Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Lauf zwischen den Meeren Das Team steht

Wir haben begeisterte Läuferinnen und Läufer gesucht, die gemeinsam mit einem RUNNER´S-WORLD-Redakteur ein Staffelteam bilden. Das ist das Team.

Heike Hartwig-Lange +
Foto: privat

Beim Lauf zwischen den Meeren ist Heike Hartwig-Lange als Mitglied des RUNNER’s WORLD-Teams dabei.

Wir haben begeisterte Läufer gesucht, die sich einer neuen Herausforderung stellen wollen. Das ist unser Team:

Heike Hartwig-Lange: Die Lust am Laufen entdeckt hat die 52-Jährige vor sieben Jahren – dabei wollte sie damit zunächst nur ihre Migräne bekämpfen. Mittlerweile hat sie an vielen Wettkämpfen, darunter Halbmarathons, Marathons und Staffelläufe, zuletzt mit ihrem Verein, dem Laufclub Blueliner aus Wolfenbüttel, auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Das Foto zeigt Heike Hartwig-Lange nach dem Stadtgrabenlauf Wolfenbüttel 2011.

Olaf Erich: Aus dem Elbe-Weser-Gebiet stammend, läuft der 40-jährige Bäcker Olaf Erich seit 17 Jahren alles von 800 m bis Marathon. Er war jahrelang Kreismeister und Sportler des Jahres beim TSV Gnarrenburg, seine sportlichen Bestzeiten lagen zum Beispiel bei 35:12 Min. über 10 km. Durch die regelmäßige Teilnahme am 24- Stunden-Lauf von Schenefeld in der Vereins-Staffel weiß er Teamgeist in Form von Ehrgeiz und Geselligkeit zu schätzen.

Sandra Bartholomay: Das Laufen und die Meere liebt die 33-Jährige aus Borsdorf – ideale Voraussetzungen also für die Teilnahme an der Staffel. Seit mehr als fünf Jahren aktive Läuferin, möchte Sandra Bartholomay in diesem Jahr am Leipzig-Marathon teilnehmen.
Axel Eger +
Foto: privat

Inspirierend findet Axel Eger das Staffelerlebnis und freut sich, als Teil des Teams beim Lauf zwischen den Meeren dabeizusein.

Axel Eger: Nichts findet der 55-jährige Redakteur der „Thüringer Allgemeinen“ inspirierender als das Staffelerlebnis. Daher ist er seit über zehn Jahren mit Kollegen beim Rennsteig-Staffellauf dabei. Das Laufen gehört seit gut 14 Jahren zu Axel Egers Leben, Bestzeiten sind 3:32 Stunden für den Marathon und 1:28 Stunden für den Halbmarathon.

Andrea Löw: Laufen ist für die 38-jährige Wissenschaftlerin aus München der Ausgleich zu ihrem Schreibtisch-Job, weil sie dabei den Kopf frei- und einfach ein gutes Gefühl bekommt. Neben Stadt-Marathons und Halbmarathons versucht sie sich seit kurzem bei Bergläufen in der Natur. Im Team ist sie bei Firmenläufen in Berlin und Frankfurt gestartet, in diesem Jahr wird zum ersten Mal ihr Institut in München starten teilnehmen – motiviert durch die begeistere Läuferin Löw.

Lars Rößler: Das erstmalige Stattfinden eines Marathons in seiner Heimatstadt Altenburg motivierte den 27-jährigen 2009, mit dem Laufen anzufangen. Beim Event belegte er nach sechs Monaten Training mit einer Zeit knapp unter drei Stunden den 3. Platz der Gesamtwertung. Seitdem versucht der Doktorant an der Friedrich-Schiller-Universität Jena stets, sich zu verbessern und herauszufordern. Es folgten Teilnahmen an verschiedenen Läufen, darunter Berg- und Trailevents wie der Swissalpine-Lauf 2010. Auf den Staffellauf zwischen den Meeren freut er sich wegen des Gemeinschaftserlebnisses und Austauschs mit anderen Läufern.
Mel Wölky +
Foto: privat

Das Abenteuer Staffellauf reizt Mel Wölky, die seit 1 1/2 Jahren Läuferin ist.

Mel Wölky: Den ersten Halbmarathon absolvierte die Beamtin aus Essen, die erst seit 1 ½ Jahren läuft, nach kurzem Vorbereiten in 1:55 Stunden. Daneben spielt die 39-Jährige Softball in der Bundesliga. Am Staffellauf zwischen den Meeren reizt sie das Abenteuer.

Mathias Bodack: Davon, dass er unbedingt im Staffelteam dabei sein muss, überzeugte uns Mathias Bodack nicht nur selbst. Nicht wissend, dass er auf die Idee gekommen war, bewarb seine Frau, die ihn als „sportlich von Kindesbeinen an“ beschreibt, ihren Mann ebenfalls um einen Platz im RUNNER’s WORLD-Team. Als nebenberuflicher Torwarttrainer für Kinder und Jugendliche, bis vor drei Jahren Fußballspieler im Verein, Skifahrer, Mountainbiker und Läufer ist Brodack aktiv. „Laufen fetzt“ ist das Motto des 35-jährigen Chemnitzers, der im letzten Jahr seinen ersten Marathon finishte. Gerne mag er „ausgefallenere“ Laufevents wie den Dresdner Nachtlauf oder die Panoramatour Sächsische Schweiz. Im Staffelteam möchte Bodack dabei sein, weil er viel Spaß am Laufen hat und gerne mit anderen Menschen an der frischen Luft unterwegs ist.

Ute Simon-Adorf: „Run and have fun – Laufen darf Spaß machen“ – das ist ihre Maxime. Seit zehn Jahren begeisterte Läuferin, leitet die 49-jährige Ute Simon-Adorf in Koblenz eine eigene Laufgruppe nach dem run-and-walk-Prinzip von Jeff Galloway. Den hat sie auf seine Einladung hin im vergangenen Herbst persönlich in Florida kennengelernt. Ihren ersten Marathon absolvierte sie mit 44, der siebte erfolgte im März dieses Jahres in Barcelona. Der Staffellauf ist für sie etwas völlig Neues, weshalb sie gespannt ist.

und RUNNER’S-WORLD-Chefredakteur Frank Hofmann.


Weitere Informationen zur Veranstaltung:

www.laufzwischendenmeeren.de

www.facebook.com/laufzwischendenmeeren
14.03.2012
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
3.559 Finisher beim frühlingshaften Serienende
Winterlaufserie Duisburg 2019 III

Foto: Christian Creon

Bei nahezu perfekten Laufbedingungen fand der letzte Lauf der Winterlaufserie Duisburg 201... ...mehr

In Fürth Gutes getan: 175 Frauen liefen mit
Frauenlauf Franken Fürth 2019

Foto: Norbert Wilhelmi

Umweltschonend wurde in Fürth gelaufen und dabei unter dem Motto „Perfekt so wie Du!“ Gute... ...mehr

Globale Laufbewegung: Parkruns für die Gemeinschaft
Teilnehmer vor dem Start des Alstervorland parkruns.

Foto: Alstervorland parkrun

Bei Parkruns treffen sich Läufer, um gemeinsam 5 km zu rennen. 2004 wurde der erste in Eng... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Das Team steht
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft