Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Rücktritt des Superstars Haile Gebrselassie – das Ende einer Ära

Mit Tränen in den Augen verkündete Haile Gebrselassie nach dem New-York-Marathon 2010 das Ende seiner einzigartigen Karriere. Ein Rückblick.

Haile Gebrselassie beim New York-Marathon 2010 +
Foto: photorun.net

Haile Gebrselassie beim New York-Marathon.

„Ich höre natürlich nicht auf, aber ich höre auf zu gewinnen.“
Haile Gebrselassie im September 2010

„Ich glaube, dass man sich generell keine bestimmten Grenzen oder Limits setzen sollte. Das brauchen wir im Sport nicht – man sollte immer nach vorne schauen. Einige Athleten haben bestimmte Ziele, wo und wann sie zurücktreten wollen. Ich glaube, wenn du dir ein solches Ziel ausgesucht hast, bist du in diesem Augenblick praktisch schon zurückgetreten.“
Haile Gebrselassie im Januar 2010

In dem Augenblick, in dem Haile Gebrselassie zum ersten Mal in seiner einzigartigen Laufbahn an sein Karriereende dachte, war für den 37-jährigen Äthiopier klar: Jetzt ist Schluss. Das war am Sonntag des New-York-Marathons 2010. Ein Sieg beim größten Spektakel der Welt über die klassische Distanz wollte er seiner einmaligen Erfolgssammlung noch hinzufügen – obwohl er nichts mehr zu beweisen brauchte. Denn Haile Gebrselassie ist in den Augen vieler
der beste Läufer, den die Welt bisher gesehen hat. In New York kam er am Sonntag bis Kilometer 25, dann stoppte ihn ein Knieproblem.

Wenn es darum geht die besten Läufer aller Zeiten aufzulisten, fällt der Name Haile Gebrselassie unweigerlich. Der Finne Paavo Nurmi, der Tscheche Emil Zatopek und vielleicht noch Haile Gebrselassies Landsmann Kenenisa Bekele stehen in einer solchen Liste ebenfalls ganz weit vorne.

Haile Gebrselassie hat in seiner einzigartigen Karriere 20 Weltrekorde und sieben inoffizielle Weltbestmarken aufgestellt. Zweimal war er Olympiasieger über 10.000 m, viermal wurde er Weltmeister über diese Distanz. Im Marathon lief er 2008 in Berlin als erster Athlet unter 2:04 Stunden. Seine Zeit von 2:03:59 ist nach wie vor der aktuelle Weltrekord über die 42,195 km.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 09.11.2010

Hier finden Sie weitere Informationen zum New-York-Marathon 2017.

WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Rücktritt in New York

Seite 1: Haile Gebrselassie – das Ende einer Ära
Seite 2: Rücktritt in New York
Seite 3: Stimmen zum Rücktritt
Seite 4: Lange Karriere
Seite 5: Familie
Seite 6: Tagesablauf
Seite 7: Kein Marathon-Olympiasieg
Seite 8: Seine größten Erfolge
Seite 9: Seine Marathonläufe
Seite 10: Weltrekorde und Weltbestzeiten

Lesen Sie auch: Lauf Santa, lauf!
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Mary Keitany und Eliud Kipchoge Marathonläufer des Jahres
Mary Keitany Marathonläuferin des Jahres 2017

Foto: SEGAS-AMA

Als neue Afrika-Rekordinhaberin wurde Mary Keitany zum ersten Mal zur Marathonläuferin de... ...mehr

Laura Hottenrott lief zu schnell
Laura Hottenrott

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

"Wie die Sau haben wir aufgepasst", berichtet Dieter Baumann. Trotzdem hat er den Zieleinl... ...mehr

RUNNER'S-WORLD-Adventskalender 2017
RUNNER'S-WORLD-Adventskalender 2016

Foto: iStock.com/CHBD

Ausdauer lohnt sich - vom 1. bis 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen in u... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Haile Gebrselassie – das Ende einer Ära
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG