Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Strong Viking Wächtersbach 2018 Die Rückkehr der Wikinger im Büdinger Wald

Mehrere tausend abenteuerlustige Läufer nahmen beim Strong Viking in Wächtersbach bei Frankfurt spektakuläre sieben bis 19 Kilometer auf sich.

Strong Viking Wächtersbach 2018 (1) +
Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Die mutigen Teilnehmer hatten gemeinsam großen Spaß.

Zum sechsten Mal machte der Strong Viking Hindernislauf am Samstag, den 09. Juni in Wächtersbach bei Frankfurt Station. Nachdem letztmals im Oktober 2017 rund 5.000 Läufer den Constantia Forst zum Land der Wikinger gemacht hatten und dabei bis zu 42 Kilometer absolvierten, betrug dieses Mal die maximale Streckenlänge 19 Kilometer. Neben der Beast-Variante, konnte auch über 13 (Warrior) und sieben Kilometer (Lightning) gestartet werden.

Für runnersworld.de war der Fotograf Tomás Ortiz Fernandez vor Ort beim Strong Viking Wächtersbach 2018. Seine Impressionen finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb.

Traditionell war der Hindernislauf von zahlreichen spektakulären Hindernissen verbunden mit jeder Menge Wasser und Schlamm geprägt. Ab 8:30 Uhr gingen die Sportler auf die Strecke und versuchten fortan die Hürden zu meistern. Wenn dies alleine nicht klappte, war stets eine helfende Hand zur Stelle. Das Miteinander zeichnete auch diese Ausgabe des Strong Vikings aus. Nicht nur Schild und Hammer mussten auf dem Parcours geschleppt werden, sondern auch eine zwölf Meter hohe Rutsche, die für zahlreiche Teilnehmer das Highlight des Rennens darstellte, überwunden werden. Aus luftiger Höhe ging es so ins kühle Nass. Ein Glück, dass die Temperaturen dieses Mal deutlich moderater waren als noch im Oktober, als sich die Abenteurer bei einstelligen Temperaturen ins Wasser stürzten.

Fjord Drop und Walhalla Steps beim Strong Viking Wächtersbach 2018

Nicht nur die Abenteuerlust der Teilnehmer, sondern auch die Namen der Hindernisse hatten es in sich. Fjord Drop, Water Hill, Water Cage, Walhalla Steps und die Water Hurdles waren als Highlights unter den zahlreichen Hindernissen angekündigt worden. Nach anstrengenden, aber spaßigen sieben, 13 oder 19 Kilometern freuten sich die laufenden Wikinger über das Erreichen des Ziels, wo sie mit erfrischenden Getränken empfangen wurden. Auf eine Zeitnahme wurde erneut verzichtet.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Jonas Müller 09.06.2018
Lesen Sie auch: Der erste Lauf in Kenia
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Kollegen aktivieren Kollegen
Der BusinessRun Luxemburg 2018.

Foto: Norbert Wilhelmi

Der BusinessRun 2018 lockte insgesamt 3.334 Läufer auf das Kirchberg-Plateau in Luxemburg.... ...mehr

Erfolgs-Coach Dieter Hogen gibt ein Trainer-Comeback
Der frühere Erfolgs-Coach Dieter Hogen gibt ein Trainer-Comeback in Berlin.

Foto: photorun.net

SCC Events hat ein Lauf-Team für Eliteathleten mit Lisa Hahner und Philipp Baar gegründet.... ...mehr

Bayrisches Duo in den Dolomiten siegreich
Südtirol Drei Zinnen Alpin Lauf Sexten 2018

Foto: Harald Wisthaler/Benedikt Trojer

Michelle Maier verbesserte den Streckenrekord und gewann als erste Deutsche der Geschichte... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Die Rückkehr der Wikinger im Büdinger Wald
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft