Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Im spanischen Sabadell Genzebe Dibaba läuft Hallen-Weltbestzeit über 2.000 Meter

Genzebe Dibaba stellte im spanischen Sabadell mit einer Zeit von 5:23,75 Minuten eine neue Hallen-Weltbestzeit über 2.000 Meter auf.

Genzebe Dibaba setzte ihre Rekordserie fort. +
Foto: photorun.net

Genzebe Dibaba setzte ihre Rekordserie fort.

Nach rund einem Jahr hat Genzebe Dibaba ihre Weltrekord-Serie fortgesetzt. Die 25-jährige Äthiopierin brach im spanischen Sabadell die Hallen-Bestzeit über 2.000 Meter. Nach knapp 1.000 Metern überholte Dibaba die Tempomacherin und stürmte in einem insgesamt gleichmäßigen Lauf zu einer Zeit von 5:23,75 Minuten. Damit hatte sie die bisherige Weltbestzeit - über die 2.000-m-Hallen-Distanz führt der internationale Leichtathletik-Verband keine offiziellen Weltrekorde - von Gabriela Szabo förmlich pulverisiert. Die Rumänin war 1998 in Sindelfingen über die selten gelaufene Strecke eine Zeit von 5:30,53 Minuten gerannt. Für Genzebe Dibaba war es bereits die siebente globale Bestzeit ihrer Karriere. Sie war in Sabadell dabei sogar deutlich schneller als die 2.000-m-Freiluft-Weltrekordlerin Sonia O’Sullivan. Die Irin hält diese Bestzeit von 5:25,36 Minuten weiterhin seit 1994.

Vor drei Tagen hatte beim Hallen-Sportfest in Karlsruhe ebenfalls eine Läuferin für das Highlight gesorgt: Dort stellte die Schottin Laura Muir, die vom früheren Mittelstrecken-Weltrekordler Steve Cram betreut wird, über 3.000 m mit 8:26,41 Minuten einen Europarekord auf.

Genzebe Dibabas Weltrekordserie begann vor drei Jahren mit einem 1.500-m-Hallen-Weltrekord in Karlsruhe (3:55,17). Anschließend lief sie noch zwei weitere Bestmarken in der Halle: zunächst über 3.000 m in Stockholm mit 8:16,60 Minuten, dann im Zwei-Meilen-Rennen von Birmingham mit 9:00,48. Einen Hallen-Weltrekord brach Genzebe Dibaba auch 2015 in Stockholm. Damals lief sie die 5.000 m in 14:18,86. Ihr erster und bisher einziger Freiluft-Weltrekord war eine Sensation: Vor zwei Jahren brach die dreimalige Hallen-Weltmeisterin in Monte Carlo die 1.500-m-Bestzeit der unter Dopingverdacht stehenden Chinesin Yunxia Qu, die 1993 eine Zeit von 3:50,46 erreicht hatte, mit 3:50,07 Minuten. Vor einem Jahr stellte sie in Stockholm in der Halle einen Meilen-Weltrekord auf (4:13,31).

Ein Schatten fiel allerdings auf die Karriere von Genzebe Dibaba, als im vergangenen Juni ihr Trainer in Sabadell verhaftet wurde: Der aus Somalia kommende Jama Aden wurde von der Polizei im Zusammenhang mit Doping-Ermittlungen vorübergehend festgenommen. Die Stadt nordwestlich von Barcelona diente der Athletengruppe von Aden als Trainingszentrum. Zu der Polizeiaktion war es offenbar auf Initiative des internationalen Leichtathletik-Verbandes IAAF gekommen. Der Verband hat seitdem nicht wieder etwas zu dem Fall gesagt, weil die Ermittlungen offenbar noch nicht abgeschlossen sind.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 08.02.2017
Lesen Sie auch: "Mein Training hat sich stark verändert"
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Bonner Nikoläuse trotzen Wind und Wetter
Bonner Nikolauslauf 2018

Foto: Tobias Fassbinder

Trotz schlechtem Wetter nahmen knapp 1.100 Läufer am 1.Bonner Nikolauslauf teil. Die 3,3 K... ...mehr

So weit die Füße tragen
Melanie Schubert (links) und ihre Freundin Kirsten Weber nahmen beim Mega Marsch in Düsseldorf teil

Foto: Kirsten Weber, privat

Leserreporterin Melanie Schubert nahm mit ihrer Freundin Kirsten Weber beim Mega Marsch in... ...mehr

Das ist unser Fotograf Patrick Brucker
Patrick Brucker

Foto: RUNNER'S WORLD

Seit 2011 schnürt der 22-jährige Südbadener seine Laufschuhe und entdeckte den Spaß am Fot... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Genzebe Dibaba läuft Hallen-Weltbestzeit über 2.000 Meter
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft