Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Dreikönigslauf Schwäbisch Hall 2019

Ein Erfahrungsbericht zum Marathon des Alpes Maritimes von Dr. Andreas Kadletz

Alle Infos zum Marathon des Alpes Maritimes
Dreikönigslauf Schwäbisch Hall 2019_sub_000

Dreikönigslauf Schwäbisch Hall Januar 2019

Die Teilnahme am Dreikönigslauf 2019 begann für mich Anfang mit einem Email von meinen Freunden in SHA: "Hallo Andreas: Nach jahrelangen Ausreden musst Du nun doch ran. Wir haben Dich schon angemeldet. Kommt noch jemand aus S. mit?". Ich zeigte das Email in vorsichtig erwägendem Ton einem weiteren Freund. Der antwortete mitleidsfrei: "hashtag keineausreden". Also musste es sein.

Bereut habe ich es nicht. Im Gegenteil: Es war ein tolles Event am 6. Januar 2019. 2.700 Teilnehmer insgesamt bei den Schülerläufen, beim 5 km und beim 10 km Lauf. Und hochkarätig war es. Ganz oben angefangen: "Champ Mocki" Sabrina Mockenhaupt gewann zum 5. Mal dort. Später im Rahmen der Siegerehrungen übernahm sie spontan einen Teil der Moderation, was großartig war. Der Moderation der Hohenloheschen Gastgeber nahm das nichts weg; es fügte dem fröhlichen Event bei kalten Temperaturen die mentale Laufsonne hinzu.

Super war die Stimmung in der Stadt und entlang der Strecke. Die Strecke finde ich eher anspruchsvoll: Kopfsteinpflaster, Asphalt, Holzbrücken, Kies, Matsch (der macht irgendwie doch immer Spaß) - alles vorhanden - und ein ziemlich scharfer Anstieg, ohne den es in SHA aufgrund der Topographie allerdings auch nicht gelingt, in die Runde zu laufen. Läufer wie Zuschauer haben es spürbar genossen.

Die Altersklassen waren für einen solchen Lauf ziemlich gut besetzt. In der M50 kam ich mit einer Dezember-Outdoor-Bahnzeit von 39 Min./10 km angereist und hatte in SHA mit 41 Min. kalkuliert. Für mich blieb es am Ende etwas darunter mit einer 40 vorne, was nur für den 6. AK-M50-Platz genügte. Ein gutes Läuferfeld eben. Bewundernswert finde ich die dortigen Streckenrekorde von 34 Min. (Frauen, natürlich von Mocki) bzw. 32 Min. (Männer).

Allerdings gab es auch etwas, das mir nicht gefiel: Am Start und auf den ersten ca. 500 m ist es extrem eng (das lässt sich nicht ändern). Die Läufer rennen relativ rücksichtslos los (das lässt sich ändern). Im Vergleich zu anderen engen Startfeldern fand ich das Verhalten in SHA ziemlich "robust". Drängeln und Rempeln waren von der heftigeren Art. Nach ein paar Kilometern war von den besonders Rücksichtslosen nichts mehr zu sehen; sie hätten es also gelassener angehen können.

Danke an meine Freunde in SHA für die Anmeldung. Keine Ausreden. Hat Spaß gemacht.

Dr. Andreas Kadletz, Stuttgart

LAUFKALENDER
Laufveranstaltungen suchen
PLZ:  
Ort:
Jahr:
Monat:
Distanz:
Laufname:
 

Veranstalter können ihren Lauf hier anmelden
LAUFHELDEN-AKTIONEN
Noch mehr Laufhelden-Aktionen finden Sie hier.
LAUFTREFF-FINDER

Wenn Sie in einer Gruppe laufen wollen, finden Sie hier alle Lauftreffs in Ihrer Nähe.




Sie sind hier: >> >>
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft