Südtirol Ultra Skyrace 2017 Bergpanorama

Südtirol Ultra Skyrace Bozen

Die abwechslungsreiche Strecke des Südtirol Ultra Skyrace startet in Bozen und führt entlang der Sarntaler Hufeisentour. Sie erfordert teils Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und vor allem geistige und körperliche Fitness.
Datum
26.07.2019
Veranstaltungsort
Italien I-39100 Bozen
Distanz Startzeit Startgebühr
121 km 20.00 Uhr 130,00 - 160,00 Euro
69 km 7.00 Uhr (27.07.2019) 80,00 - 110,00 Euro
42,195 km 7.30 Uhr (27.07.2019) 50,00 - 80,00 Euro
27 km 9.00 Uhr (27.07.2019) 35,00 - 60,00 Euro
Zur Anmeldung Die Anmeldung findet beim Veranstalter statt

Überblick

Von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Juli 2019, findet mit dem Südtirol Ultra Skyrace erneut der extremste Berglauf Südtirols statt. Den Teilnehmern am Extremberglauf entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen stehen vier verschiedene Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zur Auswahl, die vom "einfachen" Trail-Lauf bis hin zur "extremsten Erfahrung der Alpen" reichen. Gemeinsam haben alle Abenteurer ein Ziel: als Finisher auf den Talferwiesen in Bozen, bzw. auf dem Kirchplatz in Sarnthein anzukommen. Das Ultra Skyrace in Bozen ist das längste und anspruchsvollste Rennen in Südtirol: 121 Kilometer, 7.554 Höhenmeter und das alles in einem Zeitlimit von 40 Stunden. Alle teilnehmenden Athleten werden beim Südtirol Ultra Skyrace an ihre physischen und psychischen Grenzen gebracht. Auch gibt es wieder eine kurze Variante - das Südtirol Ultra Skyrace short. Es ist rund 69 Kilometer lang, mit einer Höhendifferenz von 3.930 Metern. Die Teilnehmer an der kurzen Variante starten jedoch erst am Samstag, 28. Juli um 7.00 Uhr auf den Talferwiesen. Der sogenannte Südtirol Sky Marathon ist 42,2 Kilometer lang und weist einen Höhenunterschied von 2.863 Metern auf. Die Marathonläufer starten ebenfalls am Samstag, den 28. Juli 2018. Die vierte Distanz über 27 Kilometern und 1067 Höhenmetern ist es die ideale Strecke für alle Athleten, die sich an den Trail-Sport heranwagen möchten. Damit schließt sich ein Kreis. Nun ist beim Berglauf in den Sarntaler Alpen für jeden Geschmack etwas dabei. Beim Südtirol Sky Trails wird es übrigens auch zu einer Kooperation mit der Südtiroler Sporthilfe kommen. Denn für jeden Teilnehmer auf der neuen Kurzstrecke wird der Veranstalter einen Beitrag von 10 Euro an die Südtiroler Sporthilfe spenden. Die Teilnehmer am Südtirol Ultra Skyrace werden für ihre Strapazen reich entlohnt: Auf der gesamten Strecke inmitten der Sarntaler Alpen entfaltet sich den Sportlern ein phantastisches 360-Grad-Panorama, das vom UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten, über die Zilltertaler, Ötztaler und Stubaier Alpen bis hin zum Ortlergebiet oder dem Brenta reicht.

Strecke

Südtirol Ultra Skyrace 2107 Schloss Rafenstein
Vorbei am Schloss Rafenstein.

Das Südtirol Ultrarace startet am Waltherplatz im Zentrum der Landeshauptstadt Bozen. Von dort geht es auf den Ritten über die Sarner Scharte zum Latzfonser Kreuz, dem höchstgelegensten Wallfahrtsort Europas. Das Südtirol Ultra Skyrace führt dann weiter über die Flaggerschartenhütte zum Penser Joch. Die Hälfte ist geschafft. Weiter geht’s entlang schmaler Trails und rasanten Auf- und Abstiegen über das Gerölljoch zum Oberberg, Unterberg, Alpler Nieder und zur Hirzer Hütte. Dort geht’s zum höchsten Punkt des Südtirol Ultra Skyraces und zwar zur Oberen Scharte (2.698 m) unterhalb des Hirzers. Der Hirzer ist mit 2.781 m die höchste Erhebung der Sarntaler Alpen. Die Läufer/innen erwartet noch ein langer Abstieg, vorbei am Kratzberger See zum Mittager. Nun geht es gemächlich auf und ab, vorbei an den Stoanernen Mandln, Jenesiener Jöchl bis zum Ort Jenesien. Nun folgt noch ein rasanter Abstieg bis zum Südtirol Ultra Skyrace-Ziel auf den Talferwiesen in Bozen, wo die Preisverteilung im Festzelt auf dem Programm steht.

Südtirol Ultra Skyrace 2017 Aufstieg
Hoch hinaus beim Südtirol Ultra Skyrace.

Der erste Teil der kurzen Strecken-Variante über rund 69 Kilometer ist identisch mit der Originalstrecke. Vom Rittner Horn geht es dann jedoch zum Toten Kirchl, von dort hinab in den Hauptort Sarnthein, dann erfolgt ein Aufstieg zum Auener Joch und wie auf der originalen Distanz über Langfenn und Jenesien zum Ziel auf die Talferwiesen in Bozen. Die Teilnehmer auf der Marathon-Strecke starten in Bozen und laufen über das Rittner Horn, weiter zum Totenkirchl und von hier sanft über leicht abfallende Forstwege hinab nach Sarnthein, wo sich im Dorfzentrum das Ziel befindet. Die Athleten sind somit auf demselben Streckenteil unterwegs, wie die Teilnehmer auf der mittellangen Strecke des Südtirol Skyrace (69 km/3.930 hm). Auch sie müssen auf den ersten 21 Kilometern von der Südtiroler Landeshauptstadt auf das Rittner Horn 2080 Höhenmeter machen, weiter zur Sarner Scharte aufsteigen und über das Totenkirchl dann langsam ins Dorfzentrum von Sarnthein absteigen. Allerdings ist für sie das Rennen hier noch nicht zu Ende. Denn es geht auf den letzten 27 Kilometern wieder hinauf auf das Auener Joch und dann über Langfenn und Jenesien ins Ziel nach Bozen. Der Start zum neuen Südtirol Sky Trail, wie die neue Strecke heißen wird, erfolgt im Dorfzentrum von Sarnthein. Nach dem Aufstieg zum Auener Joch, bzw. den Stoanernen Mandln, geht es über den Salten und Jenesien wieder hinab zum Ziel auf den Talferwiesen in Bozen.

Zur Startseite
Laufevents Laufkalender Service für Veranstalter Tragen Sie Ihren Lauf hier ein

Veranstalter tragen hier ihr Laufevent kostenlos in den Laufkalender ein.

Mehr zum Thema Landschaftsläufe
Laufkalender
Liberec Nature Run 2018
Laufkalender
Starkenberger Homerun 2020
Laufkalender
SachsenTrail Logo 2018
Laufkalender