Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Eckart von Hirschhausen Hunde und Rauchen machen glücklich

Dr. med. Eckart von Hirschhausen +
Foto: Ralf Graner

Bewegung an der frischen Luft macht glücklich – egal ob beim Laufen oder beim Gassigehen mit Bello.

Eine Verbindung, die Sie in ihrem Buch im Kapitel übers Laufen beschreiben, ist die heilsame Wirkung von Bewegung – wird Laufen als Glücksbringer/Glücklichmacher unterschätzt? Ersetzt Laufen schon mal eine Tablette?

Ja. Das Problem ist nur, wenn die Leute richtig depressiv sind, dann fehlen ihnen die Struktur und die Motivation. Aber ein einfaches Beispiel, das ich auch im Buch verwendet habe, ist, dass Hundebesitzer seltener depressiv werden: Weil sie jeden Tag Bewegung haben. Und der Hund verschafft einem automatisch das, was der innere Schweinehund verhindert, nämlich Bewegung. Wenn ich morgens wach werde und neben mir liegt der innere Schweinehund, dann denke ich: Ach komm, bleib noch ein bisschen liegen. Wenn du einen echten Hund hast, der sagt, du stehst jetzt auf, oder ich kack dir den Teppich voll, dann ist das eine klare Ansage. Ob du Bock hast oder nicht, du stehst auf, läufst um den Block und kommst wieder zurück. Und du bist besser drauf.

Das Verrückte ist, dass in Zeiten des Nichtraucherschutzes die Raucher immer besser drauf sind als die Nichtraucher in Unternehmen. Warum? Raucher sind per Gesetz gezwungen regelmäßig Pause zu machen. Die laufen die Treppe runter, die gehen vor die Tür, die haben frische Luft, die haben Sonnenlicht, sie haben sozialen Kontakt mit den anderen Rauchern. Sie haben Spaß, denn Menschen tun anderen Menschen gut – Glück kommt selten allein – wir sind soziale Wesen. Und dann kommen sie ganz entspannt zurück. Das hat mit der Zigarette überhaupt nichts zu tun. Das Fatale ist nur, dass die Leute denken, die Zigarette wäre der entscheidende Genuss gewesen. Die Nichtraucher sollten also genauso auf ihre Pause pochen wie die Raucher und demonstrativ auf der anderen Straßenseite stehen – und atmen!
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

09.12.2009
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Marathon ist Tanzen ohne Musik

Seite 1: Ein Lauf mit Dr. Eckart von Hirschhausen
Seite 2: Laufen, Glück, Gesundheit
Seite 3: Hunde und Rauchen machen glücklich
Seite 4: Marathon ist Tanzen ohne Musik
Seite 5: Mallorca
Seite 6: Ein erleuchtendes Erlebnis
Seite 7: Alleine in der Natur laufen
Seite 8: Musik, Tanzen, Sex
Seite 9: Dr. Eckart von Hirschhausen ist …
Seite 10: Außerdem ist er…
Seite 11: Was viele nicht wissen

Ein Lauf mit ...
Der SchriftstellerEin Lauf mit Eugen Ruge

Die Idee für seinen ersten Marathon hatte Eugen Ruge im Alter von 49 Jahren, als er am Brandenburger Tor beim Berlin-Marathon zuschaute. ...mehr

Der RechtsanwaltEin Lauf mit Matthias Prinz

Der Rechtsanwalt Matthias Prinz lief seinen besten Marathon in New York in 3:49 Stunden. ...mehr

Der BundesgesundheitsministerEin Lauf mit Daniel Bahr

Unser Gesundheitsminister Daniel Bahr trägt auf seinen vielen Reisen die Laufschuhe immer mit sich. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
4 Stunden HammerCrossDauerlaufen
Darmstadt-Cross 2017 Alina Reh, Konstanze Klosterhalfen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Dieter Baumann meldet sich in seiner aktuellen Kolumne ausnahmsweise nicht von der Laufstr... ...mehr

Wo Licht ist, ist auch Schatten
Laufen Sie im Winter mit oder ohne Stirnlampe?

Foto: Silva

Flutlicht kennt Dieter Baumann noch aus Leichtathletik-Stadien, nun wurde es beim abendlic... ...mehr

5.000 Meter unter 15 Minuten sind 2018 realistisch
Alina Reh

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

"Bestimmt werde ich im Laufe meiner Karriere Marathon laufen, sagt Alina Reh im Interview,... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Hunde und Rauchen machen glücklich
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG