesagt, getan! Bewegung ist einfach das Wichtigste für uns Menschen. Bewegung macht uns gesund.

Ja, das spürt man, dass Sie ein Bewegungstyp sind. Sie sprudeln vor Energie.

Als Kind wurde bei mir eine Art Hyperaktivität diagnostiziert und ich glaube, der Sport ist die allerbeste Therapie, die ich für mich finden konnte. Ich laufe so, wie es mir guttut. Wenn ich viel Stress habe, wie vor einigen Monaten, als ich mich von meiner dritten Frau getrennt habe, dann laufe ich ein bisschen weniger, weil scheinbar auch die Energie in mir nachlässt. Und wenn ich viel Energie in mir habe, dann ziehe ich los und genieße meinen Lauf in vollen Zügen.

Wunderbar. Dann machen Sie genau so weiter! Vielen Dank, dass ich Sie dabei ein Stück begleiten durfte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Heinrich Anders 17.05.2017
Ein Lauf mit ...
Der SchriftstellerEin Lauf mit Eugen Ruge

Die Idee für seinen ersten Marathon hatte Eugen Ruge im Alter von 49 Jahren, als er am Brandenburger Tor beim Berlin-Marathon zuschaute. ...mehr

Der RechtsanwaltEin Lauf mit Matthias Prinz

Der Rechtsanwalt Matthias Prinz lief seinen besten Marathon in New York in 3:49 Stunden. ...mehr

Der BundesgesundheitsministerEin Lauf mit Daniel Bahr

Unser Gesundheitsminister Daniel Bahr trägt auf seinen vielen Reisen die Laufschuhe immer mit sich. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Mary Keitany und Eliud Kipchoge Marathonläufer des Jahres
Mary Keitany Marathonläuferin des Jahres 2017

Foto: SEGAS-AMA

Als neue Afrika-Rekordinhaberin wurde Mary Keitany zum ersten Mal zur Marathonläuferin de... ...mehr

Laura Hottenrott lief zu schnell
Laura Hottenrott

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

"Wie die Sau haben wir aufgepasst", berichtet Dieter Baumann. Trotzdem hat er den Zieleinl... ...mehr

RUNNER'S-WORLD-Adventskalender 2017
RUNNER'S-WORLD-Adventskalender 2016

Foto: iStock.com/CHBD

Ausdauer lohnt sich - vom 1. bis 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen in u... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ein Lauf mit Helmut Lotti
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG