Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Einstein-Marathon Ulm 2012 Knapp 15.000 Teilnehmer beim Einstein-Marathon Ulm 2012

Bei perfekten Wetterbedingungen fand der 8. Einstein-Marathon 2012 in Ulm statt. Knapp 15.000 Teilnehmer strömten die Startlinie.

Am 15. und 16. September wurde die Universitätsstadt Ulm zur Läuferstadt. Denn bei perfekten Bedingungen zog es knapp 15.000 Läufer auf zwei Tage verteilt an die Startlinien der verschiedenen Wettbewerbe. Neben dem Marathonlauf wurden auch ein Halbmarathon, Rennen über 5 und 10 Kilometer sowie diverse Schüler- und Jugendläufe angeboten. Die Strecken waren flach und eine ausgewogene Mischung aus städtischem Flair und Grünanlagen. Runnersworld.de war mit dabei und hat das Lauf-Spektakel in Bildern festgehalten. Die schönsten Fotos finden Sie in der Galerie über diesem Absatz.
Einstein-Marathon Ulm 2012 +
Foto: Tomas Ortiz-Fernandez

Der Kurs beim Einstein-Marathon 2012 in Ulm ließ keinen Wunsch offen: Die Mischung aus Grünflächen und städtischem Ambiente konnte überzeugen.

Der Sieger beim Einstein-Marathon ist ein alter: Richard Schumacher. Erst sehr spät entschied sich der Läufer für die Königsdisziplin in Ulm, lief dann aber seinen Verfolgern auf und davon. Nach 2:32:38 Stunden stoppte die Uhr für den Vorjahressieger. Erst über fünf Minuten später folgte ihm Jürgen Austin-Kerl auf Platz zwei, der die Ziellinie nach 2:37:52 Stunden überquerte. Platz drei erlief sich Alexander J. Schwarz, dessen Endzeit 2:41:01 Stunden betrug. Das Frauenrennen wurde zur One-Woman-Show, da Heidrun Besler, die in der W55-Klasse startete, ungefährdet und in der beeindruckenden Zeit von 2:59:16 Stunden zum Sieg lief. Mit acht Minuten Abstand folgte auf Rang zwei Anja Jakob nach 3:07:19 Stunden. Dritte wurde Branka Hajek (3:16:14 Stunden). Insgesamt 659 Teilnehmer liefen erfolgreich die 42,195 Kilometer.

Der Halbmarathon-Sieger stand nach 1:11:10 Stunden fest und hieß Ben Masai, der für den SSV Ulm 1846 startete. Bei den Frauen war die Kenianerin Ednah Kimaiyo nicht zu schlagen. Die Läuferin, die ebenfalls für den SSV Ulm startete, erreichte das Ziel in der Spitzenzeit von 1:11:53 Stunden.

Sieger über 10 Kilometer waren Marius Stang (33:37 Minuten) bei den Männern und Monika Brandenburger (40:40 Minuten) bei den Frauen. Das 5-km-Rennen gewannen bei der achten Auflage des Einstein-Marathons Raphael Blass, der mit 16:02 Minuten knapp die 15-Minuten-Marke verpasste, und Alina Reh in sehr starken 16:36 Minuten. Rund 30.000 Zuschauer sorgten für eine tolle Atmosphäre entlang der Strecke.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

16.09.2012

Hier finden Sie weitere Informationen zum Einstein-Marathon Ulm 2017.

Lesen Sie auch: Gezieltes Hindernislauf-Training
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Knapp 11.000 Meldungen zur 33. Ausgabe
Philipp Pflieger und Frank Thaleiser, Marathon Hamburg 2018

Foto: Hochzwei

Nachdem die Marathonstaffel und der Halbmarathon schon längst ausgebucht sind, verbucht de... ...mehr

Doppel-Streckenrekord bei 45. Austragung
Honolulu-Marathon 2017

Foto: Tom Pennington/Getty Images

Die beiden Kenianer Lawrence Cherono und Brigid Kosgei bescherten der 45. Auflage des Hono... ...mehr

0 Grad auf der Strecke, Weckmann im Ziel
Bertlicher Straßenläufe 2017 III

Foto: Wolfgang Steeg

Die 103. Bertlicher Straßenläufe zogen trotz Schnee und Nässe knapp 600 Läufer auf die ach... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Knapp 15.000 Teilnehmer beim Einstein-Marathon Ulm 2012
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG