Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Rauschzustand beim Laufen Wann setzt das Runner's High endlich ein?

Das Runner's High hängt von der Endorphinbildung im Körper ab. Kurze, intensive Läufe steigern diese deutlich.

"Ich laufe nun schon fast ein halbes Jahr und schaffe in langsamem Lauftempo problemlos bis zu 40 Minuten am Stück. Wo bleibt das Runner's High?"

Stefan Wand, Gerau
Runner's High +
Foto: Oliver Eisele

Ein großartiges Gefühl, fast in den Wolken zu schweben - das Runner's High.


Trainingsexperte Martin Grüning +
Foto: Runner’s World

Martin Grüning, RUNNER'S-WORLD-Experte

RUNNER'S-WORLD-Experte Martin Grüning antwortet:

Bei langsamem Lauftempo kommt es erst nach etwa einer Stunde zu jenem deutlichen Anstieg der Endorphinkonzentration im Körper, der mit dem von Ihnen erhofften Wohlgefühl verbunden sein kann. Sie müssten also noch mindestens 20 Minuten länger traben, damit die Chancen für Ihr erstes Runner's High steigen. Aber: Das Wohlgefühl durch Endorphine entsteht nicht nur bei langsamen, langen Läufen. Vor allem kurze, intensive Läufe steigern die Endorphinbildung deutlich. Je stärker die Übersäuerung zunimmt, desto stärker steigt auch die Endorphinbildung an. Daher empfehle ich Ihnen, in Zukunft gelegentlich auch mal höhere Intensitäten im Training anzusprechen. Wer 40 Minuten am Stück langsam laufen kann, hat die Grundlagen dazu, es auch mal ein wenig schneller angehen zu lassen. Nur übertreiben dürfen Sie es damit nicht.

Für Ihr erstes Runner's High empfehle ich folgende Trainingseinheit: erst fünf Minuten langsam traben, dann siebenmal je eine Minute lang schnell, aber kontrolliert laufen - Knie hoch, langer Schritt, Arme mitnehmen. Kein Sprint, aber ein hohes Tempo. Und nach jeder schnellen Minute zur Erholung zwei Minuten traben. Wetten, dass Sie in den letzten schnellen Minuten beginnen zu schweben? Und in diesem Rauschzustand am Schluss noch mal fünf Minuten langsam laufen.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Gesundheit": "Ich (36) habe mal wieder akute Achillessehnenschmerzen, mal mehr, mal weniger. Ich nutze orthopädische Einlagen und gute Laufschuhe. Was halten Sie vom Dehnen und Kräftigen der Wadenmuskulatur auch in dieser akuten Beschwerdephase. Macht es Sinn oder ist das Gift? Welche Dehn- und Kräftigungsübungen sind angeraten? Herr G. D., Gifhorn"

Inhaltsverzeichnis
03.03.2010
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Gezieltes Hindernislauf-Training
Crosstrails Bochum

Foto: CROSSTRAILS Bochum

Crosstrails Bochum bietet auf einer knackigen Strecke von 800 Metern stolze 34 Hindernisse... ...mehr

Knapp 11.000 Meldungen zur 33. Ausgabe
Philipp Pflieger und Frank Thaleiser, Marathon Hamburg 2018

Foto: Hochzwei

Nachdem die Marathonstaffel und der Halbmarathon schon längst ausgebucht sind, verbucht de... ...mehr

Doppel-Streckenrekord bei 45. Austragung
Honolulu-Marathon 2017

Foto: Tom Pennington/Getty Images

Die beiden Kenianer Lawrence Cherono und Brigid Kosgei bescherten der 45. Auflage des Hono... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Wann setzt das Runner's High endlich ein?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG