Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

WM-Aktuell Gesa Krause im Hindernisfinale

Ausgerechnet die jüngste Athletin im Team rettet bei der WM in Daegu die Ehre der deutschen Läufer.

Gesa_Krause_WM_460 +
Foto: photorun.net

Gesa Felicitas Krause ist die einzige deutsche Läuferin, die ein Finale in Daegu erreichte.

Der Kenianer Ezekiel Kemboi erzielte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu die schnellste Vorlaufzeit über 3.000 m Hindernis. Er gewann sein Rennen in 8:10,93 Minuten und qualifizierte sich damit ebenso für das Finale wie seine Landsleute Brimin Kipruto, Abraham Chirchir und Richard Mateelong. Währenddessen verpasste Steffen Uliczka (SG Kronshagen/Kiel) den Endlauf, der am Donnerstag stattfindet. Die einzige deutsche Läuferin, die ein Finale bei den Titelkämpfen in Südkorea erreicht hat, ist damit Gesa Felicitas Krause (Eintracht Frankfurt). Sie startet am Dienstag über 3.000 m Hindernis. Finalrennen über die Mittel- und Langstrecken standen am Montag nicht auf dem WM-Programm.

Die Kenianer hatten jeweils keine Mühe, das Finale zu erreichen, wo sie natürlich favorisiert sind. Der große Kandidat für die Goldmedaille heißt Brimin Kipruto, der in diesem Jahr nur um eine Hundertstelsekunde den Weltrekord verpasste und seine Bestzeit auf 7:53,64 Minuten steigerte. Vor zwei Jahren in Berlin holten die Kenianer im Hindernislauf Gold und Silber, 2007 bei der WM in Osaka gingen sogar alle Medaillen an die Ostafrikaner.

Keine Chance im Rennen um die Finalteilnahme hatte währenddessen Steffen Uliczka, der im ersten Vorlauf als Zehnter in 8:37,35 Minuten ins Ziel kam und sein Potential nicht umsetzen konnte (Anm. d. Red.: Uliczka stürzte über ein Hindernis). Da zudem der 1.500-m-Läufer Carsten Schlangen (LG Nord Berlin), der im vergangenen Jahr überraschend EM-Zweiter war, verletzt ausfällt, ist Gesa Felicitas Krause die einzige deutsche Teilnehmerin, die ein Finale erreichte. Die erst 19-jährige Läuferin von Eintracht Frankfurt schaffte bei ihrer ersten großen Meisterschaft auf Anhieb das Weiterkommen. In ihrem Vorlauf wurde sie Dritte in 9:35,83 Minuten und verbesserte damit ihren deutschen Juniorinnen-Rekord.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 30.08.2011
Lesen Sie auch: Laufen für krebskranke Kinder in Palästina
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Streckenrekorde für Tsedat und Shone
Guteni Shone Siegerin Sevilla-Marathon 2019

Foto: www.photorun.net

Bei den Marathons in Sevilla und Hongkong fielen am Sonntag, den 17. Februar jeweils beide... ...mehr

Amanal Petros debütiert in 63:30 Minuten
Amanal Petros läuft EM-Norm über 10.000 Meter

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

Nur zwei Kenianern musste sich der 23-jährige Amanal Petros bei seinem Halbmarathon-Debüt ... ...mehr

Teilnehmer-Rekord bei Top-Wetter
Lozärner Cross Luzern 2019

Foto: Veranstalter

360 Finisher sorgten bei der vierten Ausgabe des Crosslaufs in Luzern für einen neuen Reko... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Gesa Krause im Hindernisfinale
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft