Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Citylauf Xanten 2018 Über 1.800 liefen durch die Römerstadt

Marc-André Ocklenburg gewann die 10-Kilometer-Serienwertung und den Citylauf Xanten. Innerhalb von gut 30 Sekunden kamen die schnellsten drei Frauen ins Ziel.

Citylauf Xanten 2018 (1) +
Foto: Christian Creon

Die Stimmung in Xanten war erstklassig.

15 Kilometer von der deutsch-niederländischen Grenze entfernt ging am Abend des 07. September der Citylauf Xanten über die Bühne. Bereits seit einem knappen Viertel-Jahrhundert wird in der knapp 50.000 Einwohner großen Stadt gelaufen. Das Highlight des Citylauf Xanten 2018 stellte erneut der 10-Kilometer-Lauf dar, der um 19:45 Uhr auf der Klever Straße gestartet wurde. Während sich bei den Herren der in der ENNI-Laufserie-Gesamtwertung führende Marc-André Ocklenburg vom Ayyo Team durchsetzen konnte, feierte Kathrin Willems vom TuS Xanten einen Heimsieg. Über die halbe Distanz setzten sich Jan Neuens und Rahel Brömmel unter 685 gemeldeten 5-Kilometer-Läufern durch.

Fotograf Christian Creon war beim Citylauf Xanten 2018 vor Ort. Seine schönsten Impressionen finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Auf einem flachen, schnellen Rundkurs liefen 1.822 Läufer durch die historische Xantener Altstadt. Bereits um 17:30 Uhr gingen mit den weiblichen Kindergartenkinder die ersten Teilnehmer an den Start. Sie liefen rund 300 Meter weit. Auch über 500 und 1.500 Meter würden Schülerläufe ausgetragen. Um 19:00 Uhr startete auf der Hochstraße der 5-Kilometer-Lauf, 45 Minuten später der 10-Kilometer-Lauf. Am schnellsten kam nach zehn Kilometern Marc-André Ocklenburg ins Ziel. Er gewann in 33:34 Minuten vor Sascha Hubbert (LG Alpen Bunert Wesel, 34:05 Minuten). Auf Rang drei kam Alexander Kaffka (LG Alpen). Er finishte nach 35:18 Minuten und lief so nur eine Sekunde schneller als sein Vereinskollege Jörn Hansen. Bastian Nitz (TV Voerde) wurde mit weiteren zehn Sekunden Rückstand in 35:29 Minuten Fünfter. Bei den Damen setzte sich Kathrin Willems in 40:04 Minuten durch, womit sie den angestrebten Heimsieg errang. Zehn Sekunden später kam mit Natalia Melian Esser bereits die Zweitplatzierte ins Ziel. Theresa Stevens (SV 1919 Sonsbeck) folgte in 40:27 Minuten auf Rang drei. Auch bei den Damen ergab sich ein spannendes Rennen um die Podestplätze. Da die Viertplatzierte Annika van Hüüt (LG Alpen) nach 40:37 Minuten finishte, kamen die ersten vier Läuferinnen innerhalb von lediglich 33 Sekunden ins Ziel.

Jan Neuens nach 16:16 Minuten im Ziel

Über fünf Kilometer setzte sich der 21-jährige Jan Neuens vom ASV Duisburg durch. Er lief schnelle 16:16 Minuten und war somit 23 Sekunden schneller als Christopher Verhalen (Tus Xanten). Das Herren-Podest komplettierte Karsten Kruck (ASV Duisburg), Sieger des Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2017, der nach 16:40 Minuten ins Ziel kam. Ebenfalls schnell unterwegs waren die schnellsten Damen. Rahel Brömmel (SV 1919 Sonsbeck) gewann in 18:13 Minuten vor Teresa Schulte-Wermlinghoff (LG Dorsten, 18:22 Minuten) und Carolin Joeken (VfL Merkur Kleve, 18:53 Minuten).

Gesamtführende verteidigen ihren ersten Platz

Gemeinsam mit dem Moerser Schlossparklauf, dem Brunnenlauf Sonsbeck und dem Donkenlauf in Neukirchen-Vluyn bildet der Citylauf Xanten eine Laufserie, in der sowohl über fünf, als auch über zehn Kilometer gestartet werden konnte. Alle vier Gesamtsieger lagen bereits vor dem abschließenden Rennen in Führung. Über die kürzere Distanz von fünf Kilometer setzte sich Armin Gero Beus vom SV 1919 Sonsbeck in 48:48 Minuten durch. Karsten Kruch wurde in der summierten Gesamtzeit von 50:03 Minuten mit fünf Sekunden Vorsprung vor Jan Neuens Dritter. Da nur die drei schnellsten Läufer zählten, ging Beus in Xanten gar nicht erst an den Start. Bei den Damen gewann Carolin Joeken (56:48 Minuten) vor Theresa Müller (1:02:18 Stunden) und Claudia Seegers (GSV Geldern 09/34, 1:07:26 Stunden). Über zehn Kilometer gewann Ocklenburg in 1:39:36 Stunden vor Yannick Hessels (AS Neukirchen-Vluyn, 1:52:06 Stunden) und Christopg Schulte-Werlinghoff (BSG ENNI, 1:53:53 Stunden). Die schnellsten Läufer der 10-Kilometer-Serienstarter waren Theresa Stevens (2:03:16 Stunden), Kathrin Willems (2:05:33 Stunden) und Ulrike Zeitz-Kempkens (Kevelaerer SV, 2:11:45 Stnden). Auch nach dem Lauf war in Xanten einiges geboten, sodass das Fest des Laufsports in Xanten den ganzen Abend andauern sollte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

08.09.2018
Lesen Sie auch: Ab nach Iten, ins "Home of Champions"
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Bayrisches Duo in den Dolomiten siegreich
Südtirol Drei Zinnen Alpin Lauf Sexten 2018

Foto: Harald Wisthaler/Benedikt Trojer

Michelle Maier verbesserte den Streckenrekord und gewann als erste Deutsche der Geschichte... ...mehr

Sifan Hassan läuft Halbmarathon-Europarekord
Sifan Hassan läuft in Kopenhagen Halbmarathon-Europarekord

Foto: Copenhagen Half Marathon

Daniel Kipchumba war in Kopenhagen in 59:06 Minuten der schnellste Halbmarathon-Läufer. Di... ...mehr

Über 16.000 Kilometer gegen den Krebs
Cross against Cancer Homburg 2018

Foto: Thomas Bücher

Umgerechnet von Homburg bis Sydney liefen 1.986 Teilnehmer des Cross against Cancer Hombur... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Über 1.800 liefen durch die Römerstadt
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft