Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Deutsche Meisterschaften Philipp Pflieger verteidigt Cross-Titel

Pflieger gewann das 9,9-km-Rennen der Herren in 31:07 min. Bei den Frauen rannte Elena Burkhard auf der 5,2-km-Distanz mit 17:33 min zum Titel.

Philipp Pflieger +
Foto: photorun.net

Philipp Pflieger präsentiert sich in der Vorbereitung auf den Hamburg-Marathon weiterhin in guter Form.

Philipp Pflieger hat seinen Titel bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften souverän verteidigt. In Ohrdruff (Thüringen) gewann der 30-jährige Läufer der LG Telis Finanz Regensburg das Langstreckenrennen über 9,9 km auf teilweise matschigem, tiefem Untergrund in 31:07 Minuten. Zweiter wurde der überraschend starke Karsten Meier (LG Braunschweig) in 31:19 vor Tim Ramdane Cherif (LG Telis Finanz Regensburg/31:31). „Ich musste kämpfen - heute nicht nur mit meinen Gegnern im Rennen, sondern vor allem auch mit der Strecke“, erklärte Philipp Pflieger nach dem Lauf auf seiner Facebook-Seite und fügte hinzu: „Aber das ist Cross, und das ist es auch, was hart macht.“ Philipp Pflieger bereitet sich zurzeit langfristig auf den Haspa Hamburg-Marathon vor, der am 29. April stattfindet. Über die 4,1 km lange Mittelstrecke setzte sich in Ohrdruff Timo Benitz (LG Farbtex Nordschwarzwald) in 12:44 Minuten durch. Am Ende relativ knapp geschlagen geben musste sich Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg), der als Zweiter nach 12:49 ins Ziel lief. Dritter wurde Fabian Clarkson (SCC Berlin) in 12:55 Minuten.

Alina Reh mit Sturz-Pech abgeschlagen

Ausschließlich über die 5,2-km-Distanz starteten die Frauen und die unter 23-jährigen Nachwuchsläuferinnen bei den Deutschen Crossmeisterschaften. Dabei hatte die favorisierte Alina Reh (SSV Ulm) Pech, da sie stürzte. Die Cross-Europameisterin der unter 23-Jährigen konnte zwar weiterlaufen, jedoch konnte sie Elena Burkhard nicht mehr einholen. Die Läuferin der LG Farbtex Nordschwarzwald gewann das Rennen in 17:33 Minuten klar vor Alina Reh, die nach 18:01 im Ziel war. Reh lief jedoch in der Wertung der unter 23-Jährigen, die sie gewann. So ging Platz zwei in der Frauen-Wertung an Caterina Granz (LG Nord Berlin) mit 18:29 min, Dritte wurde Jana Sussmann (LT Haspa Marathon Hamburg/18:40). Ein Comeback-Rennen lief die 3.000-m-Hindernis-Europameisterin von 2014, Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus), die als Sechste nach 19:19 min im Ziel war.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 11.03.2018
Lesen Sie auch: Vorjahressieger Kienle und Bleymehl eneut ganz oben
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Vorjahressieger Kienle und Bleymehl eneut ganz oben
19052019 Challenge Heilbronn 2019

Foto: Ingo Kutsche

Sebastian Kienle und Daniela Bleymehl konnten wie auch schon 2018 das jeweilige Rennen für... ...mehr

Kenianer Victor Kipchirchir verpasst Streckenrekordzeit
19052019 Marathon Salzburg 2019

Foto: Christian Rüter/Josef Rüter

Beim Salzburg Marathon 2019 hatten die Läufer mit den warmen Wetterbedingungen zu kämpfen.... ...mehr

Knapp 18.000 Frauen gemeinsam gegen Brustkrebs
19052019 Frauenlauf Berlin Bild

Foto: SCC EVENTS/Camera4

Beim Frauenlauf Berlin wurden 25.000 Euro an die Berliner Krebsgesellschaft gespendet. Unt... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Philipp Pflieger verteidigt Cross-Titel
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft