Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Tough Mudder Arnsberg 2019 Das Mudderhorn erklommen

Tausende Läufer kämpften sich durch Schlammgräben und über Hügel. Gleich zehn neue, spektakuläre Hindernisse waren erstmals dabei.

Tough Mudder Arnsberg 2019 +
Foto: Ortwin Roye

Kein Läufer kam um den Matsch herum.

Matsch, einige Höhenmeter und 20 spektakuläre Hindernisse stellten sich tausenden Läufern beim Tough Mudder Arnsberg 2019 in den Weg und sorgten so am ersten Tag des zweitägigen Laufevents bei tollem Wetter für eine besondere Herausforderung. Neben dem Mudderhorn galt es auch die Hindernisse The Gauntlet, Texas Hold’em, Tight Squeeze und viele weitere zu bezwingen. Zum wiederholten Male fand der Hindernislauf im Stadtteil Herdringen der nordrhein-westfälischen Stadt Arnsberg statt.

Für runnersworld.de war der Fotograf Ortwin Roye beim Tough Mudder Arnsberg 2019 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Angeboten wurde zum einen ein 5-Kilometer-Lauf mit 13 Hindernissen und zum anderen ein 15-Kilometer-Lauf mit 25 Hindernissen. Gleich zehn Hindernisse waren beim Tough Mudder Arnsberg 2019 erstmals Teil des Hindernis-Parkours, so etwa das Mudderhorn. Nie zuvor wurde ein höheres Hindernis bei einem deutschen Lauf der Tough-Mudder-Serie aufgebaut. Die Höhe belief sich auf 7,50 Meter. Eine Rückkehr feierte das beliebte Hindernis „Augustus Gloop 2.0“. Die abgedeckte vertikale Kletterwand wurde durch den Einsatz von jeder Menge Wasser erschwert.

Ganzkörpertraining beim Tough Mudder Arnsberg 2019

Des Weiteren wurde das Hindernis „The Gauntlet“ eingeführt. Beim The-Gauntlet-Hindernis handelte es sich um eine Kombination aus vier unterschiedlichen Hindernis-Segmenten, die zu einem großen Hindernis, das das längste der Event-Geschichte darstellte, kombiniert wurde. Das Absolvieren glich nahezu einem Ganzkörpertraining.

Auch Anmeldungen vor Ort möglich

Viele Teilnehmer hatten sich schon frühzeitig für das Event angemeldet. Allerdings waren auch kurzfristige Anmeldungen möglich. Wer sich am Veranstaltungstag noch anmelden wollte, konnte dies für 100 Euro (5-Kilometer-Lauf) bzw. 120 Euro (15-Kilometer-Lauf) tun. Im Startgeld enthalten waren neben Event-Fotos auch ein T-Shirt und ein Stirnband.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

01.06.2019

Hier finden Sie weitere Informationen zum Tough Mudder NRW 2019.

Lesen Sie auch: Großes Frauenduell: Gladys Cherono gegen Vivian Cheruiyot
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Großes Frauenduell: Gladys Cherono gegen Vivian Cheruiyot
Gladys Cherono kehrt als Titelverteidigerin und Streckenrekordlerin nach Berlin zurück.

Foto: photorun.net

Zwei der besten Marathonläuferinnen der Welt treffen am 29. September beim Berlin-Marathon... ...mehr

307 liefen sieben Etappen in acht Tagen
18. EWE Nordseelauf 2019

Foto: Ralf Graner, Die Nordsee GmbH

307 Tour-Läufer starteten bei jeder der sieben Etappen des EWE Nordseelaufs. Insgesamt ver... ...mehr

Race-Direktorin Sonja Oberem im Interview
Sonja Oberem lief 2011 noch selbst Marathon in Düsseldorf und erreichte damals, lange nach Ende ihrer aktiven Karriere, eine Zeit von 2:52:30 Stunden. Inzwischen ist sie Race-Direktorin des Metro Düsseldorf-Marathons.

Foto: photorun.net

Düsseldorf-Marathon-Chefin Sonja Oberem verspricht im Interview: „Bei uns bricht der Spitz... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Das Mudderhorn erklommen
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft