Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Energie-Nachschub Heißhunger nach dem Lauf

Durch Ausdauerbelastungen wie beim Laufen sinkt der Blutzuckerspiegel. Die Folge: Heißhunger. Was Sie essen sollten.

"Ich bekomme beim Laufen manchmal Heißhunger. Kommt das von der Unterzuckerung? "

Piet Van Vissern, Hameln
Gummibärchen +

Nach dem Laufen haben Läufer oft Hunger auf Süßes.


Martin Grüning +
Foto: Runner’s World

Runner's World-Redakteur
Martin Grüning.

Heißhunger ist keine dumme Laune unseres Organismus. Es ist eine Botschaft, dass bestimmte Nährstoffe nicht in ausreichender Menge vorhanden sind. Grundsätzlich gilt: Die Nahrungsmittel, auf die man Heißhunger hat, enthalten oft genau die Energiequellen, die man tatsächlich benötigt. Zum Heißhunger beim Laufen: Durch eine Ausdauerleistung kann der Blutzuckerspiegel absinken, da Zucker von den Zellen zur Energieproduktion verbraucht wird.

Der Körper reagiert auf eine gehirngefährdende „Unterzuckerung“. Eine Maßnahme des Körpers bei beginnender Unterzuckerung ist ein Heißhunger auf süße, kohlenhydratreiche Nahrung. Vor allem bei Läufern, die sonst nur schnell verdauliche Kohlenhydrate wie Nudeln, Weißbrot, Zucker oder Süßigkeiten zu sich nehmen, kann es vorkommen, dass die dadurch ausgelöste Insulin-Ausschüttung die Wirkung der Kohlenhydrat-Zufuhr zunichtemacht. Die Folge ist ein Absinken des Blutzuckerspiegels trotz aus­reichender Ernährung.

Durch die körperliche Belastung wird dieser ­Effekt noch verstärkt. Vermeiden Sie deshalb vor allem vor dem Sport schnell verdauliche Kohlenhydrate. Greifen Sie stattdessen zu länger wirkenden Kohlenhydraten wie Müsli, Vollkornbrot, Hafer­flocken, Vollkornnudeln oder (Vollkorn-)Reis.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Ernährung": "Welche Menge an Wasser oder einem Sportgetränk ist eigentlich für einen Marathon zu empfehlen. Erst kürzlich habe ich wieder darüber gelesen, wie gefährlich es für Ausdauersportler sein kann, „über den Durst zu trinken“. Übermäßiger Wasserkonsum, ein kräftiger Schluck an jeder Versorgungsstelle, könnte das Blut extrem verdünnen und so zu einer – in manchen Fällen lebensbedrohlichen – Hyponaträmie, einem Mangel an Natrium, Kalzium und anderen wichtigen Stoffen führen. Wissenschaftlichen Untersuchungen (von denen ich noch keine gelesen habe) zufolge soll ein großer Teil der Läufer zu viel trinken. Gibt es eine Faustregel für die richtige Dosis? Sollte man sich auf das eigene Gefühl oder Körpersymptome wie einen trockenen Mund verlassen? "

Inhaltsverzeichnis
06.07.2009
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Olympiasiegerin Ayana läuft Halbmarathon-Debüt
Neu Delhi

Foto: Procam International

Almaz Ayana, die 10.000-m-Olympiasiegerin von Rio, steht im Blickpunkt, wenn am Sonntag de... ...mehr

1.848 Laufpaare im Wiener Prater
SIE+ER-Lauf Wien

Foto: Diener, Österreichischer Frauenlauf

1.848 Laufpaare waren beim SIE+ER Lauf in Wien mit dabei. Vera Mair und Stephan Listabarth... ...mehr

Lydia Cheromei brach Irina Mikitenkos Master-Weltrekord
Ruth Chepngetich gewann in Istanbul mit einem Streckenrekord.

Foto: Helmut Winter

Während Ruth Chepngetich beim Istanbul-Marathon siegte, brach Lydia Cheromei Irina Mikiten... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Heißhunger nach dem Lauf
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG