Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Hallen-WM Arne Gabius im Finale

Arne Gabius erreichte bei Hallen-WM in Istanbul das Finale über 3.000 Meter.

Arne Gabius +
Foto: photorun.net

Arne Gabius absolviert 2012 eine erfolgreiche Winter-Saison.

THEMEN

Arne Gabius

Arne Gabius (LAV Tübingen) hat bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Istanbul das Finale über 3.000 m erreicht. Im Vorlauf am Freitag verpasste er im ersten von zwei Rennen zwar die direkte Qualifikation, für die ein Rang unter den ersten Vier nötig gewesen wäre, jedoch erreichte er den Endlauf am Sonntag als einer der vier Zeitschnellsten. Arne Gabius wurde in seinem Rennen Sechster in 7:50,70 Minuten.

In einem taktischen Rennen, das am Ende schnell wurde, gewann der Kenianer Edwin Soi mit 7:49,48 Minuten knapp vor dem Australier Craig Mottram (7:49,62) und Moses Kipsiro (Uganda/7:49,71). Vierter wurde der äthiopische 10.000-m-Weltmeister Yenew Alamirew (7:49,92) vor Lopez Lomong (USA/7:50,36) und Arne Gabius. Das Glück des Deutschen war dann, dass der zweite Vorlauf nicht schneller war, obwohl die Läufer den Vorteil hatten, die Ergebnisse des ersten Rennens zu kennen. Auch hier setzte sich ein Kenianer durch: Augustine Choge gewann in 7:57,49 Minuten vor Mo Farah (Großbritannien/7:57,59) und dem Titelverteidiger Bernard Lagat (USA/7:57,68). Die drei Mitfavoriten wollten offenbar Kräfte für das Finale sparen und waren sich ihrer Sache sicher.

Damit hat sich Arne Gabius als einziger europäischer Läufer neben dem 5.000-m-Weltmeister Mo Farah für das Finale qualifiziert. Einmal, vor vier Jahren, stand der Tübinger bereits im Hallen-WM-Endlauf. Damals wurde er in Valencia Zwölfter und damit Letzter. Eine bessere Platzierung gelang einem Deutschen zuletzt 1993, als Mirko Döring in Toronto Rang acht belegte. 1989 hatte Dieter Baumann in Budapest als Dritter die bisher einzige deutsche WM-Medaille in dieser Hallendisziplin gewonnen. Eine Medaille ist jedoch für Arne Gabius unter normalen Umständen außer Reichweite.

In den Vorläufen der Frauen setzten sich die Favoritinnen durch: Titelverteidigerin Meseret Defar (Äthiopien) gewann ihr Rennen in 9:11,76 Minuten vor der Kenianerin Sylvia Kibet (9:11,91). Den zweiten Vorlauf entschied Gelete Burka (Äthiopien) in 9:01,32 vor Hellen Obiri (Kenia/9:01,36) für sich. Deutsche Läuferinnen waren über diese Strecke nicht am Start.


Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 10.03.2012
Lesen Sie auch: Auf dem Weg zu einer halben Million Teilnehmer
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
60.000 Läufer beim Stramilano
Stramilano-Halbmarathon Mailand 2019

Foto: Stramilano Organiser

Priscah Jeptoo meldet sich beim Mailänder Traditions-Halbmarathon zurück. Bei den Herren g... ...mehr

1.363 Läufer an der Ostsee unterwegs
Ostseelauf Timmendorfer Strand 2019

Foto: Thomas Sobczak

Anke Esser und Markus Mey gewannen zeitgleich in 1:15:23 Stunden. 549 Läuferinnen nahmen d... ...mehr

3.559 Finisher beim frühlingshaften Serienende
Winterlaufserie Duisburg 2019 III

Foto: Christian Creon

Bei nahezu perfekten Laufbedingungen fand der letzte Lauf der Winterlaufserie Duisburg 201... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Arne Gabius im Finale
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft