Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Alsterlauf Hamburg 2017 Neuer Streckenrekord bei Sommerwetter

Schon zum 28. Mal wurde mit dem Alsterlauf Hamburg eines der beliebtesten Laufevents Norddeutschlands am Sonntag, den 10. September gestartet.

Alsterlauf Hamburg 2017 Start +
Foto: Dierk Kruse

Um zehn Uhr fiel der Startschuss für die Läufer des 28. Alsterlauf Hamburg 2017.

Neben dem traditionell regenfreien Wetter beim nunmehr 28. Alsterlauf in Hamburg gab es am Sonntag, den 10. September strahlend blauen Himmel. Der Wettergott war wieder einmal auf der Seite eines der größten Rennen Deutschlands über die 10-km-Distanz. Für die Krönung bei Kaiserwetter sorgte Mary Munanu aus Kenia. Sie überraschte in 31:20 Minuten mit einem deutlichen neuen Streckenrekord (zuvor 31:52 Minuten). „Ich bin sehr stolz, das war mein erstes 10-km-Rennen in Europa“, freute sie sich im Ziel auf der Mönckebergstraße im Herzen der Hansestadt.

Schnelle Zeiten auch immer Männer-Feld beim 28. Alsterlauf Hamburg 2017

Bei den Männern lief James Kibet aus Kenia in 28:30 Minuten souverän zum Sieg - und strahlte über seine starke Zeit. Nur 15 Sekunden fehlten zum Streckenrekord. Erst vor Kurzem hatte er mit 13:11 Minuten über die 5.000 Meter beim ISTAF in Berlin eine starke Form bewiesen und sich dort Platz drei erlaufen. In Hamburg kein Unbekannter war auch der Zweite. Nach 28:43 Minuten lief Charles Wachira Maina, vor drei Jahren Sieger des Hamburger Halbmarathons in Streckenrekord, ins Ziel.
Alsterlauf Hamburg 2017 Siegerin Mary Munanu +
Foto: Dierk Kruse

Über eine halbe Minute blieb die Siegerin Mary Munanu unter der alten Bestmarke.

Auch deutsche Läufer beim Alsterlauf Hamburg 2017 vorne dabei

Bester für einen deutschen Verein Startender war Haftom Weldaj (TSV Pattensen) auf Platz fünf in 30:51 Minuten, vor wenigen Wochen in 31:00 Minuten Dritter bei der Nacht der Zehner im Hamburger Hammer Park. Auf Platz acht sorgte der Schwede Fredrik Uhrbom in 31:14 Minuten für einen neuen Schwedischen Seniorenrekord über die 10-km-Distanz der M40. Bester Hamburger wurde zum wiederholten Mal Mourad Bekakcha in 31:44 Minuten. Schnellste deutsche Frau in 36:59 Minuten wurde überraschend Mareike Bechtloff. 2013 war sie in Witten Deutsche Hochschulmeisterin über dieselbe Distanz geworden. Nur zwei Sekunden hinter ihr und denkbar knapp an einer 36er-Zeit vorbeigeschrammt ist mit Katharina Nüser die schnellste Hamburgerin. Doch 37:01 Minuten bedeuteten für sie eine neue persönliche Bestzeit.

Insgesamt wurden im Ziel einer der größten 10-km-Läufe Deutschlands 3.362 Läufer registriert. Auch ein Schüler-Lauf die Nachwuchs-Sportler über 1,2 Kilometer wurde angeboten. Dieser zählte weitere 185 Finisher.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Heiko Dobrick / Redaktion 10.09.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Alsterlauf Hamburg 2018.

Lesen Sie auch: Der London-Marathon-Sieger im Podcast
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Nikki Johnstone dominiert in Düsseldorf
Brückenlauf Düsseldorf 2018 (2)

Foto: Thomas Koch

Während ein Schotte über zehn Kilometer dem Rest des Feldes keine Chance ließ, ging es übe... ...mehr

Jochen Uhrig gewinnt in Heidelberg erneut
Halbmarathon Heidelberg 2018 (2)

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Vorjahressieger Jochen Uhrig konnte auf der anspruchsvollen Heidelberger Halbmarathonstrec... ...mehr

Gemeinsam gegen die virtuelle Ziellinie laufen
Wings for Life World Run 2018

Foto: Hans Herbig

Beim Wings for Life World Run 2018 kann man auch per App dabei sein -egal wo. Bei Organize... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Neuer Streckenrekord bei Sommerwetter
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG