Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Den Haag-Halbmarathon Kenianer dominieren in Den Haag

Der Kenianer John Mwangangi siegte beim Halbmarathon in Den Haag. Auch die restlichen Top-10-Platzierungen gingen an seine Landsmänner.

John Mwangangi, hier bei einem Crossrennen in Kenia, gewann in Den Haag. +
Foto: photorun.net

John Mwangangi, hier bei einem Crossrennen in Kenia, gewann in Den Haag.

THEMEN

Halbmarathon

Kenias Läufer dominierten den Halbmarathon in Den Haag, der bezogen auf das Männerrennen zu den hochklassigsten Läufen weltweit über die 21,0975-km-Distanz zählt. Sie belegten am 9. März 2014 gleich die ersten zehn Plätze. Schnellster war bei sonnigem Wetter mit etwas Wind John Mwangangi. Der 23-jährige Halbmarathon-WM-Dritte von 2012 gewann in 60:26 Minuten vor Jacob Kendagor (60:32), der im vergangenen Jahr den Berliner Halbmarathon gewonnen hatte. Auch der drittplatzierte Ezekiel Chebii blieb mit 60:56 noch unter 61 Minuten.

In der Vergangenheit hatte es auf der sehr schnellen Strecke von Den Haag immer wieder Weltklassezeiten gegeben und der verstorbene Kenianer Sammy Wanjiru hatte dort 2007 mit 58:33 Minuten sogar einen Weltrekord aufgestellt. Doch am Sonntag war das Tempo von Beginn an zu langsam, um in derartige Zeitbereiche vorzustoßen. Schon die erste 5-km-Zwischenzeit von 14:16 deutete nicht auf ein Ergebnis von unter einer Stunde hin. Die 10-km-Marke wurde dann nach 28:48 erreicht. In der zweiten Hälfte wurde das Rennen dann wieder schneller.

Für John Mwangangi war es in Den Haag der bedeutendste Sieg seiner bisherigen Karriere. 2011 hatte er bereits den Valencia-Halbmarathon mit 59:45 gewonnen, jedoch ist das Rennen in den Niederlanden deutlich hochkarätiger besetzt. Bei seinem Debüt über die „halbe Distanz“ musste sich der aktuelle Crosslauf-Weltmeister Japheth Korir (Kenia) mit Rang sieben in 62:41 zufrieden geben.

Nicht international ausgerichtet war das Rennen der Frauen. Hier setzte sich die Niederländerin Jip Vastenburg in 1:13:15 Stunden vor ihren Landsfrauen Ruth van der Meijden (1:13:21) und Kim Dillen (1:15:56) durch. Rahmenwettbewerbe mit eingerechnet, hatten für den Den Haag-Halbmarathon 40.000 Läufer gemeldet.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 11.03.2014
Lesen Sie auch: Regen stoppt Laufbegeisterung nicht
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Regen stoppt Laufbegeisterung nicht
Firmenlauf Teams in Bewegung Bayrischzell 2019

Foto: Josef Rüter

Am Mittwoch, den 22. Mai ging der Firmenlauf „Teams in Bewegung“ in seine siebente Auflage... ...mehr

1.507 Finisher über gut sechs Kilometer
Firmenlauf Eibelstadt 2019

Foto: Norbert Wilhelmi

Leonie Theis und Manuel Fößel waren bei der siebenten Ausgabe des Firmenlaufs Eibelstadt u... ...mehr

Über 1.500 beim ersten Tourstopp in Hamburg
Brooks Run Happy Festival Tour

Foto: Brooks

Die Brooks Run Happy Festival Tour feierte bei strahlendem Frühlingswetter ihren Auftakt i... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Kenianer dominieren in Den Haag
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft