Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Hella Hamburg Halbmarathon 2018 Erneuter Teilnehmerrekord bei der 24. Auflage

Erstmals über 12.000 Läufer und Skater haben sich für den 24. Hella Hamburg Halbmarathon angemeldet, der am 1. Juli 2018 auf der Reeperbahn gestartet wird.

Hella Hamburg Halbmarathon +
Foto: Dierk Kruse

Unterwegs beim Hella Hamburg Halbmarathon auf der Reeperbahn morgens um zehn.

THEMEN

Halbmarathon

Zum Start auf der Reeperbahn wird DJ Timo für Stimmung sorgen: „Auf der Reeperbahn morgens um zehn“ wird dann in Abwandlung des 50er Jahre-Gassenhauers von Hans Albers gesungen und geschunkelt.

Im Jahr 2004 hatte der Hella Hamburg Halbmarathon 2.500 Teilnehmer. Seitdem wurde das Meldeergebnis vierzehn Mal in Folge gesteigert. Bis zum Meldeschluss haben sich schon 11.928 Teilnehmer angemeldet. Das ist eine Steigerung von über 11 % im Vergleich zum Meldeschluss aus dem Vorjahr. Wenn das Wetter mitspielt, wird von bis zu 400 Nachmeldungen ausgegangen.

Die Qualität der Strecken- und Zielversorgung konnte immer weiterentwickelt werden. 30.000 Liter Getränke zeitgerecht zu den Versorgungspunkten der Läufer zu bekommen und dort in ausreichendem Maße rechtzeitig vorzuschenken, ist eine wahre Meisterleistung.

Aufgrund des Wachstums wurde das Ziel mit dem Veranstaltungszentrum direkt an die Messehallen (Eingang Ost) verlegt. Die Vorteile sprechen für sich: Die Startunterlagenausgabe findet erstmalig im Foyer der Hamburg Messe Eingang Ost statt. Auf dem Messegelände steht mit der Halle B5 nun eine großzügige Zielversorgung mit geräumiger Kleiderbeutelgarderobe zur Verfügung. Der Weg zum Start ist nur noch 1,5 km lang und kann wahlweise mit einem Busshuttle oder durch Warmlaufen von der Messe zum Start auf der Reeperbahn bewältigt werden. Somit entfallen die vielen Kleiderbeutel-LKWs am Start.

Auch die Halbmarathon-Strecke ändert sich durch das neue Ziel. Sie wird ab Krugkoppelbrücke an der Alster entlang zum Dammtor und via Stephansplatz zur Jungiusstraße ins Ziel geführt. Des Weiteren wird eine verkürzte „Altonaschleife“ gelaufen.

Über 70 Nationen am Start

Unter den Voranmeldungen befinden sich Teilnehmer aus 73 Nationen. Mehr als 50 Meldungen kommen jeweils aus Dänemark, Niederlande, Österreich, Groß-Britannien, Frankreich, Spanien, der Schweiz und den USA. Aber auch die Running Crews haben mächtig gemeldet. Allen voran die adidas Runners mit über 200 Startern und das Hella Laufteam mit 120 Meldungen.

Bereits seit Monaten ist Laura Hottenrott zum Halbmarathon durch die Hamburger Innenstadt gemeldet. Die nordhessische Studentin belegte den dritten Platz bei der Deutschen Marathonmeisterschaft 2017 in Frankfurt und siegte beim Köln-Halbmarathon 2016. Ihre Halbmarathon-Bestzeit (1:13:12) hätte beim letztjährigen Hella Hamburg Halbmarathon zum sechsten Platz gereicht. „Ich freue mich auf ein starkes Frauenfeld in Hamburg“, so die 26-Jährige vom TV Wattenscheid 01.

Mit Fabienne Amrhein kommt nun die aktuelle Deutsche Meisterin im Marathon dazu. Ihre Halbmarathon-Bestleistung stellte sie im vergangenen Jahr in Mainz auf. Diese liegt mit 1:13:11 Stunden nur eine Sekunde unter der Bestzeit von Laura Hottenrott. „Ich freue mich in Hamburg meinen letzten großen Formtest vor der EM in Berlin zu machen und bin gespannt auf die Stimmung an der Strecke“, so die 25-jährige Heidelbergerin von der MTG Mannheim.

Nicht weniger als vier deutsche Langstreckenasse haben sich zum 24. Halbmarathon gemeldet und bewerben sich um die Sonderprämie "Bester Deutscher Teilnehmer". Als Favoriten reisen die beiden Vereinskollegen Sebastian Reinwand (Deutscher Vizemeister Marathon 2018) und Philipp Baar (Deutscher Halbmarathonmeister von 2017) vom ART Düsseldorf an. Beide konnten sich bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in Düsseldorf neben Überraschungssieger Tom Gröschel den 2. (2:15:27) und den 4. Platz (2:16:17) sowie die Qualifikation für die EM in Berlin sichern. Mit dem Kieler Steffen Uliczka kommt ein „alter Hase“ hinzu, welcher ebenfalls vorne mitmischen möchte.

Auch internationale Läufer-Elite beim 24. Hella Hamburg Halbmarathon vertreten

Großer Favorit wird Emmanuel Kiprono sein. Der 25-jährige Kenianer eröffnete seine 2018er Laufsaison mit zwei Paukenschlägen: Einer Jahresweltbestzeit über 10 km in 27:26 Minuten beim Paderborner Osterlauf ließ er nur eine Woche später einen nicht minder beachtlichen zweiten Platz beim Berliner Halbmarathon in der Weltklassezeit von 1:00:02 Stunden folgen.

In dieser Liga kann aber auch der 33- jährige Routinier David Kogei mitmischen, dessen Bestzeit (59:46) aus dem Jahr 2015 stammt. Oder der aktuelle Alsterlauf-Streckenrekordhalter Kalipus Lomwei (28:14 / 2016). In Bestform reist der 24-jährige Roncer Konger an. Vor sechs Wochen gab er beim Bukarest-Halbmarathon ein beachtliches Debüt mit Platz zwei in 1:01:19 Stunden.

Vorjahressiegerin Flomena Chepchirchir bekommt Startnummer 1

Die Streckenrekordhalterin und Vorjahressiegerin Flomena Chepchirchir erhält in diesem Jahr die Startnummer 1. Ihr Rennen 2017 ist unvergessen. Sie verbesserte den alten Streckenrekord um über eine Minute auf 1:10:21 Stunden. Nun will sie den Streckenrekord unter die magische 70-Minuten-Marke drücken. Die 36-Jährige ist immer noch in Topform und lief im April in Prag 1:09:52 Stunden.

Mit Marta Megra aus Äthiopien kommt die bärenstarke Sechste des diesjährigen Paris-Marathon (2:24:08) und Siegerin des Toronto-Marathons 2017 als zweite Top-Favoritin hinzu. Ihr ist eine sichere 1:09er Endzeit zuzutrauen. Mit der Kenianerin Sara Jebet läuft darüber hinaus die Drittplatzierte des letztjährigen Frankfurt-Marathons (2:27:02) in Hamburg.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

27.06.2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum Hella Hamburg Halbmarathon 2019.

Lesen Sie auch: Thorsten Schröder unterstützt HelpAge Deutschland
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Das ist unser Fotograf Michael Ripberger
Michael Ripberger

Foto: Privat

Michael Ripberger versucht in seinen Bildern die Freude beim Laufen einzufangen. ...mehr

Pauer und Ringer das schnellste von 1.598 Paaren
SIE+ER Lauf Wien 2018

Foto: Foto Diener, Österreichischer Frauenlauf GmbH

Nada Ina Pauer und Richard Ringer liefen in Wien so schnell wie kein anderes paar in 35 Ja... ...mehr

Insel-Marathon unter brennender Kanaren-Sonne
Marathon Santa Cruz de Tenerife 2018

Foto: Veranstalter

Während in Deutschland langsam der Winter Einzug hält, lief man auf Teneriffa bei strahlen... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Erneuter Teilnehmerrekord bei der 24. Auflage
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft