Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Iberio-Cup 2018 Amanal Petros läuft EM-Norm über 10.000 Meter

Der Bielefelder Amanal Petros lief am 7. April in Braga (Portugal) die 10.000 m in 28:29,78 Minuten und blieb damit unter der geforderten Qualifikationsleistung für die Leichtathletik-Europameisterschaften.

Amanal Petros läuft EM-Norm über 10.000 Meter +
Foto: Tomas Ortiz Fernandez

Amanal Petros lief in Braga die EM-Norm über 10.000 Meter. Schon als Sieger beim Crossrennen in Darmstadt (unser Foto) zeigte er eine gute Form.

Amanal Petros (SV Brackwede) hat beim traditionellen Iberio-Cup – einem Nationen-Wettkampf zwischen Spanien und Portugal – die Norm über 10.000 Meter für die Europameisterschaft in Berlin Mitte August deutlich unterboten. Der 22-Jährige steigerte am 7. April in Braga (Portugal) seine Bestzeit um knapp 45 Sekunden auf 28:29,78 Minuten und blieb damit rund 25 Sekunden unter der EM-Vorgabe.

„Die EM-Norm war mein Ziel und ich habe es geschafft“, jubelte der Bielefelder nach seinem 25-Runden-Coup in Braga. Der Schützling von Thomas Heidbreder hatte sich für den Start beim Iberio-Cup entschieden, um gegen starke Konkurrenz die EM-Norm in Angriff zu nehmen. Die Taktik ging auf. Denn bei den gleichzeitig ausgetragenen Spanischen Meisterschaften waren einige Spitzenläufer am Start, an deren Fersen sich Amanal Petros sich heften konnte. Am Ende waren nur der EM-Dritte Antonio Abadía (28:17,24 min) und Fernando Carro (28:28,68 min) schneller als der Sportsoldat. Bei den Frauen setzte sich Sara Moreira (Portugal; 32:10,50 min) durch.

Den Feinschliff hatte sich Amanal Petros zuletzt im Höhentrainingslager in Flagstaff (USA) geholt. Über mehrere Wochen hatte der U23-EM-Dritte in der Höhe von Arizona gut trainiert. Die EM-Norm war in Reichweite. „Allerdings hatte ich nach der Rückkehr einen ziemlichen Jetlag und konnte erst spät einschlafen“, sagte Amanal Petros. In Braga präsentierte sich der Langstreckler am Samstagabend hingegen extrem ausgeschlafen. Wenn nicht drei andere deutsche Läufer in den kommenden Wochen schneller sind, wird Amanal Petros bei der EM in Berlin dabei sein. Dann wäre der Weg von Bielefeld über Braga nach Berlin vollendet.

Maya Rehberg gewinnt Team-Silber bei „Uni-WM“

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat Maya Rehberg (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) die Studierenden-WM im Crosslauf in St. Gallen (Schweiz) beendet. Am Samstag lief die Hindernisspezialistin nach kräftezehrenden 10,5 Kilometern in 37:00,8 Minuten auf Rang 20. „Ich hatte mir mehr vorgenommen. Aber meine Beine waren einfach nicht frisch“, zog die Studentin der Universität Kiel kritisch Bilanz. Doch zusammen mit Caterina Granz (LG Nord Berlin; 34:53,4 min), die in St. Gallen einen starken Start-Ziel-Sieg feierte, Anna Gehring (ASV Köln; 11. in 35:48,9 min) und der Berlinerin Deborah Schöneborn (17. in 36:27,7 min) lief Maya Rehberg in der Team-Wertung mit 49 Platz-Punkten zu Silber vor Italien (51 Punkte). Der Titel ging in St. Gallen an die dominierenden Japanerinnen mit 19 Punkten.

„Caterina hat ein grandioses Rennen abgeliefert“, zollte Maya Rehberg ihrer Team-Kameradin Respekt. Die Berlinerin setzte sich nach sieben Runden vor Rika Kaseda (Japan; 34:58,8 min) und der Marokkanerin Soukaina Atanane (35:13,4 min) durch. Auf jeder Runde war ein Anstieg mit jeweils 13 Höhenmetern und Passagen über hohe Baumstämme zu meistern. „Die Strecke hatte es wirklich in sich. Für mich geht es nun darum, das gute Trainingslager in Cervia und den Wettkampf zu verdauen“, so Maya Rehberg. Denn schon in den kommenden Monaten wird man die Olympia-Starterin dann wieder auf ihrer Spezialstrecke sehen, den 3.000-m-Hindernis.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Martin Neumann 10.04.2018
Lesen Sie auch: Wachau-Marathon begeistert im dritten Jahrzehnt
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Philipp Pflieger läuft Streckenrekord
Tegernseelauf Gmund 2018

Foto: Sportograf/Vanessa Blankenagel

Die 17. Ausgabe des beliebten Laufes um den bayrischen Tegernsee verbuchte 4.987 Finisher ... ...mehr

Überlegener Sieg für Mockenhaupt
Überlegener Sieg für Mockenhaupt

Foto: Thomas Sobczak

Rund 1.000 liefen Halbmarathon durch den Hamburger Stadtteil Wandsbek. Sabrina Mockenhaupt... ...mehr

Lonah Salpeter gewinnt Sprint-Finish
Dam tot Dam 2018

Foto: photorun.net

Eines der spannendsten und hochklassigsten Duelle der Renngeschichte lieferten sich Lonah ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Amanal Petros läuft EM-Norm über 10.000 Meter
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft