Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Hockenheimring-Lauf 2014 Formel-1-Feeling für Läufer

Über 2.000 Teilnehmer brachten beim Hockenheimring-Lauf gute Laune statt viel PS auf die Fahrbahn. Auch zwei Weltmeister im Rückwärtslaufen gingen an den Start.

Hockenheimring-Lauf 2014 +
Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Die Läufer brachten beim Hockenheimring-Lauf gute Laune statt viel PS auf die Fahrbahn.

Wo ansonsten hunderte PS über den Asphalt fegen, liefen am 1. November 2014 über 2.000 Sportler und machten die weltbekannte Motorsport-Strecke ein weiteres Mal zum Läufermekka. Beim Hockenheimring-Lauf kamen die Teilnehmer der Strecke so nah wie sonst nur Nico Rosberg und Co.

RUNNER´S WORLD-Fotograf Tomás Ortiz Fernandez war vor Ort beim Hockenheimring-Lauf. Seine schönsten Bilder finden Sie oberhalb dieses Artikels

Auch zwei "Exoten" gingen über die 5-km-Distanz an den Start: Der gebürtige Hockenheimer Jürgen Hagmann und Arno Schneider, beide sind Weltmeister im Rückwärtslaufen. Beim Hockenheimring-Lauf machten sie Werbung für das Rückwärtslaufen. Die anderen Läufer brauchten aber keine Angst vor Zusammenstößen haben, da die Beiden von Lotsen begleitet wurden.

Die schnellsten Läufer über 10 km beim Hockenheimring-Lauf

Gefühlt war Abebe Biruk fast genauso schnell wie ein Formel 1-Wagen. Er lief die zehn Kilometer lange Strecke in 30:35 Minuten und durfte damit ganz oben aufs Siegertreppchen. Zweiter wurde Tobias Blum in 31:46 Minuten. Patrick Reischle belegte mit 32:41 Minuten den dritten Rang. Bei den Damen schien Regina Högl am meisten PS zu haben. Sie erreichte nach 35:41 Minuten das Ziel und wurde somit Erste. Den zweiten Platz belegte Theresa Kett in 36:29 Minuten vor Katrin Wallner, die mit 36:54 Minuten Dritte wurde.

Hockenheimring-Lauf: Knappes Rennen auf der 5-km-Strecke

Sven Perleth siegte über die 5-km-Distanz mit einer Zeit von 16:01 Minuten. Knappe fünf Sekunden später kam auch schon der Franzose Jordan Dubuisson ins Ziel. Nach weiteren vier Sekunden finishte Daniel Walter und wurde mit 16:10 Minuten Dritter. Nicht ganz so knapp, aber dennoch schnell ging es bei den Frauen zu. Gina-Marielle Schürg belegte in 18:08 Minuten Platz Eins. Zweite wurde Anna Kusch in 19:34 Minuten vor Pia Kummer (19:38 Minuten).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Annemarie Manthei 01.11.2014

Hier finden Sie weitere Informationen zum Hockenheimring-Lauf 2018.

Lesen Sie auch: Kraftausdauernde Fitness-Challenge
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Kraftausdauernde Fitness-Challenge
Hyrox Stuttgart 2018

Foto: Norbert Wilhelmi

Am Samstag, den 15. Dezember fand auf der Stuttgarter Messe das Crossfit-Rennen Hyrox stat... ...mehr

Bonner Nikoläuse trotzen Wind und Wetter
Bonner Nikolauslauf 2018

Foto: Tobias Fassbinder

Trotz schlechtem Wetter nahmen knapp 1.100 Läufer am 1.Bonner Nikolauslauf teil. Die 3,3 K... ...mehr

So weit die Füße tragen
Melanie Schubert (links) und ihre Freundin Kirsten Weber nahmen beim Mega Marsch in Düsseldorf teil

Foto: Kirsten Weber, privat

Leserreporterin Melanie Schubert nahm mit ihrer Freundin Kirsten Weber beim Mega Marsch in... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Formel-1-Feeling für Läufer
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft