Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Influencerin mit 330.000 Followern Ein Lauf mit Louisa Dellert

Influencerin Louisa "Lou" Dellert steckt andere mit ihrer Lauflust an, inzwischen auch in der Sendung "Fitness ­Diaries" auf Sixx.

Louisa Dellert +
Foto: Marcus Vogel

Influencerin Louisa Dellert

Trainingstagebuch
Strecke: Hamburg, Hafencity
Wetter: sonnig, 12 Grad
Distanz: 6,5 Kilometer
Zeit: 37 Minuten
Tempo: 6:20 Min./km

Wie wird man zu einem Star in den sozialen Netzwerken?

Sicher nicht, indem man es sich vornimmt. Ich hätte mir vor dreieinhalb Jahren niemals vorstellen können, dass ich mit meiner Bekanntheit im sozialen Netz einmal Geld verdienen würde. Mein Thema hat die Leute aber einfach interessiert, sodass die Followerzahlen irgendwann durch die Decke gingen.

Und was war das Thema?

Ein ziemlich bekanntes: Ich wollte abnehmen. Ich wog damals 55 Kilogramm, fühlte mich zu dick und wollte dünner werden. Und daran ließ ich meine Community teil­haben. Ich war mit dem Thema damals einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Heute würde das so nicht mehr funktionieren.

Ist es ein Teil deines Erfolgs­geheimnisses, dass du öffentlich dazu stehst, dass du nicht perfekt bist?

Das war nicht von Anfang an so. Ich habe nämlich zunächst tatsächlich bis auf 46 Kilogramm abgenommen, war extrem konsequent und strebsam. Doch irgendwann merkte ich dann, dass das Zwanghafte mir nicht gut tut, ja sogar ­gesundheitsschädlich ist, und habe beschlossen, nur noch Sport zu ­treiben, wenn es mir Spaß macht. Heute wiege ich 58 Kilogramm und stehe dazu, dass ich Cellulite habe und nicht perfekt bin. Und das ist tatsächlich mein Erfolgsgeheimnis.

Und welche Rolle spielte und spielt dabei das Laufen?

Ganz am Anfang war es einfach nur der Turbo zum Abnehmen. Ich kam erst mal nicht weit, lief dafür aber manchmal zweimal am Tag. Inzwischen habe ich aber richtig Spaß daran und freue mich, dass ich mich so weiterentwickelt habe.

Was unterscheidet für dich das Laufen von anderen sportlichen Aktivitäten?

Zusätzlich zu den gesundheitlichen Effekten und dem großen Fitnessfaktor ist man beim Laufen so frei, so ungebunden, so unabhängig.

Wie sieht es mit längeren Strecken aus, bist du schon Halbmarathon oder Marathon gelaufen?

Ich laufe zwar nahezu täglich, aber ich bin eine Hobbyläuferin, was heißt, dass ich mir keinen Druck mache, wenn ich es mal an einem Tag nicht schaffe zu laufen. Einige Halbmarathons habe ich aber schon geschafft, sogar ­einen Marathon.

Gibt es ein aktuelles Laufziel?

Ich möchte unbedingt mal einen Halbmarathon unter 2:00 Stunden laufen. In diesem Sommer hatte ich mich intensiv darauf vorbereitet, lief aber „nur“ 2:04 Stunden. Vermutlich hatte ich etwas zu viel trainiert. Aber spätestens kommenden März in Los Angeles will ich das schaffen, dann vielleicht mit weniger Druck und Training.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Martin Grüning 22.01.2018
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Deutscher Rekord über 5.000 Meter ist möglich!
Richard Ringer überrascht beim Europacup in London (2)

Foto: photorun.net

"Wahnsinn, absolute Weltklasse!" Dieter Baumann freut sich über die 27:36,52 Minuten, die ... ...mehr

Laufen ist Herzenssache
Sportsfreundin Ricarda

Foto: Stephan Wieser

Für Ricarda ist das Laufen mehr als Sport. Nach schweren Hüftoperationen und mit einem Her... ...mehr

Jetzt sind die Haare fit für die nächsten Dauerläufe
Dieter Baumann beim Friseur

Foto: Privat

Mit Sommerschnitt und grauen Haarspitzen läuft Dieter Baumann durch den Monat Mai. ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ein Lauf mit Louisa Dellert
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG