Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen
Verletzungen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Schmerzen im Gesäß Ischiasbeschwerden

Verschwinden die Ischiasbeschwerden durch entzündungshemmende Medikamente und Dehnen nicht, suchen Sie unbedingt einen Arzt auf!

Ischiasbeschwerden +

Ischiasbeschwerden entstehen im Rücken.

Ischiasbeschwerden sind Schmerzen im Gesäßbereich, die in das Bein bis hinunter zum Fuß ausstrahlen können. Sie ­werden durch ­eine Reizung des Ischiasnervs ausgelöst.

Ischiasbeschwerden – Symptome

Ischiasbeschwerden strahlen vom Gesäß in das Bein aus, teilweise hinunter bis zum Fuß. Der Schmerz von Ischiasbeschwerden wird manchmal als Brennen, bisweilen aber auch wie ein Stromschlag empfunden.

Ischiasbeschwerden – Ursache

Die Ursachen von Ischiasbeschwerden sind vielfältig: Die Ischiasbeschwerden können von verspannter Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur herrühren, aber auch biome­chanische Probleme können zu Ischiasbeschwerden führen, ebenso unterschiedliche Beinlängen. Weitere Ursachen von Ischiasbeschwerden sind Unterkühlung, eine Rückenzerrung oder eine Bandscheibeneinklemmung.

Ischiasbeschwerden – Behandlung

Ischiasbeschwerden sollten Sie keinesfalls mit einer Eisanwendung behandeln, stattdessen lieber mit entzündungshemmenden Medikamenten. Die Verspannungen können viele Muskelgruppen betreffen. Dehnen Sie deshalb die Rücken-, Gesäß-, Oberschenkel- und Wadenmuskulatur. Versuchen Sie es mit Gehen und lockerem Laufen, wenn die Schmerzen dabei nicht stärker werden. Im Sitzen verstärken sich Ischiasprobleme manchmal. Achten Sie in jedem Fall auf ­eine gute Sitzhaltung und nutzen Sie gegebenenfalls Kissen, um Gesäß oder Rücken in eine komfortablere Position zu bringen.

Ischiasbeschwerden sind gewöhnlich die Folge eines bereits vorhandenen Problems, häufig einer Beinlängendifferenz. Bessert sich der Zustand trotz Selbstbehandlung nicht, sollten Sie unbedingt einen Sport­ortho­päden aufsuchen. Ischiasbeschwerden ­dürfen keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Wer sie ignoriert, wird sie unter Umständen nie wieder los.

Partnerangebot: Online-Programm gegen Ischiasbeschwerden und Piriformis-Syndrom

Der Sportredakteur Nicolai Napolski hat zusammen mit der Sporttherapeutin und Personal Trainerin Katharina Brinkmann ein Online-Programm entwickelt, mit dem sich das Piriformis-Syndrom gezielt behandeln lässt. Das detaillierte Video-Übungsprogramm besteht aus über 20 einfachen Techniken in Echtzeitlänge. Es beinhaltet myofaszinales Entspannen, effektive Dehnübungen gegen akute Schmerzen, die Kräftigung der Hüftmuskulatur und einen langfristigen Kraftaufbau. Der zeitlich unbegrenzte Zugriff auf das Online-Programm kostet aktuell 39 Euro (regulär 69 Euro). Weitere Infos.


DIREKT ZUM ONLINE-PROGRAMM


Ischiasbeschwerden – Vorbeugung

Trainieren Sie abwechslungsreich und stabilisieren Sie Ihre Rumpfmuskulatur, damit es gar nicht erst zu einer Reizung des Ischiasnervs kommt.
Alle Laufverletzungen
Autor: Kristina Jago 15.06.2018
ARTIKEL ZUM THEMA Ischiasbeschwerden
Verletzungen Den richtigen Facharzt finden

Läufer können keinen Experten gebrauchen, der erst ein Schmerzmittel verschreibt und dann empfiehlt, das Laufen aufzugeben.  ...mehr

Verletzungen
Die besten Hausrezepte Erste Hilfe bei Läuferbeschwerden

Was tun, wenn die Sehne zwickt oder der Rücken schmerzt? Die besten Hausrezepte für typische Läuferbeschwerden. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesundheit
Hängt die Laufleistung vom Lungenvolumen ab?
Lungenvolumen

Foto: iStockphoto

Kann man mit einem größeren Lungenvolumen automatisch ausdauernder laufen? Dr. Heiko Strie... ...mehr

Laufen mit Asthma: Das sollten Sie beachten
Laufen und Asthma

Foto: iStockphoto

Kontrolliertes Laufen fördert bei Asthmatikern die körperliche Leistungsfähigkeit und gibt... ...mehr

Wie fühlt es sich an, mit Heuschnupfen zu laufen?
Ausprobiert Heuschnupfen

Foto: Hübsch Anders

Unser Textchef leidet seit vielen Jahren an Heuschnupfen. Hat er bisher versucht, den Poll... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG