Top Themen: Vitamine | Energie-Riegel | Energie-Gels | Kohlenhydrate | Abnehmen | Fddb-Ernährungstagebuch | Laufen

Lust auf SüßesLeckere Desserts auf Obstbasis für Läufer

Sie haben Lust auf Süßes? Die clevere Lösung sind Desserts auf Obst­basis. Sie liefern zugleich wertvolle Nährstoffe wie Vitamine und Antioxidantien. Mit Rezepten zum Selbermachen.

1 / 5 Foto: Mitch Mandel
Ernährung Vier leckere Desserts für Läufer
Hier finden Sie vier leckere Läufer-Desserts und die Rezepte zum Selbermachen. Lassen Sie es sich schmecken!

Vier leckere Desserts für Läufer

Es gibt Nachtisch!
Für viele Läufer gehört zu einer anständigen Mahlzeit ein ­süßer Abschluss zwingend dazu. Allerdings konsumieren die meisten von uns sehr viel mehr Zucker, als gut für uns ist – nämlich zwischen 90 und 120 Gramm pro Tag. Als gesund­heitlich unbedenklich gelten maximal 50 Gramm. Das Problem: Wenn man zu viel Süßes isst, kann dies auf Dauer zu Über­gewicht führen, wodurch wiederum das Risiko für Dia­betes, Herzerkrankungen und andere gesundheitliche Probleme ­ansteigt. Die clevere Lösung sind Desserts auf Obst­basis: Sie befriedigen die Lust auf Süßes und liefern zugleich wertvolle Nährstoffe wie Vitamine und Antioxidantien.

2 / 5 | Beeren-Kirsch-Auflauf Foto: Mitch Mandel
Ernährung Beeren-Kirsch-Auflauf
Dunkle Beeren und Kirschen enthalten verdauungsfördernde Ballaststoffe und reichlich entzündungshemmende Anthocyane.

Beeren-Kirsch-Auflauf

Rezept Beeren-Kirsch-Auflauf
250 g Brombeeren
250 g entsteinte Kirschen
½ Zitrone, ausgepresst
1 TL Zitronenschale oder -zesten
3 EL Honig
2 EL Maisstärke
1 Pck. fertiger Quiche- oder Tarteteig
Vanillejoghurt


Ofen auf 180 Grad vorheizen. Brombeeren, Kirschen, Zitronensaft, Zitronenschale oder -zesten, ­Honig und Maisstärke in einer Schüssel vermengen. Die Masse in eine feuerfeste Auf­laufform geben und mit ­einem passenden Stück Teig bedecken. Mit einer Prise Zimt bestreuen und circa 60 Minuten backen bis der Teig leicht gebräunt ist. Mit etwas Joghurt servieren. Ergibt 6 Portionen.

171 Kalorien pro Portion

3 / 5 | Pikanter Thai-Obstsalat Foto: Mitch Mandel
Ernährung Pikanter Thai-Obstsalat
Dieses fruchtige Dessert kommt fast ohne zusätzliche Süßungsmittel aus und enthält jede Menge Beta­carotin (gut für die Haut). Je nach Geschmack können Sie Joghurt hinzufügen.

Pikanter Thai-Obstsalat

Rezept Pikanter Thai-Obstsalat
150 g Papaya
150 g Mango
150 g Ananas
1 Limette
60 ml Kokosmilch (fettarm)
2 TL dunkler Honig
1 TL Sriracha (asiatische Chilisoße, optional)
3 EL Cashewnüsse (geschält und gesalzen)


Papaya, Mango und Ananas in Würfel schneiden. Schale der ­Limette abreiben oder Zesten abreißen, dann die Frucht auspressen. Die Schale bzw. Zesten und den Saft mit Kokosmilch und Chilisoße in ­einer Schüssel verrühren. Obst hinzufügen und alles gut durchmischen. Vor dem Servieren mit Cashew­nüssen garnieren. Ergibt 4 Portionen.

142 Kalorien pro Portion

4 / 5 | Gegrillte Nektarinen mit Balsamico-Honig-Dressing Foto: Mitch Mandel
Ernährung Gegrillte Nektarinen mit Balsamico-Honig-Dressing
Ein Hauch Honig bringt den samtigen Geschmack des Balsamicos zur Geltung.

Gegrillte Nektarinen mit Balsamico-Honig-Dressing

Rezept Gegrillte Nektarinen mit Balsamico-Honig-Dressing
4 reife Nektarinen
½ TL Olivenöl
60 ml Balsamico-Essig
1 EL Honig
125 g Crème fraîche


Nektarinen halbieren und entsteinen. Einen Grill auf mittlere Hitze vorheizen. Die Schnitt­seiten der Nektarinenhälften mit Öl bestreichen und mit der aufgeschnittenen Seite nach unten für 4 bis 5 Minuten auf den Grill ­legen. Den Essig mit dem Honig vermischen. Die Nektarinen­hälften auf 4 Teller legen, Crème fraîche hinzufügen und das ­Dessert mit dem Essig­dressing beträu­feln. Ergibt 4 Portionen.

171 Kalorien pro Portion

5 / 5 | Aprikosen-Wackelpudding mit Pistazien Foto: Mitch Mandel
Ernährung Aprikosen-Wackelpudding mit Pistazien
Wenn man ihn selbst macht, kommt der Kindheitsklassiker „Glibberpudding“ ohne Farbstoff und ohne Zucker­zusatz aus. Resultat: ein ganz neues Geschmackserlebnis!

Aprikosen-Wackelpudding mit Pistazien

Rezept Aprikosen-Wackelpudding mit Pistazien
1 l Aprikosen-Direktsaft (kein Nektar)
2 Pck. Gelatinepulver
1 TL Limettenzesten oder abgeriebene Schale Schlagsahne
50 g Pistazien (ungesalzen)


750 ml Aprikosensaft in einem Topf erwärmen (nicht kochen!). Den Rest in eine Schüssel geben und das Gelatinepulver darü­berstreuen. Warten, bis dieses feucht ist. Falls trockene Stellen zurückbleiben, vorsichtig umrühren. Den warmen Saft zugeben und Gelatine durch Rühren darin auflösen. Limettenschale unterrühren. Die Masse in 4 Gläser füllen und 2 Stunden kühl stellen. Mit Sahne und Pistazien garnieren. Ergibt 4 Portionen.

210 Kalorien pro Portion

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Vier leckere Desserts für Läufer

Vier leckere Desserts für Läufer

Beeren-Kirsch-Auflauf

Beeren-Kirsch-Auflauf

Pikanter Thai-Obstsalat

Pikanter Thai-Obstsalat

Gegrillte Nektarinen mit Balsamico-Honig-Dressing

Gegrillte Nektarinen mit Balsamico-Honig-Dressing

Aprikosen-Wackelpudding mit Pistazien

Aprikosen-Wackelpudding mit Pistazien

WEITERE GALERIEN ZU Ernährung
Zitrusfrüchte

Natürlicher Zellschutz
Foto: Mitch Mandel

Brot-Rezepte 08/17

Leckere Brot-Rezepte
Foto: Matt Rainey

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Leckere Desserts auf Obstbasis für Läufer
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft