Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Verband aus Klebeband Tape

Tape ist ein Verband aus Klebeband, der zur Vorbeugung oder Behandlung von Verletzungen eingesetzt wird.

Als Tapeverband bezeichnet man einen funktionellen Verband aus – meist unelastischem – Klebeband (Tape), der sowohl zur Behandlung, als auch zur Prävention von Verletzungen eingesetzt wird. Tapeverbände werden hauptsächlich an Armen oder Beinen angelegt. Sie werden nach Verletzungen des Kapsel-Band-Apparates von Gelenken eingesetzt, sofern nicht anderweitige Verfahren wie operative Maßnahmen oder Ruhigstellung im Gipsverband zwingend notwendig sind. Auch bei chronischen Gelenkinstabilitäten, Muskelverletzungen und überlastungsbedingten Schädigungen wendet man Tapeverbände an. Im Gegensatz zum Gipsverband führt der Tapeverband nicht zu einer vollständigen Immobilisation und so auch nicht zu den, bei längerer Behandlung damit einhergehenden Folgeschäden. Der Tapeverband lässt also die Beweglichkeit eines Gelenkes innerhalb gewisser Grenzen zu, verhindert aber schädliche, über diese Grenzen hinausgehende.
16.01.2012
ARTIKEL ZUM THEMA Tape
Tapen für Läufer Kinesiotape - Heilpflaster oder Einbildung?

Das Kinesiotape, eine alternative Methode zum Tapen von Läufern, soll Gelenke stützen, Schmerzen lindern und den Stoffwechsel anregen, aber wissenschaftliche Beweise gibt es noch nicht. ...mehr

Kostenloser Newsletter
Mehr zu Gesundheit
Laufen nach einem Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall bedeutet auch nicht das Aus für den Laufsport. Im Gegenteil: Nach ... ...mehr

Training dem Zyklus anpassen

Viele Frauen haben mit Menstruationsbeschwerden zu kämpfen. Drei Tricks und die FitrWoman-... ...mehr

Hängt die Laufleistung vom Lungenvolumen ab?
Lungenvolumen

Foto: iStockphoto

Kann man mit einem größeren Lungenvolumen automatisch ausdauernder laufen? Dr. Heiko Strie... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft