Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Frauenlauf Franken Fürth 2019 In Fürth Gutes getan: 175 Frauen liefen mit

Umweltschonend wurde in Fürth gelaufen und dabei unter dem Motto „Perfekt so wie Du!“ Gutes getan.

Frauenlauf Franken Fürth 2019 +
Foto: Norbert Wilhelmi

175 Sportlerinnen nahmen in Fürth teil.

Zum Welt-Down-Syndrom-Tag etwas Gutes tun, das hatten sich die Teilnehmerinnen des Frauenlauf Franken Fürth 2019 vorgenommen. Bei tollem Frühlingswetter und Temperaturen von rund 18 Grad Celsius gingen in Fürth 175 Frauen beim Frauenlauf Franken Fürth 2019 an den Start und hatten sichtlich Spaß. Auch Mädchen jeden Alters konnten mitlaufen.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Norbert Wilhelmi in Fürth beim Frauenlauf Franken 2019 dabei. Seine Bilder finden Sie ober- und unterhalb des Artikels.

Um 14:00 Uhr starteten die Mädchen, die alle 13 Jahre alt oder jünger waren, über 200, 400 oder 800 Meter. Frauen und ältere Mädchen nahmen eine halbe Stunde später die Distanz von sechs Kilometer in Angriff. Der Start befand sich auf der Fronmüllerstraße auf der südlichen Seite des Fürther Südstadtparks.

Ohne Zeiten, aber mit jeder Menge Spaß

Die Runde führte die Teilnehmerinnen durch den Südstadtpark und war viermal zu laufen. Fast die gesamte Strecke verlief über flache, weitestgehend geteerte Fußwege. Wenige kurze Passagen führten über Kopfsteinpflaster. Läuferinnen, die früher aussteigen wollten, konnten dies, da es weder eine Zeitmessung noch irgendeine Art von Wettkampfcharakter gab, nach jeder knapp 1,5 Kilometer langen Runde tun. Auch wenn diese Möglichkeit von vereinzelten Sportlerinnen in Anspruch genommen wurde, liefen die meisten die volle Distanz. Wer nicht laufen wollte, konnte selbstverständlich auch walken oder gehen. Auch Rollstühle und Babywagen waren erlaubt.

Shirts für alle Teilnehmerinnen

Statt die Schnellsten zu ehren, erhielten alle Frauen ein fair produziertes Funktionsshirt und alle Mädchen ein biologisch und fair produziertes Teilnehmershirt. Zudem wurden alle Teilnehmerinnen nach dem Zieleinlauf eine kleine Überraschung überreicht. Das Ziel befand sich dabei in der „Grünen Halle“, die bei jeder Runde durchlaufen wurde.

Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Menschen mit Down-Syndrom

Der Überschuss der Veranstaltung fließt in die Finanzierung des Projekts Diagnosevermittlung des Laufclubs Down-Syndrom-Marathonstaffel e. V. Das Veranstaltungsteam geht es bei Ihrer Arbeit als Charityveranstalter um die Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Menschen mit Down-Syndrom und deren Integration. Weitere Infos sind unter www.laufclub21.de zu finden. Auch der Marathon zum Welt-Down-Syndrom-Tag Fürth am 24. März verfolgt diese Ziele.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

23.03.2019
Lesen Sie auch: Knapp 1.200 rannten durch Darmstadt
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Knapp 1.200 rannten durch Darmstadt
Darmstädter Stadtlauf 2019

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

Bei schwül-warmem Wetter rannten knapp 1.200 Läufer durch Darmstadt und wurden dabei kräft... ...mehr

Zehn Startplätze für den Haldenlauf zu gewinnen
TopRunRuhr VIACTIV Firmenlauf 2019

Foto: Thomas Magdalinski

Am 5. September startet der TopRunRuhr VIACTIV Firmenlauf 2019 auf der Halde Hoheward. Die... ...mehr

Pfeiffer gewinnt Halbmarathon in Leverkusen
Hendrik Pfeiffer (Hannover 2017)

Foto: www.photorun.net

Der 26-jährige Marathonläufer Hendrik Pfeiffer siegte am Sonntag, den 16. Juni in Leverkus... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>In Fürth Gutes getan: 175 Frauen liefen mit
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft