Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Alsterlauf Hamburg 2018 3.293 Finisher über zehn Kilometer

Der Alsterlauf Hamburg ging am Sonntag, den 9. September bereits in seine 29. Auflage. Emmanuel Bor und Agnes Keino siegten in 28:34 bzw. 32:39 Minuten.

Alsterlauf Hamburg 2018 +
Foto: Claus Dahms

Einer der beliebtesten deutschen Läufe über die 10-km-Distanz ist der Alsterlauf Hamburg zweifelsohne – führt doch des Hamburgers liebste Laufstrecke um die Außenalster. 3.293 Finisher zählte der Lauf, dazu kamen 238 Finisher beim Schülerlauf über 1,2 Kilometer. Schnellste über zehn Kilometer waren bei der 29. Austragung die beiden Kenianer Emmanuel Bor und Agnes Keino. Sie erreichten das Ziel schon nach 28:34 bzw. 32:39 Minuten.

Ober- und unterhalb dieses Artikels finden Sie einige Impressionen des Alsterlauf Hamburg 2018.

Stolze 40 Prozent betrug der Frauenanteil des Alsterlauf Hamburg 2018. In zwei Startfeldern in der Mönckeberg- und der Steinstraße wurden um Punkt zehn Uhr rund dreieinhalb tausend Läufer auf die 10-km-Strecke um die Außenalster geschickt. Wie in den Vorjahren machten kenianische Läufer den Kampf um den Sieg unter sich aus. Den Streckenrekord von 28:15 Minuten konnte an diesem Tag kein Läufer gefährden. Emmanuel Bor war es, der diesem nach dennoch hochklassigen 28:34 Minuten am nächsten kam. Zweiter und Dritter wurden wenig später seine kenianischen Landsmänner Emmanuel Kiprono und Ezra Kering in 28:45 Minuten und 28:54 Minuten.

Sebastian Hendel schnellster Deutscher beim Alsterlauf Hamburg 2018

Nach fünf Kenianern und einem Äthiopier kam der Äthiopier Abdi Uya, der für den TSV Schott Mainz startet, als Siebenter nach 30:28 Minuten ins Ziel. Bester Deutscher wurde Sebastian Hendel von der LG Vogtland in 30:53 Minuten direkt dahinter auf Platz acht. Der amtierende Deutsche Meister über 5.000 und 10.000 Meter musste die Spitze nach drei Kilometern ziehen lassen.

Victoria Brandt und Natalie Jachmann unter den Top Acht der Frauen

Auch der Streckenrekord der Frauen, der seit dem letzten Jahr bei 31:20 Minuten steht, war nicht in Gefahr. Anges Keino erzielte mit 32:39 Minute dennoch eine schnelle Zeit auf dem Hamburger Asphalt. Knapp dahinter wurde ihre Landsfrau Tabitha Gichia nach 32:56 Minuten Zweite. Platz drei ging ebenso nach Kenia. Caroline Gitonga überschritt die Ziellinie nach 33:29 Minuten. Schon als Vierte kam die Kroatin Kristina Hendel von der LG Vogtland nach 33:48 Minuten ins Ziel. Die schnellsten beiden Deutschen beim 29. Alsterlauf waren Victoria Brandt (LAC Olympia) und Natalie Jachmann (LC Flensburg). Für die beiden stoppte die Uhr als Siebente und Achte nach 35:43 Minuten sowie fünf Sekunden später.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 09.09.2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum Alsterlauf Hamburg 2018.

Lesen Sie auch: Ab nach Iten, ins "Home of Champions"
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Bayrisches Duo in den Dolomiten siegreich
Südtirol Drei Zinnen Alpin Lauf Sexten 2018

Foto: Harald Wisthaler/Benedikt Trojer

Michelle Maier verbesserte den Streckenrekord und gewann als erste Deutsche der Geschichte... ...mehr

Sifan Hassan läuft Halbmarathon-Europarekord
Sifan Hassan läuft in Kopenhagen Halbmarathon-Europarekord

Foto: Copenhagen Half Marathon

Daniel Kipchumba war in Kopenhagen in 59:06 Minuten der schnellste Halbmarathon-Läufer. Di... ...mehr

Über 16.000 Kilometer gegen den Krebs
Cross against Cancer Homburg 2018

Foto: Thomas Bücher

Umgerechnet von Homburg bis Sydney liefen 1.986 Teilnehmer des Cross against Cancer Hombur... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>3.293 Finisher über zehn Kilometer
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft