Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Toms Top Ten Sind Läufer tatsächlich disziplinierter?

Wenn wir Läufer frühmorgens durch die Gegend rennen, fragen sich Nichtläufer unweigerlich: Sind Läufer disziplinierter? Hierzu Beispiele aus der aktuellen Hirnforschung.

Toms Top Ten Läuferhirn und Disziplin Highlight +
Foto: Tom

Highheels links, Laufschuhe rechts: Das Hirn der Nichtläuferin schaut eher nach links und denkt: „Ich fühl mich sexy, wenn ich die anhabe.“

10. Der Wecker klingelt um 5:00 Uhr: Im Hirn des Nichtläufers sprudeln die Ideen, warum Aufstehen jetzt gefährlich wäre, es wird bei „zu dunkel“ fündig. Das Läuferhirn bleibt weitgehend inaktiv, im Mirdochegal-Modus knipst es den Wecker aus und scheucht den Körper ins Bad.

9. Es regnet: Das Nichtläuferhirn arrangiert die Gesichtszüge zu einer Edward-Munch-Grimasse und aktiviert Urinstinkte („Mammi!“). Das Läuferhirn schaltet die Haut auf Empfang für prickelnde Sinneseindrücke.

8. Der Blick fällt auf einen Sportplatz. Im Nichtläuferhirn läuft das Verdrängungsprogramm „Dumdidumdidum“. Im Läuferhirn das Intervallprogramm „Quäldichdusau“.

7. Ein Dilemma – rennen oder Zug verpassen? Das Hirn des Nichtläufers meldet einen schweren Ausnahmefehler. Das Läuferhirn röhrt: „Yeah, den kriege ich noch.“

6. Sachertorte: Das Nichtläuferhirn seufzt: „Der Bauch ist willig und ich bin schwach.“ Das Läuferhirn jubelt: „Her mit den Kalorien, nach 15 Kilometern seid ihr Geschichte.“

5. Start des Transalpine-Runs: Das Nichtläuferhirn sieht einen Haufen hagerer Hyperaktivisten, fühlt sich fremd und urteilt: „Alles Bekloppte!“. Das Läuferhirn erfreut sich an den coolen Typen.

4. Highheels links, Laufschuhe rechts: Das Hirn der Nichtläuferin schaut eher nach links und denkt: „Ich fühl mich sexy, wenn ich die anhabe.“ Das der Läuferin schaut eher nach rechts und denkt: „Ich fühl mich sexy, wenn ich nichts anhabe.“

3. Auf Arbeit ist die Hölle los: Das Nichtläuferhirn orchestriert ein Stresshormon-Fortissimo. Das Läuferhirn bleibt cool und weiß: „Toll, was man alles mit Ein-Schritt-Nach-Dem-Anderen schaffen kann.“

2. Klamottenkauf: Das Nichtläuferhirn selektiert nach „Lieber teuer, Hauptsache kaschiert.“ Das Läuferhirn nach „Lieber günstig, Hauptsache körperbetont.“

1. Fahrstuhl ausgefallen! Das Nichtläuferhirn meldet: „Oh-oh-oh!“ Das Läuferhirn: „He-he-he!“
Mehr von Tom alias Marvin Running zwischen zwei (realen oder virtuellen) Buchdeckeln.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Tom 12.11.2013
Toms Top Ten
Toms Top TenWohnst Du noch oder läufst Du schon?

Ein bekanntes schwedisches Möbelhaus hat die Läufer als Zielgruppe entdeckt. Hier die Top Ten der raffiniertsten Möbelnamen. ...mehr

Foto: Marvin Running
Toms Top TenLaufen im Fokus der Meinungselite

Was denken unsere Mitmenschen so über uns Läufer? Hier die schonungslose Top Ten.  ...mehr

Foto: Marvin Running
Toms Top TenLäufer-Lingo

Wenn Läufer fachsimpeln, fallen so einige große Begriffe. Toms Top Ten räumt mit Missverständnissen auf und erklärt sie. ...mehr

Foto: Marvin Running
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Community
Das Laufen an Dauerregen-Tagen
Dieter Baumann beim Lauf am Dauerregen-Tag

Foto: Privat

"Ein Tag ohne Laufen ist auch keine Lösung“, stellt unser Kolumnist Dieter Baumann fest. ...mehr

„Schluss mit der falschen Scham!“
Yasemine Beyaz läuft mit ihrem Sohn Efe-Tan im Rollstuhl

Foto: Dirk Mathesius

Wenn Efe-Tan und seine Mutter Yasemin bei einem Lauf aufkreuzen, kommt gute Stimmung anger... ...mehr

Heute ist nichts mit Laufen!
Laufen verboten!

Foto: iStockphoto.com

Unser Kolumnist Dieter Baumann ist krank. Ein Bronchial-Infekt hat ihn aus der Bahn geworf... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Sind Läufer tatsächlich disziplinierter?
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft