Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Galen Rupp über 10.000 m Kein Nicht-Afrikaner lief je schneller

Galen Rupp hat in Eugene seinen eigenen amerikanischen Kontinentalrekord über 10.000 m gebrochen.

Galen Rupp wurde in Eugene zum schnellsten nicht-afrikanischen 10.000-m-Läufer aller Zeiten. +
Foto: photorun.net

Galen Rupp wurde in Eugene zum schnellsten nicht-afrikanischen 10.000-m-Läufer aller Zeiten.

Der 28-jährige US-Amerikaner Galen Rupp gewann ein 10.000-m-Rennen in Eugene in 26:44,36 Minuten und stellte damit auch eine Jahresweltbestzeit auf. Es ist die erste Zeit unter 27 Minuten in diesem Jahr, in dem keine Olympischen Spiele oder Weltmeisterschaften stattfinden.

„Ganz ehrlich, ich habe gar nicht auf die Zeit geachtet, mir ging es nur um den Wettkampf. Erst eine Runde vor Schluss schaute ich auf die Uhr“, sagte Galen Rupp, der dann natürlich realisierte, dass er auf Rekordkurs ist. Seine bisherige Bestzeit hatte Rupp, der bei Olympia in London 2012 über 10.000 m die Silbermedaille hinter seinem britischen Trainingspartner Mo Farah gewonnen hatte, vor drei Jahren in Brüssel augestellt. Dort war er über die 25-Runden-Distanz 26:48,00 gelaufen. Diesen Nord- und Mittelamerika-Rekord brach er nun in Eugene, wo Rupp zudem zum schnellsten nicht-afrikanischen 10.000-m-Läufer aller Zeiten wurde.

In der Alltime-Liste schob er sich auf Rang 15 nach vorne und ist nunmehr schneller als der Europarekordler Mo Farah (26:46,57). Dass Rupp derart gut in Form ist, könnte auch ein gutes Zeichen sein für Farah im Hinblick auf diese Saison. Der Brite wird sich nach seinem Marathondebüt in London, wo er mit 2:08:21 Stunden unter den Erwartungen blieb, zunächst wieder auf die Bahn-Langstrecken konzentrieren. Beide werden vom früheren US-amerikanischen Marathonläufer Alberto Salazar betreut.

In Eugene hatte sich Galen Rupp zwei Runden vor Schluss von seinen kenianischen Konkurrenten gelöst. Hinter dem Amerikaner liefen drei Kenianer ebenfalls noch Top-Zeiten von unter 27 Minuten: Paul Tanui wurde Zweiter in 26:49,41 vor Bedan Karoki (26:52,36) und Stephen Sambu (26:54,61).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 31.05.2014
Lesen Sie auch: Die Active Shopping Days 2019
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
60.000 Läufer beim Stramilano
Stramilano-Halbmarathon Mailand 2019

Foto: Stramilano Organiser

Priscah Jeptoo meldet sich beim Mailänder Traditions-Halbmarathon zurück. Bei den Herren g... ...mehr

1.363 Läufer an der Ostsee unterwegs
Ostseelauf Timmendorfer Strand 2019

Foto: Thomas Sobczak

Anke Esser und Markus Mey gewannen zeitgleich in 1:15:23 Stunden. 549 Läuferinnen nahmen d... ...mehr

3.559 Finisher beim frühlingshaften Serienende
Winterlaufserie Duisburg 2019 III

Foto: Christian Creon

Bei nahezu perfekten Laufbedingungen fand der letzte Lauf der Winterlaufserie Duisburg 201... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Kein Nicht-Afrikaner lief je schneller
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft