Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Frankfurt-Marathon 2018 2:03:46-Stunden-Mann Guye Adola läuft in Frankfurt

Guye Adola gab den Veranstaltern des Frankfurt Marathons seine Startzusage. Der Äthiopier war 2017 mit einem inoffiziellen Debüt-Weltrekord von 2:03:46 Stunden Zweiter beim Berlin-Marathon.

Guye Adola, der inoffizielle Debüt-Weltrekordler, läuft seinen nächsten Marathon in Frankfurt am 28. Oktober. +
Foto: photorun.net

Guye Adola, der inoffizielle Debüt-Weltrekordler, läuft seinen nächsten Marathon in Frankfurt am 28. Oktober.

Der Newcomer des vergangenen Jahres wird seinen nächsten Marathon am 28. Oktober in Frankfurt laufen: Guye Adola gab den Veranstaltern des Frankfurt Marathons jetzt seine Startzusage. Der Äthiopier war 2017 mit einem inoffiziellen Debüt-Weltrekord von 2:03:46 Stunden Zweiter beim Berlin-Marathon und hätte dort um ein Haar Kenias Superstar Eliud Kipchoge geschlagen. Am Main kommt es nun am 28. Oktober zu einem Kampf dreier Zweitplatzierter: Guye Adola wird auf seinen Landsmann Kelkile Gezahegn und den Kenianer Martin Kosgey treffen, die in den vergangenen beiden Jahren beim Mainova Frankfurt Marathon jeweils Platz zwei belegt hatten. Außerdem wurde der Japaner Hiroyuki Yamamoto verpflichtet. Damit trifft Arne Gabius, dessen Start die Veranstalter in der vergangenen Woche bekannt gegeben hatte, einmal mehr auf sehr starke Konkurrenz.

Guye Adola ist der Marathonläufer, der die jahrelange Dominanz des Olympiasiegers Eliud Kipchoge vor einem Jahr fast durchbrochen hätte. Der 27-jährige Äthiopier lag in Berlin bis kurz vor Kilometer 40 in Führung. Dann konnte ihn der seit 2013 im Marathon ungeschlagene Kipchoge doch noch einholen. Adola lief bei seinem sensationellen Marathondebüt schließlich nur 14 Sekunden hinter dem Kenianer ins Ziel und erreichte die zweitschnellste Zeit des Jahres weltweit. Seine 2:03:46 Stunden sind zudem ein inoffizieller Debüt-Weltrekord (hier werden keine offiziellen Rekorde geführt), denn nie zuvor lief ein Athlet auf einer rekordkonformen Strecke in seinem ersten Marathon schneller.

Guye Adola wurde 2017 auch auf Anhieb zum zweitschnellster äthiopischen Marathonläufer hinter Kenenisa Bekele und noch vor Ex-Weltrekordler Haile Gebrselassie. „Ich habe alles bei meinem Marathondebüt wirklich genossen - bis auf die letzten paar Kilometer“, sagte Adola, der sich in der Liste der schnellsten Zeiten aller Zeiten auf Anhieb auf Platz elf einsortierte.

Nachdem Guye Adola im Frühjahr beim London-Marathon in einem Hitzerennen und nach einem zu hohen Anfangstempo eingebrochen war und abgeschlagen ins Ziel kam, will sich der Äthiopier nun in Frankfurt mit einer sehr schnellen Zeit zurückmelden.

Eine Überraschung gelang im vergangenen Herbst auch Kelkile Gezahegn. Der Äthiopier steigerte sich in Frankfurt um glatte zwei Minuten und wurde mit 2:06:56 Stunden Zweiter. Er bestätigte seinen Aufwärtstrend in diesem Frühjahr mit einer Verbesserung auf 2:05:56. Damit wurde er Dritter in Rotterdam. Mit Martin Kosgey startet zudem der Zweitplatzierte des Mainova Frankfurt Marathon 2016. Der Kenianer stellte damals mit 2:07:22 seine Bestzeit auf. Im vergangenen Jahr war er dort zudem Vierter in 2:09:39.

Hiroyuki Yamamoto wird ein starkes Kontingent von japanischen Marathonläufern in Frankfurt anführen. Er erzielte seine Bestzeit von 2:09:12 Stunden beim Tokio-Marathon 2017, wo er als Zehnter ins Ziel lief.

„Wir freuen uns auf ein spannendes wie hochklassiges Männerrennen. Wir bleiben bei unserem bewährten Mix: Weltklasseathleten an der Spitze und beste Marathonbedingungen in der Breite für jeden einzelnen Teilnehmer“, sagte Race-Direktor Jo Schindler.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 28.08.2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum Frankfurt-Marathon 2019.

Lesen Sie auch: Premiere bei eiskalten Bedingungen
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Premiere bei eiskalten Bedingungen
Red Bull All In 2018

Foto: Marc Müller/Red Bull Content Pool

Für die 500 Teilnehmer des Red Bull All In hätte es kaum eisiger kommen können. Bei -15 Gr... ...mehr

Vorjahressieger wieder am Start
Bietigheimer Silvesterlauf

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

Simon Boch und Laura Hottenrott, die Sieger des Jahres 2017, wollen beim Bietigheimer Silv... ...mehr

Hurra, die Schule läuft!
Das Grüne Band erlaufen

Foto: Irina Strohecker

Die Henriette-Breymann-Gesamtschule in Wolfenbüttel plant 2019 entlang der ehemaligen inne... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>2:03:46-Stunden-Mann Guye Adola läuft in Frankfurt
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft