Henning Heide

Für stabile Läuferknie Knie stärken

Mit diesen Übungen kräftigen Sie Ihre Knie und können Verletzungen vorbeugen.

Eine gesunde Laufbewegung basiert auf dem effektiven Zusammenspiel von Füßen, Ober- und Unterschenkeln, Knien, Gesäß und Hüfte sowie Rumpf und Armen. Funktioniert ein Glied dieser Kette nicht richtig, ­müssen die anderen die Schwäche ausgleichen. Häufig geht ein solches Ungleichgewicht zulasten der Knie: Sie knicken nach innen, werden einseitig ­belastet oder müssen mehr Gewicht abfangen als nötig.

Starke Muskeln fördern eine dynamische Laufbewegung, stabilisieren die Knie während der Landung und unterstützen sie beim Abstoß. Bauen Sie diese vier Übungen zweimal wöchentlich in Ihren Trainingsplan ein. Wenn Sie zu Knieproblemen neigen, absolvieren Sie die Übungen ruhig häufiger oder nutzen sie als Warm-up vor dem Laufen.

Test: Wie flexibel Sind Ihre Knie?

Henning Heide
Wie flexibel Ihre Knie sind, erkennen Sie daran, wie weit Sie mit Gesäß und Schultern an die Wand kommen.

Knien Sie sich vor die Wand, stellen den rechten Fuß auf, winkeln das linke Bein an und schieben das Knie möglichst dicht an die Wand. Dann versuchen Sie, den Oberkörper aufzurichten. Im Idealfall kommen Sie mit Gesäß und Schultern an die Wand. Halten Sie die Position 20 Sekunden und wechseln dann die Seiten.

Der Storch

Henning Heide
Für den Storch beugen Sie ein angebeugtes Knie gegen die Wand. Dabei drücken Sie Ihre Pobacken zusammen.

Stehen Sie mit Ihrer rechten Seite ein paar Zentimeter von einer Wand entfernt. Balancieren Sie auf dem linken Fuß, beugen Sie das rechte Knie und drücken Sie es gegen die Wand. Dabei drücken Sie Ihre Pobacken zusammen. Halten Sie Ihr linkes Knie leicht gebeugt und lehnen Sie sich nicht mit der Schulter an die Wand – nur Ihr Knie hat Kontakt. Halten Sie die Übung 30 Sekunden (bis zu einer Minute), wiederholen dann die Übung auf dem rechten Bein.

Seitlicher Ausfallschritt

Henning Heide
Beim seitlichen Ausfallschritt winkeln Sie abwechselnd die Beine an, während Ihr Oberkörper immer aufrecht bleibt.

Gehen Sie in eine breite Grätsche und winkeln dann das linke Bein an, sodass Sie in eine tiefe Hocke kommen. Der Oberkörper ist aufrecht. Dann strecken Sie das linke Bein wieder und winkeln das rechte Bein an. Wiederholen Sie die Übung 15-mal wechselseitig und machen davon 2 Sätze.

Aus der Hocke

Henning Heide
Aus der Hocke springen Sie mit den Füßen explosiv nach hinten, sodass die Beine gestreckt sind.
Henning Heide
Dann springen Sie wieder nach vorne und aus der Hocke in die Höhe.

Sie stehen aufrecht, die Füße sind hüftbreit. Dann gehen Sie in die Hocke, stützen die Hände auf den Boden und springen mit den Füßen explosiv nach hinten, sodass die Beine gestreckt sind. Springen Sie wieder nach vorn in die Hocke und richten sich auf in den Stand. Wiederholen Sie das 40 Sekunden lang, machen Sie eine ­kurze Pause, dann das Ganze noch mal.

Training Krafttraining & Stretching Fit im Büro Übungen am Arbeitsplatz

Sechs simple Mobilisationsübungen für Dauersitzer.

Mehr zum Thema Unsere Work-outs: Kraftübungen für Läufer
Krafttraining & Stretching
Krafttraining & Stretching
Krafttraining & Stretching
Krafttraining & Stretching