Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Gesundheit Gesäßbeschwerden

Bei ausstrahlenden Gesäßschmerzen ist eine funktionelle Untersuchung der Wirbelsäule und des Beckens ratsam.

"Bereits seit mehreren Jahren kämpfe ich mit diversen Schmerzen in den Beinen. Kennzeichnend ist aber ein Schmerz in der linken Gesäßhälfte, der sich über die Rückseite des Oberschenkels, die Wade bis zur Fußsohle zieht. Diese Schmerzen treten immer auf, wenn ich wieder regelmäßig zu laufen beginne. Ausgangspunkt kann meiner Meinung nach nur die Wirbelsäule sein, wo ich ebenfalls häufig Schmerzen am untersten Ende zwischen den Gesäßbacken verspüre, speziell beim Anspannen der Beckenbodenmuskulatur."

Herr R. S., Steinerkirchen, Österreich
191108_Gesäßbeschwerden_1 +
Foto: Tomas Ortiz Fernandez

Läufer sollten auch ihre Rumpfmuskulatur trainieren und beim Laufen auf eine aufrechte Körperhaltung achten. Dies beugt muskulären Dysbalancen vor.


Dr. med. Thomas Wessinghage +
Foto: privat

Dr. Thomas Wessinghage, Gesundheitsexperte der Runner's World

Schmerzen in der Gesäßhälfte mit Ausstrahlung in Wade und Fußsohle deuten in der Tat auf eine Ursache hin, die im Bereich der dort verlau­fenden Nerven zu suchen ist. Eine ­Reizung der S1-Nervenwurzel, deren Fasern bis in die Fußsohle ziehen, wird am häufigsten durch einen ­Bandscheibenvorfall hervorgerufen kurz nach ihrem Austritt aus dem Rückenmark.

Es kommen allerdings auch andere Ursachen in Betracht, bei denen der Nerv z.B. durch muskuläre Verhärtungen (Überlastung), durch Narbenbildung (z.B. nach ­Muskelfaserriss), durch knöcherne Veränderungen (nach Verletzungen, bei knöchernen „Anbauten“) oder ähnlichem gereizt wird.

Selbst Fehl­belastungen der Wirbelsäule, bei denen kein auffälliger Befund nachweisbar ist, können derartige Pro­bleme auslösen. Ich empfehle eine weitergehende Diagnostik, ins­besondere auch eine funktionelle Unter­suchung der Wirbelsäule und der Becken-/Oberschenkelmuskulatur, um die Ursache zu ermitteln und gezielte Gegenmaßnahmen zu ergreifen.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Gesundheit": "„Laufen ist gut fürs Herz, aber schadet den Gelenken“ las ich zuletzt in einer Freizeit-Postille. Laufe ich als Marathonläufer also geradewegs in die Arthrose oder ist das übertrieben. Was kann ich tun, wenn ich weiter viermal wöchentlich 30 bis 90 Minuten laufen, aber meine Gelenke nicht überlasten will?"

Inhaltsverzeichnis
Autor: Dr. Thomas Wessinghage 19.11.2008
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Laufschuhe des Jahres wählen und 125 Preise gewinnen
Laufschuhwahl des Jahres 2017 – Alle Preise

Foto: Hersteller

Es ist Zeit für die Laufschuh-Wahl 2017. Stimmen Sie für Ihre Favoriten ab und gewinnen Si... ...mehr

Lauf Santa, lauf!
Santa Lauf Dillingen 2017

Foto: Veranstalter

Am 7. Dezember werden Weihnachtsmänner, Engel, Rentiere und Schneemänner in Laufschuhen üb... ...mehr

Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres
Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres

Foto: photorun.net

Der Verbund der deutschen Laufveranstalter, German Road Races (GRR), hat Arne Gabius und A... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Gesäßbeschwerden
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG