Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

EM 2010 in Barcelona Überraschungen bei den Nominierungen für die EM

Der DLV stellte seine Läufer für die Leichtathletik-EM in Barcelona vor. Irina Mikitenko ist nicht dabei.

Irina Mikitenko in London 2009 +
Foto: Photorun.net

Der DLV stellt die Ampel für Irina Mikitenko auf Rot: Die Läuferin erhielt keine zweite Qualifikationschance für die EM.

Die Funktionäre des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) haben für die 10.000-m-Strecke die Nominierung jener Athleten bekannt gegeben, die Ende Juli bei den Europameisterschaften in Barcelona an den Start gehen sollen. Dabei fehlt der Name der zweifachen London-Marathon-Siegerin Irina Mikitenko (TV Wattenscheid).

Als einzige deutsche Frau wird über die 25-Runden-Distanz im spanischen Hochsommer Sabrina Mockenhaupt (Kölner Verein für Marathon) laufen. Sie war als Deutsche Meisterin und nach der zeitgleichen Erfüllung der EM-Norm frühzeitig gesetzt und bestätigte ihre gute Form nochmals beim 10.000-m-Europacup. Anfang Juni wurde Sabrina Mockenhaupt bei diesem Wettbewerb in Marseille Zweite. Ebenfalls in Süd-Frankreich am Start war Irina Mikitenko. Die international seit Jahren erfolgreichste deutsche Langstrecklerin, die zweimal in Folge die World Marathon Majors (WMM)-Serie gewonnen hatte, wollte bei der EM über 10.000 m antreten. Sie verpasste jedoch in Marseille die Qualifikation, da sie nach einer beim London-Marathon erlittenen Verletzung noch nicht wieder in entsprechender Form war. Eine zweite Chance über 10.000 m wollte ihr der DLV trotz ihrer enormen Erfolge für den deutschen Laufsport (bis vor einigen Jahren auch über die Bahn-Langstrecken) jedoch nicht geben.

Als Titelverteidiger wird in Barcelona über 10.000 m Jan Fitschen (TV Wattenscheid) an den Start gehen. Nach einer Kette von Verletzungen meldete sich der EM-Sensationssieger von 2006 gerade noch rechtzeitig wieder zurück. Neben ihm wurde auch der Deutsche Meister Christian Glatting (TV Wattenscheid) nominiert. Im Kampf um das dritte Ticket hat der DLV ein Ausscheidungsrennen über 5.000 m zwischen Filmon Ghirmai (LAV Asics Tübingen) und Musa Roba-Kinkal (TV Wattenscheid) angeordnet, das im Rahmen der Deutschen Meisterschaften stattfinden soll. Das Problem hier ist allerdings, dass diese Titelkämpfe erst eine Woche vor EM-Beginn stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt ist ein Langstrecken-Ausscheidungsrennen schlecht terminiert. Die Läufer werden sich nun voraussichtlich mehr auf die 5.000 m konzentrieren und das eigentlich viel wichtigere 10.000-m-Ziel, für das deutlich mehr Umfang und weniger Schnelligkeit trainiert werden muss, droht zweitrangig zu werden.

Im Marathon stand die Nominierung schon vorher fest: Neben Falk Cierpinski (SG Spergau) werden Martin Beckmann (LG Leinfelden-Echterdingen) und Tobias Sauter (SG Spergau) in Barcelona starten. Erstmals seit 1990 wird bei einem Frauen-EM-Marathon keine deutsche Läuferin am Start sein.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 25.06.2010
Lesen Sie auch: Der erste Lauf in Kenia
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Kollegen aktivieren Kollegen
Der BusinessRun Luxemburg 2018.

Foto: Norbert Wilhelmi

Der BusinessRun 2018 lockte insgesamt 3.334 Läufer auf das Kirchberg-Plateau in Luxemburg.... ...mehr

Erfolgs-Coach Dieter Hogen gibt ein Trainer-Comeback
Der frühere Erfolgs-Coach Dieter Hogen gibt ein Trainer-Comeback in Berlin.

Foto: photorun.net

SCC Events hat ein Lauf-Team für Eliteathleten mit Lisa Hahner und Philipp Baar gegründet.... ...mehr

Bayrisches Duo in den Dolomiten siegreich
Südtirol Drei Zinnen Alpin Lauf Sexten 2018

Foto: Harald Wisthaler/Benedikt Trojer

Michelle Maier verbesserte den Streckenrekord und gewann als erste Deutsche der Geschichte... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Überraschungen bei den Nominierungen für die EM
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft