Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2017 4.545 glückliche Finisher am Windhukkai

Der 12,3 km lange Köhlbrandbrückenlauf ist der größte Brückenlauf Deutschlands. 2017 siegten Claudius Michalak in 40:52 min sowie Mareike Bechtloff in 48:20 min.

Köhlbrandbrückenlauf 2017 +
Foto: Thomas Sobczak

Der Köhlbrandbrückenlauf in Hamburg ist Deutschlands größter Brückenlauf.

Claudius Michalak heißt der Gewinner des Köhlbrandbrückenlaufs in Hamburg 2017. Die siebte Auflage von Deutschlands größtem Brückenlauf fand am 3. Oktober 2017 statt und war bereits im Vorfeld ausverkauft gewesen.

Für RUNNER’S WORLD war der Fotograf Thomas Sobczak vor Ort beim Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2017. Seine Impressionen finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb.

Insgesamt 6.000 Läufer hatten so gemeldet und wollten die 12,3 km lange Strecke über die 53 Meter hohe, markante Brücke im Hafen der Hansestadt zurücklegen. Insgesamt 4.545 Finisher verbuchte der Köhlbrandbrückenlauf im Ziel auf dem Süd-West Terminalgelände Am Windhukkai. Der Schnellste von Ihnen, Sieger Claudius Michalak, benötigte 40:52 Minuten dafür. Zweitbester Mann wurde Jordan Lennart, der die Ziellinie nach 41:25 Minuten überquerte. Den dritten Rang sicherte sich Dieter Schwarzkopf mit einer Zeit von 42:44 Minuten.

Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2017: Bechtloff rennt 12,3 km in 48:20 min

Die schnellste der Frauen war Mareike Bechtloff in 48:20 Minuten, gefolgt von Jana Baum (49:04 min). Mit 49:49 Minuten rannte Annika Kuhlmann auf den letzten noch freien Podestplatz und wurde Dritte in der Damenwertung. Zusätzlich zur Einzelwertung gab es auch ein Mannschaftswertung beim Köhlbrandbrückenlauf 2017. Hierfür wurde die Zeit von jeweils drei Läufern pro Team addiert. Siegreich waren hier bei den Frauen die Manschaft des Hamburger Laufladens mit einer Gesamtzeit von 2:46:47 h. In der Herren-Mannschaftswertung sicherte sich das Team von Airbus SG HH mit 2:21:08 h den Sieg.

Typisches Hamburger Wetter beim Köhlbrandbrückenlauf 2017

Gestartet war das Teilnehmerfeld auf drei Läufe verteilt. Um 9, 12 und 15 Uhr ging es für einen Teil der Läufer auf die Strecke – so wurde möglichen Staus vorgebeugt. Das Wetter gab sich am Ende versöhnlich bei der siebten Ausgabe des Köhlbrandbrückenlaufs am Tag der Deutschen Einheit. Bei typischem Hamburger Wetter – Schauer wechselten sich über den Tag hinweg mit sonnigen Abschnitten ab – blieb es vor und auch nach dem letzten der drei Läufe zumindest von oben trocken.

Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2017

Männer
1. Michalak, Claudius 40:52 min
2. Jordan, Lennart 41:25 min
3. Schwarzkopf, Dieter 42:44 min

Frauen
1. Bechtloff, Mareike 48:20 min
2. Baum, Jana 49:04 min
3. Kuhlmann, Annika 49:49 min
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Ela Wildner 03.10.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2018.

Lesen Sie auch: Der deutsche Rekord ist das nächste Ziel
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Gesa Krause verteidigt Hindernis-Titel eindrucksvoll
Auf den Arm genommen in Berlin: Gesa Krause lässt sich nach ihrem Sieg vom Berliner Maskottchen feiern.

Foto: Berlin 2018 - Getty Images

Gesa Krause hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin ihren Titel über 3.... ...mehr

Weißrussin siegt in Berlin
Weißrussin gewinnt im hitzigen Berlin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Volha Mazuronak gewinnt bei der Leichtathletik-EM im Marathon der Frauen trotz zeitweilig ... ...mehr

Koen Naert überraschend Europameister
Die Strecke führte unmittelbar an der Siegessäule vorbei.

Foto: Norbert Wilhelmi

Die Marathon-EM der Männer in Berlin war für die Athleten ein einziges Hitzerennen. Tom Gr... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>4.545 glückliche Finisher am Windhukkai
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG