Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

In Paris Bekele auch über 3.000 m nicht zu schlagen

Kenenisa Bekele siegte beim Golden League Meeting in Paris über 3.000 m in 7:28,64 Minuten.

Bekele +
Foto:

Kenenisa Bekele

Kenenisa Bekele war auch bei der vierten Station der Golden League nicht zu schlagen. Der Äthiopier gewann in Paris die 3.000 m und bleibt somit im Rennen um den Jackpot von einer Million US-Dollar. In der französischen Metropole bewies Kenenisa Bekele dabei einmal mehr aufsteigende Form.

Nach Siegen über 5.000 m in Berlin, Oslo und Rom standen in Paris für Bekele erstmals in dieser Saison die 3.000 m auf dem Programm. Und dazu kam in dem Golden League-Rennen vor über 46.000 Zuschauern im Stade de France ein hochkarätiger Gegner: Der US-amerikanische Doppel-Weltmeister von Osaka 2007, Bernard Lagat (1.500 und 5.000 m), forderte den äthiopischen Olympiasieger heraus. Doch wissend um die Spurtstärke des aus Kenia stammenden Bernard Lagat wählte Kenenisa Bekele in diesem Rennen eine andere Taktik. Er ließ es nicht wie bei seinen Läufen zuvor auf einen langen Schlussspurt ankommen sondern ergriff frühzeitig mit einer Tempoverschärfung die Initiative. Die vierte Runde rannte Kenenisa Bekele in knapp unter einer Minute und fortan vergrößerte er seinen Vorsprung vor den Verfolgern. Als es in die letzte Runde ging, führte der Äthiopier mit rund 20 Metern Vorsprung und am Ende war er nach 7:28,64 Minuten im Ziel. Bernard Lagat wurde in 7:33,15 Zweiter vor dem Franzosen Mourad Amdouni (7:37,50).

„Ich möchte unbedingt diesen Jackpot gewinnen“, erklärte Kenenisa Bekele, dem dazu nun nur noch zwei weitere Siege fehlen: Gewinnt er auch in Zürich und Brüssel Ende August beziehungsweise Anfang September, dann hat der Äthiopier zumindest einen Anteil an dem Jackpot von einer Million Dollar sicher. Zurzeit sind noch drei weitere Athleten neben ihm im Rennen. „Ob ich bei den Weltmeisterschaften in Berlin neben den 10.000 Metern auch noch die 5.000 laufe, entscheide ich zu einem späteren Zeitpunkt“, erklärte Kenenisa Bekele, der im August bei der WM als Titelverteidiger über die längere Distanz antreten wird. Bei Olympia in Peking hatte er vor einem Jahr beide Strecken gewonnen.

Text: race-news-service.com
Foto: www.photorun.net
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

18.07.2009
Lesen Sie auch: Anja Scherl meldet sich zurück
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Almaz Ayana gewinnt Halbmarathon-Debüt
Neu-Dehli-Halbmarathon 2017 Almaz Ayana Siegerin

Foto: Procam International

Beeinträchtigt von starkem Smog blieb der 10.000-m-Weltrekordlerin eine Sensation bei ihre... ...mehr

Ringer und Vrzalova siegen in Salzburg
18112017 CrossAttack Salzburg 2017 (3)

Foto: CrossAttack / Alexander Schwarz

In mehreren spannenden Rennen trafen in Salzburg Topläufer verschiedener europäischer Nati... ...mehr

Herbstlicher Laufspaß in Duisburg
18112017 Biegerparklauf Duisburg 2017 (4)

Foto: Thomas Koch

Dank zahlreicher Nachmeldungen gingen beim 33. Biegerparklauf Duisburg 365 Läufer an den S... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Bekele auch über 3.000 m nicht zu schlagen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG