Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Sportverletzungen behandeln PECH-Prinzip

Das PECH-Prinzip ist eine Eselsbrücke zur Behandlung von akuten Sportverletzungen.

Das PECH-Prinzip ist eine „Eselsbrücke“ zur Behandlung akuter Sportverletzungen. Das Akronym PECH steht für Pause, Eisbehandlung, Compression (Kompression=Druckbehandlung bzw. -verband) und Hochlagern. Die Behandlung nach diesen Richtlinien erfolgt in den ersten 48 bis 72 Stunden nach der Verletzung. Ist bis dahin keine Besserung eingetreten, sollte allerspätestens dann ein Arzt aufgesucht werden.
16.01.2012
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Gesundheit
Laufen nach einem Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall bedeutet auch nicht das Aus für den Laufsport. Im Gegenteil: Nach ... ...mehr

Training dem Zyklus anpassen

Viele Frauen haben mit Menstruationsbeschwerden zu kämpfen. Drei Tricks und die FitrWoman-... ...mehr

Hängt die Laufleistung vom Lungenvolumen ab?
Lungenvolumen

Foto: iStockphoto

Kann man mit einem größeren Lungenvolumen automatisch ausdauernder laufen? Dr. Heiko Strie... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft