Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Orthopädie Schadet Laufen den Gelenken?

Dr. Thomas Wessinghage räumt mit dem Mythos auf, dass Laufen den Gelenken schadet. Worauf Sie dennoch achten müssen.

"„Laufen ist gut fürs Herz, aber schadet den Gelenken“ las ich zuletzt in einer Freizeit-Postille. Laufe ich als Marathonläufer also geradewegs in die Arthrose oder ist das übertrieben. Was kann ich tun, wenn ich weiter viermal wöchentlich 30 bis 90 Minuten laufen, aber meine Gelenke nicht überlasten will?"

P. M., Klagenfurt
Ratgeber Gelenkschaden +

Bewegung wird nur dann gefährlich, wenn sie übermäßig betrieben wird.


Dr. med. Thomas Wessinghage +
Foto: privat

Dr. med. Thomas Wessinghage, RUNNER´S-WORLD-Experte

Running-Doc Thomas Wessinghage antwortet:

Gelenke ermöglichen Bewegung, und Bewegung ist ihrerseits unverzichtbar für funktionierende Gelenke. Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn Sie ein Gelenk über einige Wochen nicht bewegen (Gips). Es steift sehr stark ein, möglicherweise sogar für immer. Laufen ist eine natürliche Bewegungsform, für die der Mensch geschaffen ist (bzw. die er sich im Laufe der Evolution angeeignet hat). Laufen fördert also die Gelenkfunktion, solange die Gelenke und der Bewegungsapparat gesund sind und man das Laufen nicht übertreibt.

Viele wissenschaftliche Studien haben sich mit der Wirkung der Bewegung auf die Gelenke befasst. Nachweislich sorgt die Bewegung, also auch das Laufen, für einen besseren Stoffwechsel und bessere Ernährung der Gelenkstrukturen, für eine bessere Durchblutung der umgebenden Gewebe (vor allem der Gelenkkapsel) und auch für eine bessere Funktion der gelenknahen Muskulatur. Gefährlich wird Bewegung nur dann, wenn sie übermäßig betrieben wird (zu schwere Gewichte beim Krafttraining, kleinere und größere Blessuren beim Fußball etc.).
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Gesundheit": "Bereits seit mehreren Jahren kämpfe ich mit diversen Schmerzen in den Beinen. Kennzeichnend ist aber ein Schmerz in der linken Gesäßhälfte, der sich über die Rückseite des Oberschenkels, die Wade bis zur Fußsohle zieht. Diese Schmerzen treten immer auf, wenn ich wieder regelmäßig zu laufen beginne. Ausgangspunkt kann meiner Meinung nach nur die Wirbelsäule sein, wo ich ebenfalls häufig Schmerzen am untersten Ende zwischen den Gesäßbacken verspüre, speziell beim Anspannen der Beckenbodenmuskulatur."

Inhaltsverzeichnis
19.11.2008
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Lauf Santa, lauf!
Santa Lauf Dillingen 2017

Foto: Veranstalter

Am 7. Dezember werden Weihnachtsmänner, Engel, Rentiere und Schneemänner in Laufschuhen üb... ...mehr

Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres
Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres

Foto: photorun.net

Der Verbund der deutschen Laufveranstalter, German Road Races (GRR), hat Arne Gabius und A... ...mehr

1.285 liefen in die Tropen
Lauf in die Tropen im Tropical Islands Resort

Foto: Veranstalter

Ins Tropical Islands Resort in Krausnick liefen die 1.285 Aktiven beim 5. Lauf in die Tropen. ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Schadet Laufen den Gelenken?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG