Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Jenaer Kernberglauf 2018 1.276 Läufer bei 42. Ausgabe

Besonders über 15 und 27 Kilometer zog der 42. Jenaer Kernberglauf zahlreiche Läufer an. Auch fünf, zwei und ein Kilometer wurden angeboten.

Jenaer Kernberglauf 2018 +
Foto: Veranstalter

Bei bestem Wetter fiel der Startschuss zum 42. Jenaer Kernberglauf 2018.

Zum Jenaer Kernberglauf 2018 waren am Samstag, den 20. Oktober 1.436 Läufer aus ganz Deutschland angemeldet, berichtete der Meldechef Stefan Kasper. Gestartet sind bei der schon 42. Ausgabe 1.276 Läufer bei optimalem Wetter. Insgesamt konnte sich der Präsident des USV Jena, der Wirtschafts-Wissenschaftler Prof. Dr. Christian Lukas, über eine sehr erfolgreiche Veranstaltung freuen. Da trug sicher bei, dass es dieses Mal im Universitäts-Sportzentrum den Organisatoren der Abteilung Ausdauerlauf/Walking kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Der Kernberglauf gehört mit dem Rennsteiglauf und dem Kyffhäuser Berglauf zu den größten Traditionsläufen Thüringens. Das wollte auch der Präsident des Rennsteiglaufs, Jürgen Lange, mit seinem Besuch zeigen. Er lief zwar nicht mit, konnte aber einigen erfolgreichen Mitgliedern des Rennsteiglaufvereins beim Zieleinlauf gratulieren. Zudem konnte er mit einigen Gründungmitgliedern des Rennsteiglaufs, darunter Wolf-Dieter Wolfram, einen angeregten Gedankenaustausch führen.

Hagen Brosius und Astrid Hartenstein gewinnen über 15 Kilometer

Schnellste Läufer über die kürzere der beiden Hauptdistanzen waren Hagen Brosius und Astrid Hartenstein. Brosius erreichte das Ziel mit großem Vorsprung schon nach 51:00 Minuten. Zweiter wurde Theo Sonnenberg in 56:14 Minuten knapp vor Florian Lecht (56:23 Minuten). Nicht zu schlagen in der Frauen-Konkurrenz war Astrid Hartenstein in 1:05:32 Stunden, die vor Wiebke Farken (1:06:25 Stunden) und Nadine Franke (1:08:33 Stunden) im Ziel war.

Sebastian Nitsche und Daniela Oemus auf der längsten Strecke vorne

Die längste Strecke beim Jenaer Kernberglauf 2018 hatte den Teilnehmern 27 Kilometer zu bieten. Hier konnte sich Sebastian Nitsche in 1:44:21 Stunden den Sieg einfahren. Ihm folgte Chunky Liston als Zweiter in 1:46:23 Stunden. Mit etwas Abstand wurde Adrian Panse Dritter. Er überschritt die Ziellinie nach 1:50:48 Stunden. Souveräner entschied Daniela Oemus das Rennen für sich. Schon nach 2:06:27 Stunden durfte sie sich über den Sieg freuen. Maja Betz belegte in 2:13:17 Stunden den zweiten Platz. Nur eine gute Minute dahinter komplettierte Kathleen Alles nach 2:14:22 Stunden das Siegerpodest der Frauen über 27 Kilometer.

Unter den Teilnehmern waren auch einige Teilnehmer der Premiere des Jenaer Kernberglaufs 1977, so Dieter Wiedemann aus Hasenthal, der bei seinem 21. Start den zwölften Altersklassensieg einfahren konnte (AK 70). 1977 und 1978 war er Gesamtsieger über die damals noch 50 Kilometer lange Königsdistanz. Bei Hans-Olaf Wartenberg aus Elsterberg zählt vor allem die erfolgreiche Teilnahme, ist er doch der einzige, der bisher alle 42 Kernbergläufe erfolgreich absolvierte. Im Vergleich zum Vorjahr konnte er seine Laufzeit um fast zehn Minuten verbessern.

Unter den Organisatoren, die ebenfalls fast von Beginn mit dabei waren, gehörte auch in diesem Jahr wieder Prof. Dr. Dipl. Ing. Dieter Morgeneier, der wie immer dafür sorgte, dass schon seit sieben Uhr in der Früh genügend Tee für die Verpflegungsposten und das Ziel bereitstanden. Ebenfalls zum „alten“ Inventar bei den Helfern muss Rüdiger Ottma gezählt werden, der mit seinem Team von der SG Carl Zeiss Jena-Süd zu den letzten gehört, die die Sportstätten in der Oberaue verlassen, da sie sowohl das Start- und Zielgelände vorbereiten als auch wieder abbauen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

21.10.2018
Lesen Sie auch: Gesa Krause und Tom Gröschel "Läufer des Jahres" 2018
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Gesa Krause und Tom Gröschel "Läufer des Jahres" 2018
Gesa Krause ist die

Foto: photorun.net

Bereits zum vierten Mal in Folge wurde Gesa Felicitas Krause als „Läuferin des Jahres“ aus... ...mehr

Dichans holt sich den Titelhattrick
Unterwegs auf dem laubbedeckten Asphalt.

Foto: Christian Creon

Der Biegerparklauf in Duisburg 2018 bescherte den Läuferinnen und Läufern bei goldenem Her... ...mehr

Tom Gröschel und Fabienne Amrhein Straßenläufer des Jahres
Fabienne Amrhein

Foto: photorun.net

Die beiden Marathonläufer Tom Gröschel und Fabienne Amrhein werden von den German Road Rac... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>1.276 Läufer bei 42. Ausgabe
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft