Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

SkyRun MesseTurm Frankfurt 2018 1.202 Treppenstufen und 43.000 Euro für den guten Zweck

Dr. Christian Riedl sicherte sich beim Lauf auf das Frankfurter Wahrzeichen zum sechsten Mal den nationalen Meistertitel. Über 1.000 Läufer gingen an den Start.

SkyRun MesseTurm Frankfurt 2018 (1) +
Foto: Moritz Lederer, Carlo Ackermann

486 Läufer nahmen in Feuerwehr-Kleidung teil.

THEMEN

Treppenlauf

6:26,1 Minuten benötigte Dr. Christian Riedl um 222 Höhenmeter und 1.202 Treppenstufen im Frankfurter MesseTurm zu überwinden. Somit verteidigte der Deutsche Meister im Towerrunning seinen Titel erfolgreich und gewann erneut. Bei den Damen wusste sich Zuzanna Kielak in 9:26,1 Minuten durchzusetzen. Insgesamt gingen 1.040 Läufer an den Start, wovon 486 in ihrer Feuerwehr-Kleidung antraten. Neben Weltcup-Punkten wurde beim SkyRun MesseTurm Frankfurt auch fleißig Spendengelder gesammelt. 43.000 Euro kamen zusammen.

Eine kleine Auswahl der schönsten Impressionen des SkyRun MesseTurm Frankfurt 2018 finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb.

Mit einer halben Minute Vorsprung verwies Favorit Dr. Christian Riedl seinen österreichischen Verfolger Jakob Meyer (6:56,3 Minuten) auf Rang zwei. Gesamtdritter und Deutsche Vizemeister wurde Görge Heimann in 7:02,3 Minuten. Nur 2:24 Minuten später hatte es mit Zuzanna Kielak aus Polen auch die erste Läuferin geschafft. Ihre genaue Siegzeit betrug 9:26,7 Minuten. Als Zweite sicherte sich Monica Carl (9:28,5 Minuten) vor Anna Lena Böckel (9:30,2 Minuten) den Titel der Deutschen Meisterin.

486 Feuerwehrmänner laufen die Treppenstufen empor

Auch 95 Fünfer-Teams diverser Unternehmen gingen an den Start. Die „DR-Bank Runners 1“ setzten sich in 41:23 Minuten souverän vor den „RiskRunners Commerzbank 1“ (46:06 Minuten) und dem Team „Pedalo 1“ (50:27 Minuten) durch. Das schnellste Dreier-Feuerwehr-Team ohne Atemschutzmaske waren die „SkyRockets Lank“ (37:58 Minuten). Zweiter wurde „FW Friedberg 1“ (40:37 Minuten), Dritter „BF Pforzheim 2“ (43:53 Minuten). Neben der Wertung „FFC Fighter“, die sich an Feuerwehrmänner ohne Atemschutzmaske wandte, wurde auch die Klasse „FFC Elite“ angeboten. Hierbei wurde mit Maske gelaufen. Die siegreichen Teams waren „BF/THW Nürnberg“ (39:19 Minuten), „TFA Team Burning Bulls GE/KR/K“ (39:26 Minuten) und „Team France 67 N3“ (41:04 Minuten).

Große Spende zugunsten gelähmt geborener junger Menschen

Manche Teilnehmer liefen gleich mehrfach die 1.202 Stufen empor und konnten sich so mehrere Male über den tollen Ausblick aus dem 61. Stock des Frankfurter Wahrzeichens freuen. Deren Ziel war das Unterstützen des guten Zwecks, denn mit jedem erneut Lauf nach oben erhöhte sich die Spendensumme. Nach dem Laufevent der besonderen Sorte konnten 43.000 Euro für mit einer Querschnittlähmung geborene junge Menschen gespendet werden, die in der ARbeitsgemeinschaft für QUErschnittgelähmte mit Spina bifida Rhein-Main-Nahe e.V. (ARQUE) zusammengeschlossen sind.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Jonas Müller 11.06.2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum SkyRun Frankfurt 2018.

Lesen Sie auch: "Mein Training hat sich stark verändert"
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Bonner Nikoläuse trotzen Wind und Wetter
Bonner Nikolauslauf 2018

Foto: Tobias Fassbinder

Trotz schlechtem Wetter nahmen knapp 1.100 Läufer am 1.Bonner Nikolauslauf teil. Die 3,3 K... ...mehr

So weit die Füße tragen
Melanie Schubert (links) und ihre Freundin Kirsten Weber nahmen beim Mega Marsch in Düsseldorf teil

Foto: Kirsten Weber, privat

Leserreporterin Melanie Schubert nahm mit ihrer Freundin Kirsten Weber beim Mega Marsch in... ...mehr

Das ist unser Fotograf Patrick Brucker
Patrick Brucker

Foto: RUNNER'S WORLD

Seit 2011 schnürt der 22-jährige Südbadener seine Laufschuhe und entdeckte den Spaß am Fot... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>1.202 Treppenstufen und 43.000 Euro für den guten Zweck
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft