Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Baumanns Lauf der Woche Lahm zu weich?

Dieter Baumann kritisiert beim Dauerlauf die Kritik des ARD-Sportkoordinators Axel Balkausky an der WM-Moderation von Philipp Lahm.

Philipp Lahm bei +
Foto: SWR/Patricia Neligan

Philipp Lahm und Jessy Wellmer bei der Sendung "Weltmeister im Gespräch" am Tegernsee.

Lauf der Woche
Mittwoch 19.07.2018
Tübingen/Tegernsee/Baden-Baden
4-Wochen-Wachsweicher-Dauersendungslauf


Ich melde mich vom Dauerlaufen heute mit einer Meldung vom Sportkoordinationschef der ARD: Axel Balkausky sagte, Philipp Lahm war zu brav und in den Aussagen „nicht deutlich“ genug. Wie jetzt? Die Nummer mit der Urlaubsschalte zum Tegernsee. Das Sofa. Das Boot. Ich dachte das war genauso gewollt. Brav, undeutlich, seicht. Nicht? Ach, die ARD wollte einen knallharten Experten. Einen, der dorthin geht, wo es weh tut. Nun lieber Axel, das ist vom Sofa aus am Tegernsee kaum möglich.

Nach dem frühen WM-Aus der „Mannschaft“ denkt der DFB über tiefgreifende Veränderungen nach. Wahrscheinlich die Trennung vom Torwarthandschuhtrainer oder die Veränderung der Reihenfolge der Yoga-Übungen nach dem Frühstück – keiner denkt aber an den Trainer. Der darf selbst über sich nachdenken. Warum? Vielleicht, weil der DFB die Hoffnung hatte, Löw würde freiwillig auf seine Weiterbeschäftigung verzichten. Von sich aus aufhören. Einfach so, ohne... ohne Abfindung bei Kündigung?

Ach, lieber Axel Balkausky, das wäre doch mal eine interessante Frage der ARD gewesen. Wer profitiert davon, wenn Löw bleibt, freiwillig geht oder gegangen wird. Und hat das Einfluss auf das Handeln der Personen? Geht es um die Sache oder ums Geld bei der Personalie? Kann sich der DFB keinen neuen Trainer leisten? Nach der zu erwartenden Steuernachzahlung wegen des Sommermärchens?

Übrigens, das wäre keine Frage, die die Experten zu stellen haben. Eine Antwort darauf schon, aber was sollen/wollen wir von Phillip Lahm erwarten. Als Spieler schon ein „Weichspüler“. Jetzt soll er im Sofa sitzend am Tegernsee knallhart sein? Im Leben nicht.

Ohnehin war die Taktik der ARD die eines großen Fußballfests. Einer Party. Partymiesepeter waren gar nicht erst zugelassen. Wie wenig Kritisches zu berichten gewagt wurde, zeigte der Umgang mit Hajo Seppelt. Aus Sicherheitsgründen wurde ihm sogar vom Auswärtigen Amt von der Reise nach Russland abgeraten. Freie Berichterstattung findet in Russland eben nicht statt. Doch ein wirkliches Thema war das bei der ARD während der WM nicht. Seppelt blieb zu Hause. Ein ARD-Mann!

Hingegen leitete Bommes zu einen etwas kritischeren Hintergrundbericht über Russland mit den beschwichtigenden Worten über:„aber die Organisation war perfekt“. Alle Beteiligten agieren nach der Maxime: „the games must go on“.

Kein Wort zu Hajo Seppelt, kein Wort über Doping und dem Umstand, dass die FIFA sich selbst kontrolliert. Kein Wort zum Steuerbetrug mit Bewährungsstrafe von Cristiano Ronaldo und davon, dass keine Fragen zu diesem Thema an ihn gestellt werden konnten. Kein Wort zur Krim, zur Ukraine, zum Abschuss der holländischen Verkehrsmaschine mit 244 Toten, zum Giftangriff in England. „The games must go on“.

All diese Chancen wurden vertan. An den Experten, lieber Axel Balkausky, lag es bestimmt nicht.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Dieter Baumann 19.07.2018
Dieter Baumann: Lauf der Woche
Dieter Baumanns Lauf der Woche Nach dem Fußball: Kunst

Was haben Dieter Baumann und Michael Ballack gemeinsam? Nach ihrer Profi-Karriere interessieren Sie sich für Kunst.  ...mehr

Dieter Baumann In 17 Jahren wird abgerechnet

Fast hätte Arne Gabius Dieters deutschen Hallenrekord über 3.000 m geknackt. Doch der stellt klar: In 17 Jahren wird abgerechnet.  ...mehr

Foto: Thomas Wenning
Dieter BaumannEisiges Vergnügen am Maschsee

Hält das Eis auf Hannovers Maschsee oder nicht? Dieter blieb skeptisch und lief um den See. ...mehr

Foto: Claus Dahms
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Europas nächster Mo Farah?
Europas nächster Mo Farah? Jakob Ingebrigtsen schreibt mit 17 Jahren bereits Leichtathletik-EM-Geschichte.

Foto: Berlin 2018 - Getty Images

Die Europameisterschaft in Berlin produzierte einen neuen Lauf-Star: Jakob Ingebrigtsen sc... ...mehr

Wie variiert man das Tempo im Training?
Tempovariation

Foto: iStockphoto

Typischer Anfängerfehler in der Wettkampfvorbereitung: Man versucht viel in der Zielpace z... ...mehr

Da geht einiges
RW_ASICS_Sportsfreunde_Stephan-Wieser_Sylvia_TopHighlight_800x533.jpg

Foto: Stephan Wieser

Sportsfreunde 2018: 100 km in 24 Stunden, und zwar gehen. Für viele unvorstellbar – für Sy... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Lahm zu weich?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG