Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Individuelles Coaching | Laufeinstieg im Frühling | Erkältet? | Laufhelden | A - Z

Orthopädie Was tun nach Bänderriss?

Ist ein Band gerissen, sind sechs Wochen Pause Pflicht. Was Sie sonst noch bei der Heilung unterstützt.

"Ich bin beim Laufen gestürzt und habe mir am linken Fuß die drei Außenbänder gerissen. Die Schwellung ist schon gut zurückgegangen und ich trage nun eine Air-Cast-Schiene. Diese Schiene soll ich sechs Wochen Tag und Nacht tragen. Aber wann und wie fange ich wieder mit dem Laufen an? Sollte ich vorher lieber schwimmen oder Radfahren?"

Frau E.N., per E-Mail

Dr. med. Roswita Gerdes-Kuhn +
Foto: privat

Dr. med. Roswita Gerdes-Kuhn, Ärztin für Orthopädie, Sportmedizin und Chirotherapie

Gesundheitsexpertin Dr. med. Roswita Gerdes-Kuhn antwortet:

Nach Umknickverletzungen des Sprunggelenkes mit komplettem Riss aller drei Außenbänder brauchen die verletzten Kapsel-/Bandstrukturen sechs Wochen zu ihrer Ausheilung. Das Tragen der Air-Cast-Schiene beugt einer erneuten Verletzung in dieser Zeit vor und ermöglicht eine sichere Gelenkführung. Das Zusammenspiel von Gelenkrezeptoren im Sprunggelenk, Nerv und Muskulatur kann nachhaltig gestört sein. Durch Wassertreten im wadentiefen Wasser (z.B. Badewanne, Kneipp-Becken) unter Berücksichtigung der Schmerzgrenze kann frühzeitig die Propriozepsis wieder trainiert werden. Nach Ablauf der sechsten Woche helfen Stabilisationsübungen auf dem Trampolin oder dem Schrägbrett, das Zusammenspiel zwischen Gelenkfühlern-Nerv und Muskeln zu verbessern. Schwimmen (Kraul), Aquajoggen und Radfahren sind ebenfalls nach subjektivem Befinden unter Einhaltung der Schmerzgrenze möglich.

Der Wiedereinstieg mit dem Laufen ist nach Ablauf der sechsten Woche durchführbar, soweit die ärztliche Untersuchung keine Komplikationen am Heilungsverlauf erkennen lässt. Hier empfiehlt sich ein vorsichtiger Belastungsaufbau mit einer Minute Laufen – einer Minute Gehen auf ebenem Untergrund, zunächst über 20 Minuten, dann 30 sowie 40 Minuten in der ersten Woche, falls keine Schmerzen und/oder Schwellungen auftreten.
BALANCEAKT MIT FOLGEN

Das Wackelbrett dient als Trainingsgerät in der medizinischen Rehabilitation, immer mehr wird es aber auch von Sportlern genutzt. Das Ziel ist, das Brett in der Schwebe zu halten, ohne dass es seitlich den Boden berührt. Das ist eine hervorragende Gleichgewichtsübung. Mediziner sprechen von der Propriozeption: Sinnesrezeptoren in Muskeln und Gelenken signalisieren dem Gehirn, in welcher Position sich jedes Körperteil gerade befindet, das Gehirn schließt daraus, wie sich die Position verändert – ob das Wackelbrett im Gleichgewicht ist oder kippelt. Dementsprechend sendet das Gehirn Befehle an die einzelnen Muskeln aus, mit welcher Stärke sich welcher Muskel zusammenziehen oder strecken muss.

Der Effekt: Da sich das Wackelbrett mit dem Wackeln keine Zeit lässt, muss der Kommunikationsfluss zwischen den Sinnesrezeptoren, dem Gehirn un den Muskeln natürlich blitzschnell erfolgen und genau dies kann man beim Wackeln auf dem Wackelbrett trainieren, auch als Läufer.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Gesundheit": "Ich (48, 1,79 m, 85 kg) laufe seit fünf Jahren regelmäßig drei- bis viermal pro Woche und nehme auch an Wettkämpfen teil (10 km 45:09 min). Vor drei Jahren wurde bei mir ein Bluthochdruck diagnostiziert. Seither nehme ich ein blutdrucksenkendes Medikament. Nach einer kürzlich erfolgten Untersuchung beim Kardiologen wurde mir empfohlen, mich nicht mehr über 115 Pulsschläge/ Minute zu belasten. Meine maximale Herzfrequenz beträgt 184 Schläge/Minute. Wenn ich dem ärztlichen Rat folge, muss ich meine sportlichen Ambitionen streichen und darf nur noch äußerst langsam laufen oder auch walken."

Inhaltsverzeichnis
03.06.2009
Kostenloser Newsletter
NEWS
Jubiläum begeistert 4.192 Läufer
Welser Businessrun 2019

Foto: DI Horst von Bohlen/Helmut Dietmaier

Tolle Stimmung und herausragende Leistungen prägten den zehnten Welser Businessrun. ...mehr

Albert Korir gewinnt Ottawa-Marathon
Ottawa-Marathon 2019

Foto: photorun.net

Der 25-jährige Kenianer Korir kam in Ottawa als Sieger ins Ziel. Katharina Heinig wurde in... ...mehr

Friederike Schoppe siegt in Würzburg erneut
Würzburg-Marathon 2019

Foto: Norbert Wilhelmi

Über 4.400 Läufer nahmen am 19. Würzburg-Marathon teil, 458 von ihnen gingen sogar über di... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Was tun nach Bänderriss?
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft