Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Towerrunning-Saison 2010 Santiago Punktbester

Jesse Berg (USA) und Javier Santiago (MEX) +
Foto: Javier Santiago

Jesse Berg (links) und Javier Santiago.

Die meisten Punkte in der Abschlusstabelle weist zwar Thomas Dold auf, definitiv die meisten erzielt hat aber Javier Santiago aus Mexiko. Mit 16 Top 30-Ergebnissen, 15 Top 10-Platzierungen, 11 Podiumsrängen und 5 Siegen war er der fleißigste Athlet der Saison. Die Diskrepanz zur offiziellen Tabelle ergibt sich aus der Tatsache, dass nur die besten acht Ergebnisse für die Weltcup-Wertung einfließen. Dennoch belegt seine Bilanz, dass Santiago im kommenden Jahr Thomas Dold erneut ernsthaft herausfordern kann. Die meisten Siege und Podestplatzierungen holten aber weder Dold noch Santiago. Der US-Amerikaner Jesse Berg beendete 8 seiner 15 Rennen als Sieger und weitere vier auf dem Podium.

Bei den Damen hat ebenfalls eine Amerikanerin die Nase im Medaillenspiegel vorne. Mit vier Siegen, einem zweiten und zwei dritten Plätzen in acht Rennen beendete Kristin Frey eine überaus erfolgreiche Saison, die durch die erste US-amerikanische Weltcup-Einzelmedaille gekrönt wurde. Die meisten Auslandssiege gelangen im Übrigen ebenfalls keinem der Weltcup-Gesamtsieger: Tomas Celko aus der Slowakei sorgte für 6 Siege jenseits seiner Landesgrenzen, während er bei seinem einzigen Heimrennen in Zilina nicht einmal die Punkteränge erreichte. Eine ähnlich bemerkenswerte Statistik lässt sich aus deutscher Sicht für Enrico Gäbe (Bad Frankenhausen) erstellen. Vier Mal kam er auf dem Podium ins Ziel, ein Saisonrennen (Millenium Tower Wien) gewann er. Alle vier Podestränge erzielte er bei Rennen außerhalb Deutschlands, während er in den heimischen Treppenhäusern bestenfalls Rang vier erreichen konnte. Die schwache Heimbilanz war es dann vermutlich am Ende auch, die ihm einen Weltcup-Top 10-Rang gekostet hat, seine 521 Punkte waren am Ende 11 Zähler zu wenig für die Top Ten, trotzdem erzielte er das zweitbeste deutsche Herren-Weltcup-Ergebnis im Jahre 2010 hinter dem überragenden Sieger Thomas Dold.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Sebastian Wurster 27.12.2010
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Abschneiden des deutschen Teams

Seite 1: Das war die Towerrunning-Saison 2010
Seite 2: Starker Start für Europa
Seite 3: Auftakt zum Duell USA - Europa
Seite 4: Celko auf Dolds Fersen
Seite 5: Dold und Moon unter Druck
Seite 6: 300.000 Treppenläufer in Rekord-Saison
Seite 7: Santiago Punktbester
Seite 8: Abschneiden des deutschen Teams
Seite 9: Deutsche Veranstaltungen mit Problemen
Seite 10: Weltcup-Endstand 2010 Herren
Seite 11: Weltcup-Endstand 2010 Damen
Seite 12: Weltcup-Endstand 2010 Nationen

Towerrunning
Premiere beim TreppenlaufPremiere beim Treppenlauf

Erstmals finden 2012 die Towerrunning European Championships statt. Austragungsort wird der Messeturm in Frankfurt sein.  ...mehr

Foto: Sebastian Wurster
Empire State Building Run UpDeutscher Doppelsieg in New York

Beim legendären Empire State Building Run Up - dem Highlight einer jeden Towerrunning-Saison - gab es einen deutschen Doppelsieg. ...mehr

Foto: James Harris
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Globale Laufbewegung: Parkruns für die Gemeinschaft
Teilnehmer vor dem Start des Alstervorland parkruns.

Foto: Alstervorland parkrun

Bei Parkruns treffen sich Läufer, um gemeinsam 5 km zu rennen. 2004 wurde der erste in Eng... ...mehr

75.000 Dollar teure Verwechselung
Brigid Kosgei läuft Jahresweltbestzeit beim Bahrain-Halbmarathon 2019

Foto: photorun.net

Bei der Premiere des Bahrain-Halbmarathons verwechselte der führende Läufer ein Tor aus Lu... ...mehr

Im Team die 160 Kilometer knacken
Alster in Hamburg

Foto: iStockphoto

Am 24. Mai startet der erste 24TeamRun in Hamburg: 100 Meilen durch Hamburg in 24 Stunden.... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Santiago Punktbester
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft