Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Tegernseelauf Gmund 2018 Philipp Pflieger läuft Streckenrekord

Die 17. Ausgabe des beliebten Laufes um den bayrischen Tegernsee verbuchte 4.987 Finisher - 3.788 davon umrundeten den See über 21,1 Kilometer.

Tegernseelauf Gmund 2018 +
Foto: Sportograf/Vanessa Blankenagel

Ein enges Duell lieferten sich Philipp Pflieger (1) und Eric Hille (6469).

THEMEN

Halbmarathon

Mit vielen strahlenden Gesichtern, rund 5.000 Läufern und einem neuen Streckenrekord im Halbmarathon ging der 17. Tegernseelauf am Sonntag, den 23. September über die Bühne. Gestartet werden konnte entweder über eine Seeumrundung von 21,1 Kilometern, die 10-km-Distanz sowie für Jugendliche und Kinder über fünf bzw. 1,5 Kilometer. Insgesamt 4.987 Finisher zählten die vier Wettbewerbe des Tegernseelaufs 2018. Sportliches Highlight war der Streckenrekord von Philipp Pflieger im Halbmarathon. In 1:06:45 Stunden lief er knapp zum Sieg. Schnellste Frau war die Schweizerin Mirjam Niederberger in 1:25:30 Stunden.

Enges Duell zwischen Pflieger und Hille beim Tegernseelauf Gmund 2018

Klingt die Streckenführung des Tegernseelaufs auf den ersten Blick flach, werden die Läufer spätestens am Ende eines Besseren belehrt. Rund 150 Höhenmeter – größtenteils auf den letzten Kilometern zu bewältigen – weist der Halbmarathon-Kurs auf. „Ich gebe zu, ich habe die Berge hier fast unterschätzt“, meinte Philipp Pflieger im Ziel. Nach seinem verletzungsbedingten Ausstieg beim Marathon bei der Europameisterschaft in Berlin war der 31-Jährige in Gmund zum ersten Mal wieder bei einem Wettkampf am Start. Neben ihm: Sein Vereinskollege und Vorjahressieger Eric Hille.

Bei Kilometer acht konnte sich Pflieger etwas absetzen. „Aber als die Berge kamen, bin ich da fast hochgeschlichen." Die Chance für Hille, der sich heranarbeiten konnte. Sechs Sekunden trennten die beiden später im Ziel. Für Pflieger reichte es in 1:06:45 Stunden sogar zu einem neuen Streckenrekord. Für Hille stoppte die Uhr nach 1:06:51 Stunden – und somit fast viereinhalb Minuten früher als bei seinem Sieg im Vorjahr. Dritter wurde Florian Wenzler in 1:11:09 Stunden. Gut vier Minuten Rückstand auf Platz zwei sowie Vorsprung auf Platz vier bedeuteten ein einsames Rennen für ihn.
Tegernseelauf Gmund 2018 Sieger Philipp Pflieger +
Foto: Sportograf/Vanessa Blankenagel

Philipp Pflieger lief in 1:06:45 Stunden zum Sieg.

Mirjam Niederberger Schnellste unter 1.303 Frauen im Halbmarathon

Ebenfalls schnell unterwegs war Mirjam Niederberger. Die Schweizerin nahm den Tegernseelauf als Vorbereitung für den New-York-Marathon. Nach 1:25:30 Stunden war sie als Erste bei den Frauen im Ziel. „Das war anstrengend", strahlte sie, „aber so wunderschön." Da konnte ihr die Zweitplatzierte, Coco Wieland (1:28:47 Stunden), nur beipflichten: „Saugeil war es - einfach alles: die Stimmung, die Strecke, das Wetter, die Zuschauer." Noch unter 90 Minuten schaffte es auch die Drittplatzierte ins Ziel. Birgen Güney überquerte die Ziellinie nach 1:29:17 Stunden.

903 Finisher über zehn Kilometer beim Tegernseelauf Gmund 2018

„Der letzte Kilometer war so hart", gab Jan Müller unumwunden zu. Mit seiner Zeit von 33:40 Minuten war er der Schnellste auf der zehn Kilometer langen Strecke. Doch er ließ sich von der guten Stimmung tragen. Auch die 17. Auflage des Tegernseelaufs hatte für jeden etwas zu bieten: Während Mama über die zehn Kilometer oder Papa über die 21,1 Kilometer startete, liefen die Kinder bei den Nachwuchsrennen über 1,5 und fünf Kilometer mit, die 296 Finisher zählten. Wie die Familie Demetz aus Kastelruth in Südtirol, die gleich komplett abräumte: Papa Georg entschied die Altersklasse 40 über zehn Kilometer für sich, seine Kinder Sophie und Samuel waren bei den Kinderläufen nicht zu schlagen. Abgeräumt hat einmal mehr auch das Gymnasium Tegernsee: Mehr als 130 Helfer und Teilnehmer stellt die Schule seit vielen Jahren und war bei den Siegerehrungen des Nachwuchses auch diesmal zahlreich auf dem Podest vertreten.

Lob für die 17. Austragung des beliebten Laufes gab es für Veranstalter Peter Targatsch und die etwa 400 Helfer nicht nur von den rund 5.000 Läufern, sondern auch von Gmunds Bürgermeister Alfons Besel: „Wir können froh sein, dass wir so eine tolle Veranstaltung haben. Das ist einfach ein Traum." Und Christian Kausch, Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH, fasste die Bedeutung des Tegernseelaufs für die Region in einem Satz zusammen: „Alle Daumen hoch für den Tegernseelauf."
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

24.09.2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum Tegernseelauf Gmund 2018.

Lesen Sie auch: Kenenisa Bekele peilt Streckenrekord an
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Weltrekordlerin Jepkosgei trifft auf Tirunesh Dibaba
 Nur fünf Wochen nach ihrem Marathon in Berlin startet Tirunesh Dibaba am Sonntag beim Halbmarathon in Neu-Delhi.

Foto: photorun.net

In der indischen Metropole treffen die kenianische Halbmarathon-Weltrekordlerin Jepkosgei ... ...mehr

599 walken beim 14. Stöckles-Cup
Stöckles-Cup Trochtelfingen 2018

Foto: Benjamin Lau

6.260 Kilometer wurden in Trochtelfingen bei bestem Spätsommer-Wetter gewalkt. Über 100 Sp... ...mehr

Über 20 Sportarten an einem Wochenende
Navarino Challenge Läufer am Strand

Foto: Navarino Challenge / Elias Lefas

Nicht nur Laufbegeisterte kamen bei der Navarino Challenge an der griechischen Mittelmeerk... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Philipp Pflieger läuft Streckenrekord
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft