Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Paderborner Osterlauf 2017 10-km-Streckenrekorde fallen

Trotz ungemütlichen Wetters war der Paderborner Osterlauf am Samstag, den 15. April ein Lauf der Rekorde. Auch die deutschen Läufer machten auf sich aufmerksam.

Paderborner Osterlauf 2017 +
Foto: Josef Rüter

Ordentlich Gas mussten die Football-Spieler nach dem Start geben, damit die Läufer freie Bahn hatten.

Mit der Überschrift „... ein ganz normaler Osterlauf - oder?" machten die Osterlauf-Organisatoren des SC Grün-Weiß Paderborn um Christian Storck und Mathias Vetter die Programm-Zeitung des 71. Paderborner Osterlaufes auf. Glücklicherweise war diese Aussage mit einem Fragezeichen vermerkt, denn trotz keineswegs idealer Laufbedingungen mit acht Grad Celsius und regennasser Straße wurden gleich beide Veranstaltungsrekorde auf der 10-km-Distanz verbessert. Für die beste Leistung sorgte dabei der erst 22-jährige Kenianer Benard Kimeli, der sich nach drei Kilometern mit einem mächtigen Zwischenspurt an die Spitze setzte und im Alleingang in 27:18 Minuten die seit 1993 von Carsten Eich bei 27:47 Minuten fixierte Veranstaltungs-Bestmarke regelrecht pulverisierte. Wenig später steigerte dessen Landsfrau Gladys Kimaina die seit 2002 bestehende Rekordmarke um drei Sekunden auf 31:15 Minuten.

Für runnersworld.de war Fotograf Josef Rüter beim Paderborner Osterlauf 2017 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

„Wir haben keine absoluten Top-Athleten eingeladen, dafür eine starke Breite verpflichten können“, gab der für die Athleten-Verpflichtung zuständige Christoph Kopp noch zwei Stunden vor dem Start des 10-km-Rennens vor Journalisten seine Einschätzung bekannt. Dann konnten sowohl Christoph Kopp als auch Veranstaltungs-Leiter Christian Storck hautnah im Rennen beobachten, wie der junge Kimeli von dem in Prag angesiedelten Athleten-Management Ikaika bei seinem ersten Europastart wie entfesselt zur neuen Weltjahresbestmarke stürmte. „Christoph hat mir unterwegs das Signal gegeben, dass ein neuer Rekord möglich sei“, sagte Kimeli bei der Siegerehrung. „Das gab mir Hoffnung und Zuversicht!“ Der Rest ist ein phänomenaler Lauf, den Benard Kimeli auf dem regennassen Asphalt zeigte.

Vier Deutsche mit starker Zeiten unter 30 Minuten

Hinter dem neuen Rekordhalter erreichten unter den fünf folgenden Kenianern mit Bernard Kipkemboi (28:13 Minuten) und Emmanuel Kiprono (28:18 Minuten) noch starke Resultate. Als bester Deutscher lief der 23-jährige Philipp Reinhardt (Jena) mit 29:27 Minuten eine neue Bestzeit, gefolgt von Jens Nerkamp (Kassel/29:39 Minuten), Lukas Eisele (Filder/ 29:54 Minuten) und dem Deutschen Halbmarathon-Meister Philipp Baar (Düsseldorf), der eine Woche nach seinem Triumph von Hannover mit 29:56 Minuten knapp unter der 30-Minuten-Marke blieb.
Paderborner Osterlauf 2017 +
Foto: Josef Rüter

Auch junge Läufer wie der 19-jährige Markus Görger überzeugten mit Top-Resultaten.

Markus Görger und Elias Schreml beim Paderborner Osterlauf mit Fingerzeig

Ein Achtungszeichen setzte der Deutsche Jugend-Crossmeister der unter 20-Jährigen, Markus Görger, der sich als 22. mit 30:34 Minuten wertvolle Punkte im vom Deutschen Leichtathletik-Verband und German Road Races geförderten Deutschen Nachwuchs-Laufcup sicherte. Um eine Sekunde verpasste zudem der 17-jährige Elias Schreml (Dortmund) den deutschen Rekord der unter 18-Jährigen mit 31:05 Minuten.

Neuer Streckenrekord auch im Frauenfeld durch Gladys Kimaima

Von der leistungsstarken Breite profitierten zweifellos auch die Frauen mit starken Resultaten. Allen voran Gladys Kimaina, die mit 31:15 Minuten die Veranstaltungs-Bestzeit um drei Sekunden steigern konnte. Mit nur acht Sekunden Rückstand folgte mit Sofiya Shemsu Chegen eine weitere kenianische Läufern. Hinter neun afrikanischen Laufgrazien lief Katharina Heinig auf Rang zehn in 33:32 Minuten ins Ziel am Maspernplatz, dicht gefolgt von den beiden Hamburgerinnen Jana Sussmann (33:51 Minuten) und Tabea Themann (33:54 Minuten). Heinig blieb 28 Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit von 33:04 Minuten. „Das war nicht das, was ich heute laufen wollte“, sagte Katharina Heinig im Ziel, „ich musste aber einen Großteil des Rennens alleine laufen oder Führungsarbeit für einige Männer leisten, die sich bei dem Wind einfach hinter mir verstecken wollten.“

Kenianische Sieger über die Halbmarathon-Distanz

Auch über die Halbmarathon-Distanz auf dann weitgehend abgetrockneter Strecke dominierten die Läufer aus Kenia. Bei den Männern setzte sich mit Patrick Kimeli ein Namensvetter des neuen 10-km-Rekordläufers Benard Kimeli, der mit diesem nicht verwandt ist, in 1:02:28 Stunden vor Paul Muchemi Maina (1:02:40 Stunden) und Dickson Kurui (alle Kenia/1:04:37 Stunden) durch. Die kenianische Frauensiegerin Tabitha Gichia durfte sich nach 1:10:08 Stunden über einen neuen persönlichen Rekord freuen. Als beste Deutsche liefen Jonas Lehmann (Helfersberg) und Svenja Ojstersek (Düsseldorf) nach 1:07:57 Stunden beziehungsweise 1:18:37 Stunden als jeweils Fünfte ins Ziel.

Insgesamt durften sich die Osterlauf-Veranstalter über 11.659 Teilnehmer freuen, eine Gesamtzahl, die knapp unter der im Vorjahr bei ungleich besseren Witterungsverhältnissen liegt. Das größte Kontingent ging beim 10-km-Lauf mit 4.634 Läufern ins Rennen, über fünf Kilometer waren es 2.832 Läufer. Rückläufig war naturgemäß eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften in Hannover die Halbmarathon-Srecke, über die dieses Mal 1.871 Athleten ins Rennen gingen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Wilfried Raatz / race-news-service.com 15.04.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Paderborner Osterlauf 2018.

Lesen Sie auch: Doppel-Streckenrekord bei 45. Austragung
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Das ist unser Fotograf Tomás Ortiz Fernandez
Tomás Ortiz Fernandez, Jahresrückblick 2017

Foto: Privat

Der gebürtige Spanier Tomás Ortiz Fernandez lebt im hessischen Reinheim und fotografiert a... ...mehr

Reh gewinnt EM-Titel vor Klosterhalfen
Alina Reh Cross-EM 2015 Hyeres

Foto: photorun.net

Alina Reh krönte sich am Sonntag, den 10. Dezember zur ersten deutschen U23-Cross-Europame... ...mehr

Klosterhalfen mit Hattrick-Chance
Konstanze Klosterhalfen, Crosslauf-Europameisterschaft Chia 2016

Foto: photorun.net

Bei der Crosslauf-Europameisterschaft am Sonntag, den 10. Dezember im slowakischen Samorin... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>10-km-Streckenrekorde fallen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG