Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Transalpin-Run 5. Etappe Am fünften Tag im Sprint auf den Berg

Beim Bergsprint des Transalpin-Runs in Scuol waren fast 1.000 Höhenmeter zu überwinden. Nach vier langen Etappen fühlten sich viele Läufer wie an einem Ruhetag.

Transalpin-Run 5. Etappe +
Foto: Lars Schneider

Transalpin-Run 5. Etappe

Auf diesen Tag haben sich die Teilnehmer des Transalpin-Run 2013 besonders gefreut. Nach vier langen Etappen stand der Bergsprint auf dem Programm. Für viele Läufer eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Trails und eine gute Gelegenheit, den Muskeln und Sehnen eine etwas längere Ruhepause zu gönnen. Im Abstand von 20 Sekunden wurden die Teams in Scuol ins Rennen geschickt, die ausnahmsweise nicht gemeinsam laufen mussten. Jeder konnte sein Tempo wählen, am Ende wurden die Zeiten der beiden Läufer addiert und die Tagessieger ermittelt. Ins Gesamtklassement eingetragen wird jeweils die Zeit des langsameren der beiden Läufer.

Die Möglichkeit, sein eigenes Tempo laufen zu können, hat vor allem einer bestmöglich ausgenützt. Tofol Castaner Bernat (ESP) vom Team Salomon International I, der auf den bisherigen Etappen wegen der gesundheitlichen Probleme seines Teampartners Philipp Reiter (GER) nicht seine volle Leistung zeigen konnte, stellte seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis. Für die 6,3 Kilometer und 947 Höhenmeter von Scuol hinauf zur Bergstation Motta Naluns benötigte der Spanier 40:56 Minuten und verpasste damit den Streckenrekord nur knapp. Platz zwei und drei gingen an das Team Vogt Gruppe Liechtenstein/Schweiz, die sich damit den Sieg in der Teamwertung sicherten. Der Schweizer Ralf Birchmeier kam nach 41:58 Minuten ins Ziel, sein Liechtensteiner Teamkollege Josef Vogt war nur um 24 Sekunden langsamer.
Das Team Salomon International I schaffte dank einer tollen Leistung von Philipp Reiter (44:42 Minuten) neuerlich den Sprung auf Platz zwei, Rang drei holte sich das Team Carrera Alto Sil mit Manuel Merillas (ESP) und Pablo Villa (ESP). In der Gesamtwertung ändert sich aufgrund der knappen Ergebnisse aber nichts. Hier liegen trotz ihres fünften Rangs weiterhin Cameron Clayton (USA) und Dimitris Theodorakakos (GRE) vom Team Salomon klar voran, nur elf Minuten dahinter folgen die Spanier vom Team Carrera Alto Sil. Weitere elf Minuten beträt der Rückstand des Teams Salomon International I auf die Führenden der Gesamtwertung.

Auch in den anderen Kategorien brachte der Bergsprint keine Veränderungen. Um viel Zeit gut zu machen, war die Strecke einfach zu kurz. Der Tagessieg bei den Master Men ging heute an das Berglaufteam Haglöfs Gore-Tex® Footwear mit Anton Philipp (GER)und Thomas Geisenberger (GER), die Senior Master Men gewannen einmal mehr Dr. Thomas Miksch (GER) und Michael Sommer (GER) vom Orthomol Sport Team Blau. In der Mixed Wertung durften Mathis Bode (GER) und Eva Färberböck (GER) vom Team Eisenherzen über ihren ersten Tagessieg jubeln, während in der Damenwertung Silvia Serafini (ITA) und Oihana Kortazar Aranzeta (ESP) vom Team Salomon International III auch im Sprint bergauf einfach nicht zu schlagen sind.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

05.09.2013

Hier finden Sie weitere Informationen zum Transalpine-Run 7. Etappe 2018.

Lesen Sie auch: Gezieltes Hindernislauf-Training
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Gezieltes Hindernislauf-Training
Crosstrails Bochum

Foto: CROSSTRAILS Bochum

Crosstrails Bochum bietet auf einer knackigen Strecke von 800 Metern stolze 34 Hindernisse... ...mehr

Das ist unser Fotograf Tomás Ortiz Fernandez
Tomás Ortiz Fernandez, Jahresrückblick 2017

Foto: Privat

Der gebürtige Spanier Tomás Ortiz Fernandez lebt im hessischen Reinheim und fotografiert a... ...mehr

Reh gewinnt EM-Titel vor Klosterhalfen
Alina Reh Cross-EM 2015 Hyeres

Foto: photorun.net

Alina Reh krönte sich am Sonntag, den 10. Dezember zur ersten deutschen U23-Cross-Europame... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Am fünften Tag im Sprint auf den Berg
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG