Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Diamond League-Meeting Oslo Europameisterschaften in Berlin ohne Arne Gabius

Über 10.000 m kam Arne Gabius beim Diamond League-Meeting in Oslo nicht ins Ziel. Deshalb finden die Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin im August ohne ihn statt.

Arne Gabius Peking 10.000 m +
Foto: photorun.net

In seinem ersten Bahnrennen seit fast drei Jahren kam Arne Gabius in Oslo nicht ins Ziel.

THEMEN

Arne Gabius

Die Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin finden im August ohne den deutschen Marathon-Rekordler Arne Gabius statt. Der 37-jährige Langstreckler, der für Therapie Reha Bottwartal startet, hatte frühzeitig auf einen Marathon-Start verzichtet und wollte sich stattdessen über die 10.000-m-Strecke qualifizieren. Über die 25-Runden-Distanz kam Arne Gabius jedoch gestern Abend beim Diamond League-Meeting in Oslo nicht ins Ziel.

Bei sehr warmem Wetter ging Arne Gabius bereits nach rund 2.000 Metern aus dem Rennen. Der als Tempomacher eingesetzte Kenianer Dominic Kiptarus gab nach seiner Führungsarbeit nicht auf sondern blieb im Rennen und gewann in 28:05,34 Minuten knapp vor dem Australier Stewart McSweyn (28:05,37) und dem Schweizer Julien Wanders (28:07,15). Fünfter wurde der norwegische Marathon-Europarekordler Sondre Moen (28:37,92), der möglicherweise bei der EM über 10.000 m antreten wird und sich dann auf einen schnellen Herbst-Marathon vorbereitet. Nur sieben der 14 Läufer kamen in Oslo am Freitagabend ins Ziel.

„Es ist ein schwieriges Jahr. Heute musste ich feststellen, dass drei Wochen Training einfach nicht für die EM-Norm reichen. Somit findet Berlin 2018 ohne mich statt. Jetzt heißt es erstmal sammeln und dann konzentriert weiter arbeiten“, erklärte Arne Gabius, der auch bei seinem einzigen anderen Rennen in diesem Jahr nicht ins Ziel gekommen war: Beim Boston-Marathon hatte er Mitte April bei Kälte und Regen aufgrund eines Wadenproblems bereits vor der 15-km-Marke aufgegeben.

Auch der zweite deutsche Läufer im Osloer 10.000-m-Rennen, Amanal Petros (SV Brackwede), kam nicht ins Ziel. Allerdings hatte er die EM-Norm mit einer Zeit von 28:29,78 Minuten bereits im April unterboten. Zudem erfüllte Petros auch schon über 5.000 m mit 13:34,15 die EM-Norm. Nicht am Start war in Oslo Homiyu Tesfaye (Eintracht Frankfurt), der sich ursprünglich ebenfalls über 10.000 m für die EM qualifizieren wollte und nach seiner Aufgabe bei den Deutschen Meisterschaften vor einem Monat das Rennen in Norwegen avisiert hatte. Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen) ist der zweite deutsche Läufer, der die EM-Norm über 10.000 m erfüllt hat. Er gewann im Mai den Europacup in London mit eindrucksvollen 27:36,52.

Auch bei den Frauen haben bisher zwei deutsche Läuferinnen die EM-Norm über 10.000 m unterboten: Natalie Tanner (Eintracht Frankfurt/32:36,15) und Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg/32:40,58). Zwar endet der Qualifikationszeitraum erst am 1. Juli, aber es wird schwierig, bis dahin noch ein geeignetes Rennen zu finden.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 08.06.2018
Lesen Sie auch: Läufer aus 199 Firmen in Friedrichshafen
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Läufer aus 199 Firmen in Friedrichshafen
Firmenlauf Friedrichshafen 2018

Foto: Norbert Wilhelmi

Läufer aus 199 Firmen starteten in Friedrichshafen. Das Veranstaltungsgelände profitiert v... ...mehr

Ein Lauf für das ganze Ruhrgebiet
TopRunRuhr 2018 Vorschau

Foto: Veranstalter

Am 4. September 2018 findet der erste TopRunRuhr VIACTIV-Firmenlauf im Landschaftspark Hoh... ...mehr

24 Kilometer Hölle in Hohenroda
Hell of the Brave Hohenroda 2018 (2)

Foto: HeldenMomente

Die Stationen Hangman, Evil Wall, Bloody Knees und Barbed Wire warten beim Cross-Hindernis... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Europameisterschaften in Berlin ohne Arne Gabius
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG