Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Urban Challenge Celle 2018 800 Läufer und Joey Kelly in Celle

Der Hindernislauf Urban Challenge feierte mit etwa 800 Teilnehmern sein glanzvolles Debüt in der niedersächsischen Residenzstadt Celle. Schnellster über acht Kilometer war Domenique Bogs in 29:59 Minuten.

Urban Challenge Celle 2018 +
Foto: Norbert Wilhelmi

Die Urban Challenge 2018 in Celle: Hunderte begeisterte Läufer, Joey Kelly und eine Menge kreativer Hindernisse.

Ausgelassene Stimmung und Sonne satt: Die Urban Challenge Celle 2018 präsentierte sich zur Erstausgabe im besten Licht und begeisterte Läufer jeden Alters. Inmitten der niedersächsischen Kleinstadt führte ein circa vier Kilometer langer Kurs durch die Altstadt und vorbei am Celler Schloss. Diesen konnten die Teilnehmer ein- oder zweimal absolvieren.

In der Streckenführung waren in regelmäßigen Abständen sowohl künstliche als auch natürliche Hindernisse installiert. Pro Runde warteten fünf bis sechs Hindernisse verschiedenen Zuschnitts auf die Athleten. Die jüngsten Besucher konnten ihre Fähigkeiten bei der Mini-Challenge beweisen und ihre überschüssige Energie anschließend auf der Hüpfburg freisetzen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm im Start- und Zielbereich der Veranstaltung rundete das sportliche Geschehen für Aktive und Besucher attraktiv ab.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi bei der Urban Challenge Celle 2018 vor Ort. Die schönsten Eindrücke des Hindernislaufes finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Um 11:30 Uhr gaben Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge und Extremsportler Joey Kelly gemeinsam per Schiffsglocke das Startsignal für die 800 Läufer. Um Unfälle zu vermeiden, starteten die Teilnehmer in vier Wellen im Abstand von drei Minuten, beginnend mit den Athleten, die die 8-Kilometer-Distanz absolvierten. Wer Joey Kelly kennt, weiß: Tatenlos zusehen ist nichts für den leidenschaftlichen Ausdauer-Athleten. Kelly mischte sich deshalb kurzer Hand selbst unter die Läufer.

Nach dem Start führte der vier Kilometer lange Parcours vorbei am Rathaus in den Schlosspark, in dem die Läufer die ersten zwei Hindernisse – Command and Conquer sowie Sand Bag Attack – überwinden mussten. Nach einer Umrundung des Celler Schlosses gelangten die Teilnehmer über den Südwall in den Französischen Garten. Hier wartete Hindernis Nummer drei: Tyrenator. Bei diesem Hindernis kämpften sich die Teilnehmer durch einen unsortiert aufgehängten Reifenstapel.

Im Anschluss verlief der Kurs um den großen Teich und entlang des Magnusgrabens zum Nord-Ostende des Gartens. Auf Höhe des „Schlösschens“ stellte sich Hindernis Nummer vier in den Weg: Monkey Business. Nach Verlassen des Französischen Gartens liefen die Athleten über eine kurze Passage auf dem Südwall in die Bergstraße, in der mit der Quarterpipe Hindernis Nummer fünf wartete. Nach dessen Überwindung wurden die Läuferinnen und Läufer zurück in die Innenstadt geführt, in der auf der Zöllnerstraße das vorerst letzte Hindernis – der Traffic Jam – zu bezwingen war. Die für die Vier-Kilometer-Runde gemeldeten Athleten liefen anschließend ins Ziel auf der Stechbahn, während die Starter der Acht-Kilometer-Runde am Alten Rathaus abbogen und den Parcours ein zweites Mal absolvierten.

Laura-Marie Hambrock erreicht über vier Kilometer als erste Frau das Ziel

Gewertet wurden bei dem Hindernisrennen sowohl Einzelstarter, Mixed Couples als auch Vierer-Teams. Beim 4-km-Lauf war Steffen Seyffert schnellster Mann in 14:50 Minuten. Die schnellste Frau, Laura-Marie Hambrock, erreichte nach 28:07 Minuten das Ziel. Erster in der Herrenwertung beim 8-Kilometer-Rennen war Domenique Bogs in 29:59 Minuten, Erstplatzierte bei den Frauen war Juliane Nüser in 38:07 Minuten. Die Teamwertung über vier Kilometer sicherten sich Laura Eisenbarth, Domenic Mikosz, Niklas Noll und Thea Reinecke. Sie brauchten zusammen 2:01:34 Stunden.

Die Teamwertung über acht Kilometer sicherten sich Tobias Görner, Tobias Schrötter, Steven Urbach und Lukas Veber mit einer Zeit von 2:21:46 Stunden. Das schnellste gemischte Paar beim Mixed-Couple-Wettbewerb über vier Kilometer war das Team von Lennart Ebel und Laura-Marie Hambrock. Sie finishten nach 56:09 Minuten. Schnellstes Team beim Mixed-Couple-Wettbewerb über acht Kilometer wurde das Team von Michael Bender und Babett Schimschal. Sie überquerten nach 1:16:20 Stunden die Ziellinie.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Simon Schwarz 28.09.2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum Urban Challenge Celle 2018.

Lesen Sie auch: Kenenisa Bekele peilt Streckenrekord an
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Weltrekordlerin Jepkosgei trifft auf Tirunesh Dibaba
 Nur fünf Wochen nach ihrem Marathon in Berlin startet Tirunesh Dibaba am Sonntag beim Halbmarathon in Neu-Delhi.

Foto: photorun.net

In der indischen Metropole treffen die kenianische Halbmarathon-Weltrekordlerin Jepkosgei ... ...mehr

599 walken beim 14. Stöckles-Cup
Stöckles-Cup Trochtelfingen 2018

Foto: Benjamin Lau

6.260 Kilometer wurden in Trochtelfingen bei bestem Spätsommer-Wetter gewalkt. Über 100 Sp... ...mehr

Über 20 Sportarten an einem Wochenende
Navarino Challenge Läufer am Strand

Foto: Navarino Challenge / Elias Lefas

Nicht nur Laufbegeisterte kamen bei der Navarino Challenge an der griechischen Mittelmeerk... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>800 Läufer und Joey Kelly in Celle
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft